Der b24-Wochenrückblick: Verheerendes Erdbeben in Nepal

28.04.2015 |  Von  |  News  | 
Der b24-Wochenrückblick: Verheerendes Erdbeben in Nepal
Jetzt bewerten!

Am letzten Wochenende wurde Nepal von einem verheerenden Erdbeben getroffen, grosse Teile des Landes sind zerstört. Bereits jetzt ist absehbar, dass der Wiederaufbau Jahrzehnte dauern wird. 

Der Frankenkurs ist in den letzten Wochen wieder stärker unter Druck geraten, sehr wahrscheinlich interveniert die SNB auf den Devisenmärkten, um eine längerfristige Parität zum Euro zu verhindern. Der Mobilfunkanbieter Orange firmiert seit Donnerstag unter dem neuen Unternehmens- und Markennamen Salt.

Weiterlesen

ABG erwirbt Jones New York

27.04.2015 |  Von  |  News  | 
ABG erwirbt Jones New York
Jetzt bewerten!

Die Authentic Brands Group, LLC (ABG) gab heute den Erwerb der amerikanischen Modemarke Jones New York bekannt. ABG ist Besitzer eines weltweiten Portfolios von kultigen Mode-, Sport-, Lifestyle-, Prominenten-, Medien- und Unterhaltungsmarken. 

Der Kauf stellt einen neuen Meilenstein im Wachstum des Unternehmens dar und erhöht die Einzelhandelsumsätze des Portfolios von ABG auf mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar.

Weiterlesen

Das war sie – die Techno-Classica Essen 2015

23.04.2015 |  Von  |  News  | 
Das war sie – die Techno-Classica Essen 2015
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wer den Namen Techno-Classica bisher noch nicht gehört hat, denke als Erstes an Oldtimer, als Zweites an Messe und als Drittes an Wertanlagen in Kunststoff und Blech. Zunächst mag das alles etwas einzigartig klingen, aber besonders zu Zeiten fallender Renditen bei Geldanlagen herkömmlicher Art trifft es den Nagel auf den Kopf, sprich den Kolben im Zylinder.

Die Techno-Classica ist die grosse internationale Leitmesse für Oldtimer, die hier nicht einfach nur bestaunt werden dürfen, sondern von gutbetuchten Liebhabern auch zu echten Spitzenpreisen gehandelt werden.

Weiterlesen

Michelle Hunziker wird neues Gesicht von Emmentaler Switzerland

22.04.2015 |  Von  |  News  | 
Michelle Hunziker wird neues Gesicht von Emmentaler Switzerland
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Auf der Delegiertenversammlung am 21. April 2015 in Bern stellte Emmentaler Switzerland sein Jahresergebnis 2014 vor und präsentierte Strategien für den Umgang mit aktuellen und künftigen Herausforderungen. Dabei setzt Emmentaler Switzerland weiter auf eine Premium-Strategie sowie prominente Werbeträger: Michelle Hunziker wird das neue Gesicht von Emmentaler Switzerland, vorerst in den Märkten Italien und Deutschland.

Das Jahr 2014 war das Jahr der Auszeichnungen und des Weltmeisters; zahlreiche Emmentaler-Produzenten wurden für die herausragende Qualität ihres Emmentaler AOP geehrt. Wie in jedem Jahr hat die Sortenorganisation zum Abschluss der Delegiertenversammlung die Rangliste der Emmentaler-AOP-Käsereien bekannt gegeben. Die Käserei Windblosen, Neuenkirch, hat im vergangenen Jahr für ihren Emmentaler AOP die durchschnittlich höchsten Taxationspunkte erreicht und wurde mit der «Goldenen Käsereimarke» ausgezeichnet.

Weiterlesen

Der b24-Wochenrückblick: Neues Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

20.04.2015 |  Von  |  News  | 
Der b24-Wochenrückblick: Neues Flüchtlingsdrama im Mittelmeer
Jetzt bewerten!

Die wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen dieser Woche wurden von einem neuen Flüchtlingsdrama überschattet. Am Sonntagmorgen sind vor der lybischen Küste mehr als 900 Flüchtlinge ertrunken, die auf einem Schlepperboot unterwegs nach Italien waren. 

Damit steht auch zur Debatte, wie sinnvoll die europäische Flüchtlingspolitik tatsächlich ist – kurzfristige Lösungen für die Flüchtlingskrise dürften allerdings eher unwahrscheinlich sein. Eine aktuelle Untersuchung zeigt, wie privilegiert die Schweiz und ihre Bürger im Hinblick auf ihre Reisefreiheit ist – sein Gegenstück findet er in einer pragmatischen Flüchtlingspolitik und umfangreichen Wirtschaftshilfen für die „Dritte Welt“.

Weiterlesen

Swisscom ab sofort Vertriebspartner von Starmind

20.04.2015 |  Von  |  News  | 
Swisscom ab sofort Vertriebspartner von Starmind
Jetzt bewerten!

Die Starmind International AG ist ein Pionier auf dem Gebiet Brain Technology und selbstlernender Know-how-Netzwerke. Am 15. April gab sie ihre Vertriebspartnerschaft mit Swisscom Enterprise Customers bekannt.

Die grösste IT-Anbieterin der Schweiz, welche seit rund zwei Jahren das Know-how Management-System von Starmind nutzt, vertreibt dieses nun selbst in der Schweiz. Die Partnerschaft positioniert beide Unternehmen im Bereich Corporate Brain Technology.

