Wer aufgrund eines defekten Takata-Airbags Schaden erlitten hat, kann weiterhin über den Sonderbeauftragten und Treuhänder Anspruch auf Entschädigung bei Personenschaden oder schuldhaft verursachter Tötung erheben

31.08.2020 |  Von  |  Presseportal

Boston (ots/PRNewswire) – Die folgende Erklärung wird von Professor Eric D. Green abgegeben, Sonderbeauftragter (Special Master) des Entschädigungsfonds für Einzelfälle von Takata-Airbags (Takata Airbag Individual Restitution Fund) des Justizministeriums der Vereinigten Staaten und Treuhänder (Trustee) des Trust Fund zur Entschädigung deliktischer Ansprüche aus dem Takata-Konkursverfahren.

Ansprüche hinsichtlich defekter Airbags von Takata

Professor Eric D. Green kündigte in seiner Eigenschaft als Special Master und Trustee im Mai 2018 ein Entschädigungsprogramm für Personen an, die durch Riss oder aggressive Auslösung eines phasenstabilisierten Ammoniumnitrat-Airbag-Inflators von Takata („Inflatordefekt eines Takata-Airbags“) verletzt oder schuldhaft getötet wurden/werden. Im Rahmen dieses Programms können die Kläger um eine Entschädigung aus dem Individual Restitution Fund („IRF“) des Justizministeriums von 125 Millionen USD und/oder dem über rund 140 Millionen USD verfügenden Takata-Airbag Schadenersatz-Treuhandfonds (Tort Compensation Trust Fund – „TATCTF“) nachsuchen. Das Verfahren läuft und Anspruchsberechtigte können weiterhin handeln.

Es gibt drei Arten von Ansprüchen, die von Personen geltend gemacht werden können, die durch einen Inflatordefekt eines Takata-Airbags verletzt oder schuldhaft getötet wurden: (i) einen „IRF-Anspruch“ gegenüber Takata auf Entschädigung durch den IRF, dem vom Special Master geleiteten Entschädigungsfonds für Personenschäden und schuldhafte Tötung, der gemäß Anordung zur Entschädigung des United States District Court for the Eastern District of Michigan im Zusammenhang mit dem Strafverfahren des Justizministeriums gegen Takata, U.S. v. Takata Corporation, Fall Nr. 16-cr-20810 (E.D. Mich.) etabliert wurde; (ii) einen „Treuhandanspruch“ auf Entschädigung durch den TATCTF, dem Treuhandfonds für Personenschäden und schuldhafte Tötung, der vom Treuhänder beaufsichtigt und im Zusammenhang mit dem Sanierungsplan von Takata gemäß „Chapter 11“ im Bankruptcy Court for the District of Delaware etabliert wurde; (iii) einen „POEM-Anspruch“ gegen einen beteiligten Originalausrüstungshersteller („POEM“; derzeit handelt es sich beim einzigen POEM um Honda/Acura) auf Entschädigung durch POEM, der durch den vom Treuhänder beaufsichtigten TATCTF geregelt werden muss.

Jeder dieser drei Arten von Ansprüchen hat eigene Anspruchsvoraussetzungen. Alle Anspruchsarten aber decken nur körperliche Verletzungen und schuldhaft verursachte Tötung infolge eines Inflatordefekts eines Takata-Airbags ab. Ansprüche im Zusammenhang mit Verletzungen oder schuldhaft verursachter Tötung, die durch andere Airbagkomponenten verursacht wurden – z. B. Ausfall der Auslösung des Airbags, spontane Auslösung des Airbags, Unfallverletzungen ohne Bezug zum Inflator oder wirtschaftliche Verluste ohne Bezug zu Körperverletzungen oder Tod – werden nicht durch die drei oben beschriebenen Arten von Ansprüchen abgedeckt.

Die Anspruchsformulare und genaue Anleitungen zur Einreichung eines Anspruchs finden sich auf der IRF-Website www.takataspecialmaster.com und der TATCTF-Website www.TakataAirbagInjuryTrust.com.

Aufsicht über das Anspruchsverfahren und Quellen weiterer Informationen

Professor Green wurde vom Bezirksgericht als Special Master für IRF-Ansprüche und vom Insolvenzgericht als Treuhänder für Treuhandansprüche und POEM-Ansprüche ernannt.

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen, Einreichungsfristen und zur Antragstellung erhalten Sie unter www.takataspecialmaster.com, www.TakataAirbagInjuryTrust.com, per E-Mail an Questions@TakataAirbagInjuryTrust.com oder telefonisch gebührenfrei unter (888) 215-9544.

Pressekontakt:

Questions@TakataAirbagInjuryTrust.com

Original-Content von: Takata EMEA übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Wer aufgrund eines defekten Takata-Airbags Schaden erlitten hat, kann weiterhin über den Sonderbeauftragten und Treuhänder Anspruch auf Entschädigung bei Personenschaden oder schuldhaft verursachter Tötung erheben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.