Author Archive

Potosí – Aufstieg und Niedergang einer Rohstoff-Metropole

07.04.2015 |  Von  |  Allgemein  | 
Potosí – Aufstieg und Niedergang einer Rohstoff-Metropole
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Sagt Ihnen der Name Potosí etwas? Früher stand er in Europa für unermesslichen Reichtum. Noch heute verwendet man im Spanischen die Redewendung „vale un potosí“ für „ein Vermögen wert“. Nur wenigen, die sie benutzen, dürfte dabei bewusst sein, worauf sie sich bezieht – die alte Minenstadt Potosí im bolivianischen Hochland.

Die Stadt verdankt ihre Existenz dem Silberreichtum des Ortes. Nach wie vor spielt der Bergbau hier eine zentrale Rolle. Neben dem Edelmetall wird hier auch Kupfer und Zink gewonnen. In der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stadt spiegeln sich Glanz und Elend des menschlichen Strebens nach Reichtum in besonderer Weise wieder.

Weiterlesen

Junckers Investitionsprogramm – realistisch oder Blase?

27.03.2015 |  Von  |  News  | 
Junckers Investitionsprogramm – realistisch oder Blase?
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Die Europäische Zentralbank EZB hat Anfang März mit ihrem angekündigten Anleihe-Aufkaufprogramm begonnen. Es soll noch mehr Geld in die Wirtschaft im Euro-Raum spülen, um Kreditvergaben zu erleichtern und Investitionen möglich zu machen. Fast zeitgleich haben die EU-Staaten den Weg für die Wachstumsinitiative von EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker freigemacht. Es soll in den nächsten Jahren für zusätzliche Investitionen in Höhe von 315 Mrd. Euro in Europa sorgen.

Die Initiative ist ein Prestige-Projekt des neuen EU-Kommissionspräsidenten, das dieser bereits kurz nach seinem Amtsantritt im Herbst letzten Jahres in Gang gesetzt hatte. Zu diesem Zweck wird ein spezieller „Europäischer Fonds für Strategische Investitionen“ – kurz EFSI – eingerichtet, der quasi als Initialzündung für das geplante Investitionsvolumen dienen soll.

Weiterlesen

Liquiditätssicherung: überlebenswichtig für jede Firma

24.03.2015 |  Von  |  Allgemein, Finanzen  | 
Liquiditätssicherung: überlebenswichtig für jede Firma
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Jedes Jahr werden in der Schweiz rund 14.000 Konkursverfahren eröffnet. Gläubigern entsteht dadurch ein wirtschaftlicher Schaden von rund zwei Milliarden Franken, zahlreiche wirtschaftliche Existenzen werden vernichtet. Eine der wesentlichen Auslöser für einen Konkurs ist fehlende Zahlungsfähigkeit oder Illiquidität.

Gerade junge Unternehmen und Firmen, die stark wachsen, haben oft Probleme mit der Liquidität. Häufig genug fehlt ein ausreichender Überblick über die zu erwartenden Zahlungsein- und -ausgänge, das Liquiditätsmanagement ist unzureichend. Mancher Konkurs liesse sich mit guter Planung, der richtigen Finanzierung und rechtzeitiger Gegensteuerung vermeiden.

Weiterlesen

Frontier Markets – Investment mit besonderen Chancen und Risiken

19.03.2015 |  Von  |  Allgemein, Finanzen  | 
Frontier Markets – Investment mit besonderen Chancen und Risiken
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Fast jeder kennt heute den Begriff „Schwellenländer“ oder das englische Pendant „Emerging Markets“. In der Regel werden damit die grossen Volkswirtschaften rund um den Globus bezeichnet, die an der Schwelle zum Industrieland stehen. Weniger bekannt ist jedoch die Bezeichnung „Frontier Markets“ oder „Grenzmärkte“. Worum es dabei geht und wie ein Investment in solchen Märkten zu beurteilen ist, erfahren Sie hier.

