UL trägt dank Modellierungs- und Simulationsservices für die Zertifizierung zur Produktsicherheit in der industriellen Automatisierung bei

03.11.2020 |  Von  |  Presseportal

Northbrook, Illinois (ots/PRNewswire) – UL nutzt virtuelle Tests, um die Durchführung von Zertifizierungen zu unterstützen.

UL, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Sicherheitswissenschaften, kündigte heute einen branchenweit ersten modell- und simulationsbasierten Service an, der Kunden auf dem Weg zur Zertifizierung unterstützen kann. Hierbei wird der digitale Zwilling eines Produktes oder einer Komponente verschiedenen virtuellen Leistungs- und Sicherheitsprüfungen unterzogen. Kunden erhalten damit einen genaueren Einblick in ihre Produkte, was die die Entwicklung innovativer Designs fördern sowie die Markteinführungszeit erheblich verkürzen kann. Die Modelle, die im Rahmen einer Zertifizierung zum Einsatz kommen, müssen einem wissenschaftlich fundierten Verifizierungs- und Validierungsprozess unterzogen werden. Der Kunde erhält einen detaillierten Report, um die Integrität und Akzeptanz seines Modells eines bestimmten Tests zu bestätigen.

„Die Bestätigung der Integrität und Akzeptanz eines Modells, um die verschiedensten Entscheidungen zu unterstützen, unabhängig davon, ob es sich um eine Design- oder Zertifizierungsentscheidung handelt, ist für die Industrie essentiell“, sagt Mahmood Tabaddor, Manager des Predictive Modeling and Analytics Teams bei UL. „Als vertrauenswürdiger Partner unterstützt UL Kunden dabei, ihre Innovationen schneller und effizienter auf den Markt zu bringen, ohne Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen.“

Durch den Einsatz digitaler Modelle zur Unterstützung des Zertifizierungsprozesses erhalten die Kunden von UL Erkenntnisse zur Leistung und Sicherheit ihres Produkts, welche die tatsächlichen Labortests reduzieren und potenzielle Probleme schon im Vorfeld identifizieren.

„Modellierungs- und Simulationstechnologien helfen unseren Kunden dabei, Produktentwicklungszyklen zu reduzieren und ermöglichen Einblicke in die Produktleistung in Echtzeit“, sagte Dirk Müller, Principal Engineering Manager im Geschäftsbereich Energy and Power Technologies von UL. „Bei UL setzen wir diese Tools ein, um unseren Kunden mit Regulierungs- und Compliance-Entscheidungen für ihre Komponenten, Produkte und Systeme zu helfen.“

Die Art und Weise, wie wir den Einsatz der Modellierung und Simulation jetzt erweitern, erfordert eine Zusammenarbeit entlang der gesamten Lieferkette. UL hilft dabei, Beziehungen innerhalb der Lieferkette zwischen Anbietern von Komponenten, Herstellern von Endprodukten und Herstellern von Modellierungs- und Simulationssoftware weiter zu digitalisieren. Hassan Moezzi, CEO von Future Facilities, dem Hersteller der Modellierungs- und Simulationssoftware 6SigmaET dazu: „Wir freuen uns, dass UL die thermische Simulation für die Zertifizierung von Elektronikgeräten befürwortet. Dies stärkt das Vertrauen der Industrie in den Einsatz von Modellierungs- und Simulationstechniken und hilft unseren Kunden, den Wert solcher Werkzeuge zu steigern.“

UL veranstaltet am 10. November ein Webinar, in welchem anhand eines Pilotprojektes in Zusammenarbeit mit einem großen Industriehersteller vorgestellt wird, wie die erfolgreiche Anwendung der Modellierungs- und Simulationsdienste bei der Zertifizierung unterstützen kann. Für die Anmeldung zum Webinar nutzen Sie bitte diesen Link.

Informationen zu UL

UL wendet wissenschaftliche Erkenntnisse an, um Sicherheits- und Nachhaltigkeitsprobleme zu lösen und trägt damit zur Schaffung einer besseren Welt bei. Wir schaffen Vertrauen, indem wir die sichere Einführung innovativer neuer Produkte und Technologien ermöglichen. Jeder bei UL teilt die Leidenschaft, die Welt sicherer zu machen. Wir stärken das Vertrauen, indem wir die sichere

Einführung innovativer neuer Produkte und Technologien ermöglichen. Unternehmen, Industrien, Regierungen, Aufsichtsbehörden und die Öffentlichkeit vertrauen uns, damit sie fundierte Entscheidungen treffen können. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie UL.com. Weitere Informationen über unsere gemeinnützigen Aktivitäten finden Sie unter UL.org.

Pressekontakt:

Steven Brewster
UL
steven.brewster@ul.com
1+847-664-8425
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/325015/ul_enterprise_logo.jpg

Original-Content von: UL übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

UL trägt dank Modellierungs- und Simulationsservices für die Zertifizierung zur Produktsicherheit in der industriellen Automatisierung bei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.