Wirtschaftsmagazin Forbes hat sortiert: Merkel mächtigste Frau der Welt – noch!

01.06.2015 |  Von  |  News  | 
Wirtschaftsmagazin Forbes hat sortiert: Merkel mächtigste Frau der Welt – noch!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Macht wird bestimmt von Reichtum, Einfluss und Medienwirksamkeit, auch bei den Frauen. Wie jedes Jahr hat das Wirtschaftsmagazin Forbes auch für 2015 die mächtigsten Frauen dieser Welt nach ihrem Einfluss sortiert und die 100 wichtigsten Politikerinnen, CEOs und Celebrities in einem Ranking veröffentlicht.

Seit 2010 und auch dieses Jahr wird die prestigeträchtige Liste angeführt von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Doch die mächtigste Frau der Welt bekommt gerade starke Konkurrenz aus den USA.

Weiterlesen

Pensionskassen: Die berufliche Altersvorsorge hat Probleme

28.05.2015 |  Von  |  News  | 
Pensionskassen: Die berufliche Altersvorsorge hat Probleme
Jetzt bewerten!

Das Altersvorsorgesystem der Schweiz bekommt im internationalen Vergleich regelmässig exzellente Noten.

Seine drei Säulen aus obligatorischer Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), beruflicher Altersvorsorge (BAV) sowie privater Vorsorge haben sich in den vergangenen Jahren als Erfolgsmodell erwiesen. Eine „nicht politische“ Reform ist trotzdem überfällig.

Weiterlesen

b24-Wochenrückblick: seltsame Banken-Leaks

27.05.2015 |  Von  |  News  | 
b24-Wochenrückblick: seltsame Banken-Leaks
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) ging es in dieser Woche zumindest indirekt wieder einmal um den „Grexit“ sowie um „Kommunikationsprobleme“, die kurzzeitig massive Folgen für den Euro hatten. Die Bank of England spielt dagegen Szenarien für den „Brexit“ durch und hatte ebenfalls unter einem Leak zu leiden.

Die Arbeitsmarktdaten des Bundesamts für Statistik (BfS) geben trotz des starken Frankens Anlass zu Optimismus. Grund für letzteren haben auch die Schweizer Fachhochschulabsolventen – eine aktuelle Studie zeigt, dass sich in den vergangenen zwei Jahren sowohl ihre Saläre als auch ihre Arbeitszufriedenheit verbessert haben. In Frankreich verpflichtet ein neues Gesetz zumindest Supermärkte dazu, mit Lebensmitteln sorgsam umzugehen.

Weiterlesen

dacadoo: Auszeichnung im Silicon Valley im Rahmen der TiE50 2015 Top Start-up Awards

27.05.2015 |  Von  |  News  | 
dacadoo: Auszeichnung im Silicon Valley im Rahmen der TiE50 2015 Top Start-up Awards
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Schweizer Unternehmen dacadoo ist im Bereich der digitalen und mobilen Gesundheit tätig.

Nun wurde es anlässlich der weltweit grössten Konferenz für Unternehmer, der TiECon im Silicon Valley, als eines der Top 50 Start-ups in der diesjährigen TiE50 Top Start-Ups 2015 Awards ausgezeichnet.

Weiterlesen

Europäische Geldpolitik: Strukturelle Gefahren und „säkulare Stagnation“

27.05.2015 |  Von  |  News  | 
Europäische Geldpolitik: Strukturelle Gefahren und „säkulare Stagnation“
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Bis zum vergangenen Samstag tagte im portugiesischen Sintra das Forum der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Thema „Inflation und Arbeitslosigkeit in Europa“. EZB-Präsident Mario Draghi warnte davor, dass die europäische Währungsunion durch strukturelle Unterschiede auseinanderbrechen könnte.

Mit dem EZB-Forum haben die europäischen Währungshüter im vergangenen Jahr einen Rahmen für den informellen Meinungsaustausch von Zentralbankern, Politikern und hochrangigen Wirtschaftsexperten geschaffen. Geplant ist es als das europäische Pendant zum jährlichen Symposium der Federal Reserve of Kansas in Jackson Hole/Wyoming. Zu den 150 Teilnehmern der Konferenz in Sintra gehörten unter anderem der Vize-Präsident der US-amerikanischen Fed sowie die Notenbankchefs Japans und Grossbritanniens. EZB-Chef Draghi mahnte wiederholt Strukturreformen an, um die Integration sowie die volkswirtschaftlichen Wachstumspotenziale in der Euro-Zone abzusichern. Einige Wirtschaftswissenschaftler befürchten dagegen eine langfristige Stagnation der globalen Wirtschaft.

Weiterlesen

b24-Wochenrückblick: zufriedene FH-Absolventen und diverse Banken-Leaks

25.05.2015 |  Von  |  News  | 
b24-Wochenrückblick: zufriedene FH-Absolventen und diverse Banken-Leaks
Jetzt bewerten!

Im ersten Quartal 2015 ist die Zahl der Erwerbstätigen in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen. Vor allem Frauen und ausländische Arbeitnehmer konnten sich auf dem Arbeitsmarkt stärker etablieren.

