Nationales Kunsthandwerksmuseum in Japan veranstaltet ab April 2021 die dritte große Eröffnungsausstellung

16.03.2021 |  Von  |  Presseportal

Kanazawa, Japan (ots/PRNewswire) – Das National Crafts Museum, Japans einziges nationales Kunstmuseum, das sich auf „kogei“ (Kunsthandwerk) spezialisiert hat, veranstaltet vom 29. April bis zum 4. Juli die dritte seiner großen Eröffnungsausstellungen unter dem Motto „Modern Crafts and Tea Utensils: Furnishings in Each Season“ (Modernes Kunsthandwerk und Tee-Utensilien: Einrichtungsgegenstände in jeder Jahreszeit).

Das Museum beherbergt rund 3.900 Werke aus dem späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Diese Arbeiten umfassen verschiedene Bereiche wie Keramik, Glas, Lackwaren, Holzarbeiten, Bambusarbeiten, Textilien, Puppen, Metallarbeiten, Industriedesign und Grafikdesign. Das Museum befand sich ursprünglich in Tokio, wurde aber verlegt und 2020 in Kanazawa, Präfektur Ishikawa im Nordwesten Japans, wiedereröffnet.

(Fotos: https://kyodonewsprwire.jp/release/202102251499?p=images)

Die Museumsgebäude sind renovierte Holzgebäude im westlichen Stil, die vor etwa 100 Jahren gebaut wurden. Zusätzlich zu den Ausstellungsräumen zeigt das Museum das verlegte und wieder aufgebaute Atelier des Lackkünstlers Matsuda Gonroku in einem Bereich, der den Besuchern ein besseres Gefühl dafür vermittelt, wie der Kunsthandwerker arbeitete und welche Werkzeuge er benutzte. Außerdem sind fest installierte Touch-Panels und Videoinstallationen vorhanden, die japanische Handwerksterminologie und -techniken erklären. Alle Erläuterungen sind in englischer, chinesischer und koreanischer Sprache verfügbar und richten sich sowohl an Erwachsenen als auch an Kinder.

In der Nähe des Nationalen Kunsthandwerksmuseums befinden sich Kenroku-en, einer der drei schönsten Gärten Japans, sowie das Kunstmuseum der Präfektur Ishikawa, das nationale Schätze aus dem 17. Jahrhundert und andere herausragende Kunstwerke beherbergt. Das 21st Century Museum of Contemporary Art, Kanazawa, ist ebenfalls nur wenige Gehminuten entfernt.

Kanazawa ist eine Stadt mit vielen historischen Gebäuden und reichhaltiger traditioneller Kultur. Es gibt mehrere Teehausstraßen, die von traditioneller Stadthausarchitektur gesäumt sind, und zahlreiche Geschäfte, in denen Besucher handwerkliche Waren kaufen können. Am Abend können sie Sushi aus frischen Meeresfrüchten und lokal hergestellten Sake genießen.

Die Zugfahrt von Tokio nach Kanazawa mit dem Hokuriku Shinkansen dauert zweieinhalb Stunden. Das Nationale Kunsthandwerksmuseum ist ein neuer Anziehungspunkt für Reisen nach Kanazawa, wo die Besucher die japanische Kultur von der Samurai-Ära bis zur Gegenwart umfassend erleben können.

Kommende Ausstellung 29. April bis 4. Juli 2021 Modernes Kunsthandwerk und Tee-Utensilien: Einrichtungsgegenstände in jeder Jahreszeit -- Die dritte große Eröffnungsausstellung des Nationalen Kunsthandwerksmuseums 

Website: https://www.momat.go.jp/english/cg/

Pressekontakt:

Misato Kojima
Öffentlichkeitsarbeit
Nationales Kunstgewerbemuseum
Tel.: +81-76-221-2020
E-Mail: kogei-pr@momat.go.jp

Original-Content von: National Crafts Museum übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Nationales Kunsthandwerksmuseum in Japan veranstaltet ab April 2021 die dritte große Eröffnungsausstellung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.