Hopium stellt seinen Prototyp einer wasserstoffbetriebenen Limousine vor und eröffnet Auftagsbuch für die ersten 1000 Vorbestellungen

17.06.2021 |  Von  |  Presseportal

Paris (ots/PRNewswire) – Hopium (FR0014000U63 / Symbol: MLHPI), der französische Hersteller von wasserstoffbetriebenen Limousinen, stellt seinen ersten rollenden Prototyp während der Viva Technology Week in Paris vor.

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzusehen, klicken Sie auf: https://www.multivu.com/players/uk/8913851-hopium-unveils-hydrogen-powered-sedan-prototype-opens-pre-orders/

Das im Oktober 2020 angekündigte und in Rekordzeit in der Versuchswerkstatt in Linas-Montlhéry hergestellte Fahrzeug unter dem Namen Alpha 0 belegt die Zuverlässigkeit des Brennstoffzellensystems. Nachdem die Design- und Architekturphase sowie die Implementierung der verschiedenen Komponenten innerhalb des Fahrzeugs abgeschlossen waren, konnte der Prototyp durch Tests auf dem Prüfstand und auf der Strecke bewertet und perfektioniert werden. Die Geschwindigkeit von 200 km/h (124 mph) dieser Testversion grenzt bereits an die Leistung, die das Hopium Machina in seiner endgültigen Form verspricht.

Alpha 0 stellt auch zum ersten Mal die markante Beleuchtung vor, das Markenzeichen von Hopium. Die Form soll an die Schichtung von Wasserstoff und die Bewegung von Wellen erinnern.

Die Enthüllung dieses technologischen Vorzeigeobjekts ist ein wichtiger Schritt in der Strategie des Herstellers und bestätigt seine Fähigkeit, die gesteckten Ziele zu erreichen und die höchsten Herausforderungen zu meistern. Gleichzeitig eröffnet er sein Auftragsbuch zum Verkauf einer der ersten 1.000 nummerierten Einheiten von Hopium Machina. In Anlehnung an die Spektrallinie des Wasserstoffs wurde der Reservierungspreis auf 410 Euro festgelegt.

Die Hopium-Teams arbeiten bereits mit Vollgas an den nächsten Schritten, um Hopium Machina in industriellem Maßstab zu produzieren, wobei eine neue Präsentation für das erste Quartal 2022 vorgesehen ist.

Informationen zu Hopium

Olivier Lombard, der jüngste Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, gründete Hopium, einen Hersteller von High-End-Wasserstofffahrzeugen, als Ergebnis seiner persönlichen Erfahrungen als professioneller Rennfahrer.

Er ist mit der Automobilkultur aufgewachsen und fährt seit 7 Jahren wasserstoffbetriebene Rennwagen. Damit ist er der weltweit erfahrenste Rennfahrer in diesem Bereich.

Die Rennfahrerei war eine Art von Freiluftlabor, das es Olivier Lombard und seinem Team ermöglichte, über neue Mobilitätslösungen nachzudenken, um auf die heutigen ökologischen Herausforderungen zu reagieren. Da der Transportsektor allein schon für 20% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, positioniert sich das Unternehmen als wichtiger Akteur in Sachen Klimawandel.

Hopium vereint ein Team von führenden Partnern und Experten an der Spitze der Innovation in den Bereichen Wasserstoff-Brennstoffzelle, Blockchain-Technologie und Automobilbau.

Hopium (FR0014000U63 – MLHPI) ist auf der Euronext Access+ gelistet und ist für den PEA-PME zugelassen.

www.hopium.com

Pressekontakt:

contact@hopium.com
Video – https://mma.prnewswire.com/media/1535650/Hopium_Machina_Alpha_0.mp4
Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1533948/Hopium_Machina_Front_View.jpg
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1432668/Hopium_Logo.jpg

Original-Content von: Hopium übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Hopium stellt seinen Prototyp einer wasserstoffbetriebenen Limousine vor und eröffnet Auftagsbuch für die ersten 1000 Vorbestellungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.