Weekview Timer: Mit dem 6+1-Konzept kraftvoll und zielstrebig durchstarten

04.12.2013 |  Von  |  Publireportagen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Weekview Timer: Mit dem 6+1-Konzept kraftvoll und zielstrebig durchstarten
4.8 (96.36%)
11 Bewertung(en)

Die obligatorischen Termine eintragen, ja, das geht gerade noch. Aber mittel- und langfristige Aufgaben oder Ziele? Fehlanzeige. Wo sollten die überhaupt hin? Man kann doch froh sein, das Dringende irgendwie hinzubekommen! Klar wäre es schön, mal souverän und erhobenen Hauptes durch den (Berufs-)Alltag zu gehen und nicht immer auf dem falschen Fuss erwischt zu werden – doch das muss wohl für immer ein Ideal bleiben.

Kennen Sie das auch? Die Resignation darüber, keine richtige Struktur und Planung ins Leben zu bekommen? Sich immer wie ein Spielball plötzlicher Wendungen und Dringlichkeiten zu fühlen, und das, obwohl uns im digitalen Zeitalter Planungssysteme en masse zur Verfügung stehen?Leben und arbeiten gehen auch anders – davon ist Nikolaus Obersteiner, Inhaber von weekview – Innovative Zeitplansysteme überzeugt. Seine Grundidee: Die Woche, nicht der einzelne Tag, stellt die Basiseinheit menschlichen Planens und Schaffens dar. Der Gedanke kam ihm zum ersten Mal, als er ein Buch über den  Schöpfungsbericht der Bibel las. Dessen Autor wies darauf hin, dass die Woche die einzige grössere Zeiteinheit ist, welche sich nicht von den Gestirnen herleitet, im Gegensatz zum Tag, dem Monat oder dem Jahr. Weitere Inspiration erhielt Obersteiner in Genesis 1 selbst. Die Schöpfung der Welt wird dort als 7-Tages-Woche dargestellt, inklusive Ruhetag. „Das brachte mich auf das 6+1-Schema: sechs Tage arbeiten, einen Tag ruhen“, so der ehemalige Siemens-Projektmanager. Die vielen Burnout-Fälle in der modernen Wirtschaft bewiesen, dass der Mensch regelmässige Ruhe brauche. Der siebte Tag könne aber auch zum Evaluieren der vergangenen Woche sowie zum Ausblick auf die neue dienen, so Obersteiner.

Diese Erkenntnisse packte er in ein Kalender-Konzept, das er nach seinem Grundprinzip „Weekview“ nannte. Der bewährte Timer geht nun schon in sein viertes Jahr. „Komplexe Aufgaben lassen sich nicht an einem Tag erledigen. Die Woche ist der ideale Zeitrahmen dafür, nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang“ sagt Nikolaus Obersteiner. Einen weiteren wichtigen Anstoss erhielt er bei seiner Projektmanagement-Tätigkeit bei Siemens: Das Time-boxed-Konzept besagt, dass für eine Aufgabe nur ein ganz bestimmter, nicht zu überschreitender Zeitrahmen zur Verfügung steht. Timeboxing wird von vielen Unternehmen in der Projektplanung angewendet und hat sich bewährt. „Wenn man einen streng definierten Zeitrahmen hat, arbeitet man wesentlich effektiver und effizienter“ weiss Obersteiner aus eigener Erfahrung.

Das Herz der weekview Produkte sind die Wochenübersichten. Hier kann der Nutzer Prioritäten eintragen, die in A (sehr Dringliches) bis C (kann auch nächste Woche erledigt werden) eingeteilt sind. Am oberen Rand der Übersicht bahnt sich per Register schon die nächste Woche an, zentrale Termine oder Aufgaben tauchen also schon am Horizont auf, bevor der Montag beginnt. Jahres-, Quartals- und Monatsübersichten ergänzen das auf Langfristigkeit ausgelegte System.  Natürlich gibt es auch Tagesübersichten und viel Platz für Notizen, eigens beschriftbare Listen und sogar Seiten für Projektplanungen. Wöchentliche Impulse regen zum Nachdenken an, und dezent platzierte Bibelverse lassen die erstaunliche, Jahrtausende alte Weisheit des Buches der Bücher in den Alltag fliessen.

Weekview-Wochenuebersicht

Viele Menschen hetzen heute durchs Leben wie ein Hamster im Rad – geschäftig und gestresst, aber ohne Ziel. Innehalten wird weder geübt noch kultiviert, viele fühlen sich eher „gelebt“ als dass sie proaktiv leben würden. Burnouts oder – noch schlimmer – Depressionen sind oft die Folge eines nicht rhythmisierten Lebens ohne das dynamische Wechselspiel von Anspannung und Entspannung. Die weekview Zeitplaner können helfen, dass Menschen ihr Leben wieder im Blick haben. Produktiver werden. Glücklicher sind.

Kontaktinformationen & Bestellmöglichkeit

weekview_logoweekviev – innovative Zeitplansysteme

Inhaber: Nikolaus Obersteiner
Anschrift: Landwehrstraße 34, D-80336 München

Telefon: +49 89 506822

Telefax: +49 40 7402161158

E-Mail: info@weekview.de
Internet: www.weekview.de



Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85B (Herstellergröße: 38B)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 2
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 44 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual



Trackbacks

  1. weekview Newsletter Dezember 2013 | Das Leben im Blick

Ihr Kommentar zu:

Weekview Timer: Mit dem 6+1-Konzept kraftvoll und zielstrebig durchstarten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.