Verlagerung von Arbeitsplätzen bei Mitel unverständlich

Viele Unternehmen setzen auf den Innovations- und Forschungsstandort Schweiz. Vor diesem Hintergrund ist es sehr erstaunlich, dass der amerikanische Telekomkonzern Mitel Stellen – hauptsächlich auch Forschungs- und Entwicklungsarbeitsplätze – von der Schweiz weg nach Indien verlagern möchte. Insgesamt stehen 25 von 183 Arbeitsplätzen infrage, wie am 17. Mai 2016 an einer Sozialpartnerinformation bekannt gegeben wurde. Die Massnahme folgt der "industriellen Logik", dass inzwischen auch die ehemalige Königsdisziplin der Schweizer Industrie Kostenüberlegungen weichen müsse.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});