Weiterlesen

Preisverfall für Erdöl: Verdrängungswettbewerb und Investitionsblockade

18.04.2015 |  Von  |  News  | 
Preisverfall für Erdöl: Verdrängungswettbewerb und Investitionsblockade
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Preis für Rohöl ist in der zweiten Jahreshälfte 2014 um knapp 50 Prozent gefallen. Eine Studie des Hamburger Forschungsbüros Energycomment warnt jetzt vor einem Investitionsstau und einer globalen Ölpreiskrise, die mittelfristig die Verbraucher stark belasten könnte.

Die Studienergebnisse decken sich mit einer Analyse der US-amerikanischen Investmentbank Goldmann Sachs, die bereits Ende letzten Jahres zum Ergebnis kam, dass die Preisentwicklung auf dem Ölmarkt eine Investitionskrise zur Folge haben wird. Ende April 2014 lag der Ölpreis bei einem Wert von knapp 109 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) Rohöl, seit Anfang Juli letzten Jahres befindet er sich im freien Fall und hat sich derzeit deutlich unter der 60-Dollar-Marke eingepegelt. Die Goldmann-Sachs-Analysten rechnen vor, dass bereits ein Preisniveau von etwa 70 Dollar dazu führen würde, dass Investitionsprojekte von einem knappen Viertel des aktuellen weltweiten Bedarfs eingefroren werden.

Weiterlesen

IWF-Konjunkturprognose: Gebremstes Wirtschaftswachstum in der Schweiz

16.04.2015 |  Von  |  News  | 
IWF-Konjunkturprognose: Gebremstes Wirtschaftswachstum in der Schweiz
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In seinem aktuellen Konjunkturausblick liefert der Internationale Währungsfonds für die Euro-Zone eine zwiespältige Prognose. Konjunkturelle Risiken für die Schweiz resultieren nicht nur aus dem Franken-Hoch, sondern auch aus der schwachen Preisentwicklung.

Weltweit prognostiziert der IWF für 2015 ein Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent, im kommenden Jahr könnte die globale Wachstumsrate dann auf 3,8 Prozent steigen. In den beiden letzten Jahren ist die Weltwirtschaft jeweils um 3,4 Prozent gewachsen, der generelle Ausblick des IWF ist also verhalten positiv. Die Industrieländer zeigen derzeit ein relativ stabiles Wirtschaftswachstum, in den Schwellen- und Entwicklungsländern hat sich die Konjunktur dagegen abgeschwächt. Im Vergleich zum letzten globalen Wirtschaftsausblick vom Oktober 2014 sind die kurzfristigen globalen Risiken geringer ausgeprägt. Der Preisverfall für Erdöl könnte sich als ein globaler Konjunkturtreiber erweisen. Wirtschaftliche Unwägbarkeiten ergeben sich aus den verschiedenen geopolitischen Spannungsherden, auch die Entwicklung der Finanzmärkte ist nicht komplett vorhersehbar.

Weiterlesen

Ölpreis – wenig Anzeichen für grundlegende Preiswende

16.04.2015 |  Von  |  News  | 
Ölpreis – wenig Anzeichen für grundlegende Preiswende
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Im vergangenen Jahr erlebte der Ölpreis einen dramatischen Rückgang, den so kaum jemand vorhergesehen hatte. Auch wenn Prognosen bei Rohstoffen immer mit grosser Unsicherheit behaftet sind, es könnte sich um mehr als ein vorübergehendes Phänomen handeln.

Welche Auswirkungen hätte ein dauerhaft niedriger Ölpreis und wie wahrscheinlich ist er? Darum soll es im Folgenden gehen. Dabei sind nicht nur die vordergründigen Aspekte zu sehen wie die Entlastung des privaten Geldbeutels beim Tanken von Benzin. Die Effekte sind wesentlich vielschichtiger.

Weiterlesen

Verstärkung in Sachen Flottenmanagement: Orange Business Services übernimmt Ocean

15.04.2015 |  Von  |  News  | 
Verstärkung in Sachen Flottenmanagement: Orange Business Services übernimmt Ocean
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Orange Business Services integriert Ocean und wird dadurch zum französisch-europäischen Marktführer mit mehr als 100‘000 gemanagten Fahrzeugen. Die Übernahme zeigt, welch hohe Wachstumsambitionen Orange Business Services auf dem europäischen Markt hat. Das Unternehmen setzt auf fortschrittliche Expertise und Technologien, um die Entwicklung neuer Lösungen für ‚Connected Objekte‘ weiter voranzutreiben.

2003 gegründet, entwickelte sich Ocean aufgrund seines vertikalen Ansatzes und seiner innovativen Technologieauswahl zu einem der führenden Unternehmen für das Flottenmanagement und Fahrzeugortungssysteme auf dem französischen Markt. Ocean managt derzeit 45‘000 Fahrzeuge für rund 2‘000 Unternehmenskunden und wird nun eine operative Einheit von Orange Applications for Business – der digitalen Service-Abteilung von Orange Business Services, die auf folgende Bereiche spezialisiert ist: ‚Connected Objekte‘, die Digitalisierung der Kundenerfahrung, Big Data und Datenanalytik.

Weiterlesen