Airbnb baut sein Angebot aus

Die Wohnungsvermittlungs-Plattform Airbnb will weiter wachsen, und hat sich dazu eine Milliarde Dollar Fremdkapital beschafft. Damit will Airbnb sein Geschäft mit Zusatzdienstleistungen ausbauen. Rund eine Milliarde Dollar Fremdkapital hat sich Airbnb am Mittwoch von einem Bankenkonsortium um J.P. Morgan Chase, Citigroup, Bank of America und Morgan Stanley beschafft. Dies schreibt die NZZ am Freitag und beruft sich dabei auf die Nachrichtenagentur Bloomberg. Seit der Gründung im Jahr 2008 habe Airbnb einen Verlust von 250 Millionen Dollar erwirtschaftet und im Jahr 2015 eine Milliarde Dollar umgesetzt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});