Die Arbeitsmarktdaten des Bundesamts für Statistik (BfS) geben trotz des starken Frankens Anlass zu Optimismus. Grund für letzteren haben auch die Schweizer Fachhochschulabsolventen – eine aktuelle Studie zeigt, dass sich in den vergangenen zwei Jahren sowohl ihre Saläre als auch ihre Arbeitszufriedenheit verbessert haben. Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) ging es in dieser Woche zumindest indirekt wieder einmal um den „Grexit“ sowie um „Kommunikationsprobleme“, die kurzzeitig massive Folgen für den Euro hatten. Die Bank of England spielt dagegen Szenarien für den „Brexit“ durch und hatte ebenfalls unter einem Leak zu leiden. In Frankreich verpflichtet ein neues Gesetz zumindest Supermärkte dazu, mit Lebensmitteln sorgsam umzugehen.

Weiterlesen

Facebook wird für Teenager immer uninteressanter

24.05.2015 |  Von  |  News  | 
Facebook wird für Teenager immer uninteressanter
Jetzt bewerten!

Facebook ist nicht mehr der unangefochtene Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken – zumindest gilt das für die Altersgruppe der Teenager. Das belegen aktuell Zahlen aus den USA und Europa.

Wer in seinem Kopf bisher die Gleichung „Soziales Netzwerk = Facebook = Teenager-Tummelplatz“ hatte, muss umdenken: Die Teenies tummeln sich mittlerweile woanders. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Weiterlesen

Louis Vuitton ist weltweit die Modemarke mit dem grösstem Marktwert

23.05.2015 |  Von  |  News  | 
Louis Vuitton ist weltweit die Modemarke mit dem grösstem Marktwert
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Letzte Woche hat das Forbes-Magazin seine jährlich erscheinende Liste mit den wertvollsten Marken der Welt veröffentlicht. Angeführt wird die Liste vom Technikriesen Apple, dicht gefolgt von Google und Microsoft auf den Plätzen zwei und drei.

Überrascht hat die Reihenfolge der Modemarken, hier liegt der Lederwarenhersteller Louis Vuitton auf Platz 14, erst auf den Rängen 18 und 33 folgen Nike sowie H&M.

Weiterlesen

Kahlschlag bei den Geisteswissenschaften an Niederländischen Unis geplant

21.05.2015 |  Von  |  News  | 
Kahlschlag bei den Geisteswissenschaften an Niederländischen Unis geplant
Jetzt bewerten!

Professoren und Studierende protestieren an der Universität Amsterdam gegen einen geplanten Kahlschlag bei den Geisteswissenschaften. Sie sind ein Teil der globalen Bewegung, welche eine Ökonomisierung der Bildung durch Methoden des „New Public Management“ verhindern will.

Die Niederlande sind traditionell modernisierungsfreudig – im europäischen Kontext gelten ihre Konzepte vielerorts als Vorbild. Die Kehrseite der Medaille: Modernisierung bedeutet oft auch die Durchsetzung von rigiden Sparprogrammen. Im November 2014 hat die Universität Amsterdam den Rotstift angesetzt. Die Universitätsleitung will die bisher 28 geisteswissenschaftlichen Studiengänge –etwa ein Drittel des Lehrangebots – und einige Hundert Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter streichen. Zur Rettung der Geisteswissenschaften haben Studierende und Uni-Mitarbeiter die Bewegung „Humanities Rally“ gegründet, die nicht nur in den Niederlanden, sondern in globalem Massstab Unterstützung findet. Die „Modernisierung“ der Uni soll trotzdem weitergehen.

Weiterlesen

b24-Wochenrückblick: Kritik an der Geldpolitik der SNB

18.05.2015 |  Von  |  News  | 
b24-Wochenrückblick: Kritik an der Geldpolitik der SNB
Jetzt bewerten!

Der starke Franken und damit auch die Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank (SNB) bleiben Dauerthemen. In einem Interview kritisierte der Baseler Wirtschaftswissenschafter Peter Bernholz die aktuelle Geldpolitik der SNB. Ein Währungskorb mit fixen Wechselkursen für Euro und US-Dollar würde aus seiner Perspektive die Schweizer Interessen besser wahren.

Bei der geplanten Übernahme der Baseler Firma Syngenta durch den US-Konzern Monsanto wird es kartellrechtliche Probleme geben. Ein nächstes Gebot hängt davon ab, ob Monsanto Kaufinteressenten für diverse Unternehmensbereiche von Syngenta finden kann. Die grossen Schweizer Internet-Provider Swisscom und UPC Cablecom sind wegen mangelnder Netzneutralität in die Kritik und ins Visier der Wettbewerbskommission geraten. Eine Studie des Staatssekretariats für Migration bescheinigt einem grösseren Teil der Flüchtlinge in der Schweiz gute Arbeitsmarktfähigkeiten. In Las Vegas starb mit B. B. King am vergangenen Donnerstag eine Blues-Legende.

Weiterlesen