Wenn von Schwellenländern die Rede, versteht man darunter im Allgemeinen die sogenannten BRICS-Staaten. BRICS steht dabei für Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Sie repräsentieren etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung und fast ein Viertel der globalen Wirtschaftsleistung. Inzwischen wird auch anderen Ländern der Status eines Emerging Markets zuerkannt – Mexiko, Indonesien, der Iran, die Türkei und manchmal auch Saudi Arabien zählen dazu. Der Grund für diese Zusammenfassung ist einfach: Emerging Markets wiesen in der Vergangenheit ein besonders dynamisches Wirtschaftswachstum auf und boten aufgrund ihrer grossen und immer noch zunehmenden Bevölkerung auch für die Zukunft glänzende Wachstumsaussichten.

Weiterlesen

Supply Chain Management – die Optimierung von Lieferketten

13.03.2015 |  Von  |  Organisation  | 
Supply Chain Management – die Optimierung von Lieferketten
Jetzt bewerten!

In der klassischen Betriebswirtschaftslehre steht die Betrachtung von Unternehmen im Vordergrund. Es geht dabei um die möglichst effiziente und zielorientierte Gestaltung der Organisation und Prozesse innerhalb einer Firma.

In den letzten Jahren hat eine andere Betrachtungsweise oder Philosophie an Bedeutung gewonnen – die des Supply Chain Managements. Sie löst sich von der rein unternehmensbezogenen Analyse und beschäftigt sich mit der Optimierung von Liefer- und Wertschöpfungsketten – „Supply Chains“ – über Unternehmensgrenzen hinweg.

Weiterlesen

Aktienanlage wissenschaftlich – so funktioniert’s!

09.03.2015 |  Von  |  Finanzen  | 
Aktienanlage wissenschaftlich – so funktioniert’s!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Angesichts von Zinsen nahe oder bei null Prozent sind Anlagealternativen zum herkömmlichen Sparkonto, Fest- oder Tagesgeld gefragt. Immer wieder wird dabei auf Aktien als rentable Möglichkeit hingewiesen.

Doch viele konservative Sparer scheuen das Risiko von Kursschwankungen und möglichen Verlusten. Viele Ängste in diesem Zusammenhang sind allerdings unbegründet, wenn Sie an der Börse nicht auf Spekulation, sondern auf langfristigen Vermögensaufbau setzen.

Weiterlesen

Das Gespenst der Deflation – Einbildung oder Wirklichkeit?

06.03.2015 |  Von  |  Finanzen  | 
Das Gespenst der Deflation – Einbildung oder Wirklichkeit?
Jetzt bewerten!

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst der Deflation. Es ist die Furcht vor den Folgen sinkender Preise, die viele Ökonomen derzeit umtreibt und die Europäische Zentralbank EZB dazu bewegt, ab sofort mit Anleihekäufen zusätzliches Geld auf den Markt zu werfen.

Was steht aber wirklich hinter dem Phänomen Deflation und befinden wir uns tatsächlich in einer solchen Situation? Mehr dazu erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Nützliche Tipps zur Motivation Ihrer Tagungsteilnehmer

13.10.2014 |  Von  |  Organisation  | 
Nützliche Tipps zur Motivation Ihrer Tagungsteilnehmer
Jetzt bewerten!

Teilnehmer an Seminaren, Tagungen oder Konferenzen hören die meiste Zeit über im Sitzen zu. Für die Konzentration und Aufmerksamkeit ist dies nicht gerade förderlich. Deshalb ist Abwechslung gefragt, die neu motiviert.

Hierbei geht es um mehr als die übliche Kaffee- oder Essenspause. Eine Pause bzw. eine Unterbrechung allgemein kann als Erlebnis gestaltet werden, die frischen Elan bewirkt. Zugleich gestalten Sie damit Highlights im Tagungsprogramm. Hier haben wir einige Anregungen für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen