Ärger mit dem Online Shop gonser.ch – eine frustrierende Kundenerfahrung

17.12.2020 |  Von  |  Handel, News

Wenn seitens eines Unternehmens etwas schief gelaufen ist, den Fehler beim Kunden zu suchen, sorgt für Frust statt für Kundenzufriedenheit.

Eine solch ärgerliche Erfahrung musste ich mit dem Online Shop Gonser machen.

Bestellt hatte ich bei gonser.ch eine Grillplatte mit Einsatz sowie eine Feuerschale. Ich rechnete damit, gemäss den Lieferbedingungen beide Artikel kostenlos geliefert zu bekommen.

Doch geliefert wurde durch die Speditionsfirma nur die Feuerschale. Ich bestätigte den Empfang. Dass ich damit offenbar auch den Empfang des fehlenden Artikels bestätigte, hielt mir Gonser im weiteren Verlauf vor.

Tatsächlich wurde etwas später auch die Grillplatte mit Einsatz geliefert – per Post. Statt einer kostenlosen Lieferung musste ich der Post eine satte Gebühr von CHF 31.00 zahlen!

Ich beschwerte mit beim Kundendienst von Gonser und bat um eine Erstattung der Post-Gebühr. Doch hier stiess ich auf taube Ohren: Ich hätte ja schliesslich den Empfang beider Artikel bestätigt. Also ganz nach dem Motto: Der Kunde ist schuld! Wir haben alles richtig gemacht.

Dass die beiden Artikel eben nicht per kostenloser Lieferung geliefert wurden, sondern der zweite Artikel später via Post geliefert wurde, kann ich beweisen. Hier ein Foto:



Eine Erstattung der Post-Gebühr möchte ich aber gar nicht mehr haben. Denn darum betteln möchte ich schliesslich nicht.

 

Titelbild: Nobelus – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Ärger mit dem Online Shop gonser.ch – eine frustrierende Kundenerfahrung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.