Wechsel an der Spitze der „Ecole Hôtelière de Genève ES“: Susanne Welle tritt die Nachfolge von Alain Brunier an

08.09.2020 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots) – Susanne Welle übernimmt am 1. November 2020 die Leitung der zum Branchenverband GastroSuisse gehörenden Hotelfachschule Genf HF (Ecole Hôtelière de Genève ES). Sie folgt damit auf den langjährigen Schuldirektor Alain Brunier.

Der Vorstand von GastroSuisse hat die Nachfolge an der Spitze der „Ecole Hôtelière de Genève ES“ (EHG) geregelt und Susanne Welle zur künftigen Direktorin der EHG gewählt. Sie ist heute an der Hotelfachschule „Les Roches Global Hospitality Education“ in Crans-Montana tätig und löst am 1. November 2020 als neue Direktorin der Hotelfachschule Genf HF Alain Brunier ab, der sich nach 15 Dienstjahren neu orientiert. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Welle und sind froh, diese wichtige Position wieder gut besetzen zu können“, teilt GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer mit.

Susanne Welle ist eine Branchenkennerin mit grossem Fachwissen und einer reichen Erfahrung in der Hotellerie und Restauration im In- und Ausland. Sie ist zudem eine Expertin im Bildungswesen, in dem sie auch heute tätig ist. Im Laufe ihrer Karriere wirkte sie unter anderem an der „Swiss Hotel Management School“, im „Glion Institute of Higher Education“ und an der damals neu gegründeten „Hotelfachschule Vatel Schweiz“, welche sie beständig weiterentwickelte. Heute bekleidet sie die Position als „Dean of Untergraduate Programs“ an der Hotelfachschule „Les Roches Global Hospitality Education“ in Crans-Montana.

Mit Alain Brunier verlässt ein langjähriger, verdienter Direktor die „Ecole Hôtelière de Genève“. Unter seiner Leitung hat sich die zu GastroSuisse gehörende „Ecole Hôtelière de Genève“ stark entwickelt. Sie wurde im Jahr 2011 in die Liste der weltweiten Top-10-Schulen aufgenommen. Die Hotelfachschule betreibt zudem mehrere Betriebe zur praktischen Ausbildung, einen Catering-Service und führt Weiterbildungskurse in Zusammenarbeit mit den Kantonalverbänden und für Dienstleistungsunternehmen durch. Die Hotelfachschule Genf hat zudem zwei lizenzierte Schulen im Ausland eröffnet, nämlich die „Ecole Hôtelière de Casablanca“ und die „Ecole Hôtelière de Grand Bassam“ in der Elfenbeinküste.

Die „Ecole Hôtelière de Genève ES“ ist eine Institution von GastroSuisse und eine Kaderschmiede für Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Ihr Diplom ist ein wertvoller Wegbereiter für eine erfolgreiche Karriere. Die Hotelfachschule geniesst auch international grosse Anerkennung.

GastroSuisse ist der Verband für Hotellerie und Restauration in der Schweiz. Die Organisation mit dem Gründungsjahr 1891 setzt sich seit über 125 Jahren für die Interessen der Branche ein.

Bei Rückfragen:

Casimir Platzer, Präsident GastroSuisse
Telefon 044 377 53 53
communication@gastrosuisse.ch

Original-Content von: GastroSuisse übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Wechsel an der Spitze der „Ecole Hôtelière de Genève ES“: Susanne Welle tritt die Nachfolge von Alain Brunier an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.