Schweiz verdient weiterhin gut am internationalen Tourismus

Allen Negativmeldungen über die Entwicklung des Schweizer Tourismus zum Trotz: Ausländer haben 2015 mehr Geld in der Eidgenossenschaft ausgegeben, als Schweizer auf ihren Reisen ins Ausland. Die Fremdenverkehrsbilanz ist somit wie seit 1975 im positiven Bereich. Zwar sank 2015 laut einer Mitteilung des Bundesamtes für Statistik vom Freitag der Saldo der Fremdenverkehrsbilanz um rund 62 Prozent auf nur noch 323 Millionen Franken, allerdings ist das Resultat trotz der Frankenstärke noch positiv. Dies heisst, dass die Schweiz über alles gesehen im vergangenen Jahr vom internationalen Tourismus profitiert hat. Der Differenzbetrag 2015 ist aber gemäss den Statistikern der niedrigste Wert seit 1975.

Weiterlesen

Fleischkonsum in der Schweiz 2015

2015 betrug der Fleischkonsum pro Kopf der Bevölkerung 51,35 kg. Der erstmals seit drei Jahren leichte Konsumrückgang wurde mit geringeren Importen kompensiert. Die Menge der Inlandproduktion hielt sich praktisch auf dem Vorjahresniveau und der Inlandanteil stieg leicht auf 80%. In der Schweiz lag der Pro-Kopf-Konsum nach drei Jahren mit einer jeweils leichten Zunahme erstmals wieder etwas tiefer als im Vorjahr. Er sank um 2% auf 51,35 kg Verkaufsgewicht (ohne Fische und Krustentiere). Insgesamt wurden 2015 431‘852 t Fleisch gegessen, was einem Rückgang des Gesamtkonsums um 0,8% entsprach.

Weiterlesen

Business-Rückblick 2015: Abgas-Manipulationen, Ölpreis-Krise und Rassismusvorwürfe

Die Wirtschaftsnachrichten wurden in den letzten Monaten des vergangenen Jahres von einem Thema bestimmt: dem „Dieselgate“ durch manipulierte Abgaswerte bei VW. Dies brachte dem grössten Autohersteller Europas harsche Kritik, Gewinneinbussen, Kursverluste, drohende Milliardenstrafen und einen herben Imageschaden ein. In puncto Manipulationsskandal war VW aber nicht alleine, auch Toshiba schlitterte durch Bilanz-Mauschelei in die selbstgemachte Krise.

Weiterlesen

Das sind die besten Schweizer Arbeitgeber

Zum 15. Mal wurde in Zürich der Swiss Arbeitgeber Award verliehen. Die Sieger der vier Kategorien kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen. Das beweist, dass Mitarbeiterzufriedenheit und -engagement nicht von der Tätigkeit und der Berufsgruppe abhängig sind. 27'252 Mitarbeitende aus 118 Unternehmen haben in der grössten Mitarbeiterbefragung der Schweiz ihren eigenen Arbeitgeber bewertet. Sie beantworteten 55 Fragen zu zentralen Aspekten ihrer Arbeitssituation und bewerteten Arbeitsinhalt, Strukturen und Abläufe, Zusammenarbeit, Umgang mit Veränderungen, Führung durch die Vorgesetzten, Mitarbeiterförderung, Vergütungssysteme und anderes mehr.

Weiterlesen

Innovationskompetenz: Schweiz auf Platz 1, Deutschland nur Platz 12

Beim Global Innovation Index 2015 (GII) nimmt die Schweiz die Spitzenposition ein, gefolgt von Grossbritannien und Schweden. Finnland ist von Rang 4 im Vorjahr auf den sechsten Platz abgestiegen. Hierdurch rücken die Niederlande und die USA auf Rang 4 beziehungsweise 5 auf. Ebenfalls unter den Top Ten befinden sich Singapur, Irland, Luxemburg und Dänemark. Deutschland landet nur auf Platz 12.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});