Der Sozialkapitalismus ist auf dem Höhepunkt des Trends: In einer Zeit des sozialen Umbruchs starten Igor Rybakov und andere Milliardäre ein soziales Vorschulprogramm

06.10.2020 |  Von  |  Presseportal

Moskau (ots/PRNewswire) – 2020 schien grausam für die Weltbevölkerung – sie ist verarmt, die zweite Welle von COVID-19 steht bevor. Unter diesen Bedingungen beschließen Milliardäre, die Kontrolle über die Situation zu übernehmen und Sozialprogramme zu starten

Der russische Milliardär Igor Rybakov hat ein Netzwerk von Schulen und Kindergärten ins Leben gerufen – die Rybakov PlaySchool. Igor Rybakov und seine Frau Ekaterina (Silver Stevie Award Winner in der Nominierung Female Executive of the Year) sind die Gründer der Rybakov Foundation, die sich zum Ziel gesetzt hat, allen Menschen eine qualitativ hochwertige Bildung im Einklang mit dem von den Vereinten Nationen festgelegten Ziel der nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goal 4) zu bieten. Aus diesem Grund wird die Rybakov Foundation und ihr Programm, die Rybakov Academy, die Ausbildung an der Rybakov PlaySchool für Kinder aus einkommensschwachen Familien unterstützen.

Internationales Netzwerk von Kindergärten und Grundschulen – die Rybakov PlaySchool wird auch ein Franchise verkaufen. Igor Rybakov hat 3.800.000 Dollar in das Projekt investiert und will es mit 1.000 PlaySchools bis 2025 und 10.000 bis 2035 zum am weitesten verbreiteten Bildungsprojekt machen. Im Jahr 2022 will Igor Rybakov weitere 10 Millionen Dollar investieren, um das Netzwerk global zu machen. Er lädt Unternehmer ein, bis zu 10 Millionen Dollar mit zu investieren.

Die Rybakov-Stiftung beschleunigt die Bildung seit 5 Jahren. 2016 entwickelte die Stiftung ein Vorschulprogramm – „PRO Kids„, das auf dem kulturhistorischen Bildungsansatz des berühmten sowjetischen Psychologen und Pädagogen Lew Wygotski basiert. Auch dieses Programm wurde von „Tools of the mind“ inspiriert. Die Technologien dieses Programms werden von 1200 Pädagogen in 36 Regionen Russlands eingesetzt. Darüber hinaus hat die Stiftung das Konzept „Schule ist der Mittelpunkt der Gesellschaf“ entwickelt und bereits mehr als 3.500 Schulen unterstützt.

Igor Rybakov – Unternehmer, Mitbegründer der Rybakov-Stiftung: „Die Persönlichkeit des Menschen bildet sich in den ersten 10 Lebensjahren. Es ist wichtig, diese Zeit nicht zu verpassen. Deshalb gewähren wir Kindern aus einkommensschwachen Familien Bildungszuschüsse, um ihnen eine unabhängige Zukunft zu ermöglichen.“

Dies ist sicherlich der Ansatz vieler Milliardäre, darunter auch Jeff Bezos, der ankündigte, dass im Oktober eine kostenlose Vorschule für Kinder aus einkommensschwachen Familien eingeführt werden soll.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1306777/Rybakov_Family_Foundation.jpg

Pressekontakt:

Daria Bashkatova | +7 926 268 39 14 |
d.bashkatova@rybakovfoundation.org

Original-Content von: Rybakov Family Foundation übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Der Sozialkapitalismus ist auf dem Höhepunkt des Trends: In einer Zeit des sozialen Umbruchs starten Igor Rybakov und andere Milliardäre ein soziales Vorschulprogramm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.