Jobmarkt in der Schweiz: Neues Berufsglück für Studenten

29.09.2014 |  Von  |  Allgemein, Studien, Wissenschaft  | 
Jetzt bewerten!

Luzerner Studenten geht es nicht anders als ihren Kommilitonen in anderen Städten: Ohne eine solide Finanzierung ist es äusserst schwierig, das Studium innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens zu bewältigen.

Aus diesem Grund gehen fast 80 Prozent aller Studierenden einer Nebentätigkeit nach. Als Verdienstmöglichkeit bieten sich unter anderem Uni-Jobs in Luzern an.

Weiterlesen

Der richtige Ansatz zur Schwarmintelligenz

24.09.2014 |  Von  |  Wissenschaft  | 
Der richtige Ansatz zur Schwarmintelligenz
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Der Begriff der Schwarmintelligenz wird zumindest im modernen Management fast schon inflationär genutzt und gehört dort mittlerweile zum Mainstream. Dabei führt die nicht korrekte Einordnung des Wissens von Massen nicht selten zu wahren Verwirrungen. Schwarmintelligenz setzt nämlich zuerst eine grosse Menge einzelner Individuen, also einen Schwarm, voraus, in der jeder Einzelne sich mit einem Problem befasst und dann gemeinsame Lösungsansätze entwickelt werden.

Allein das Vorhandensein unterschiedlicher Auffassungen stellt noch lange keine Schwarmintelligenz dar, weil wir hier eben vor allem von Intelligenz reden. Dementsprechend können auch tausende Likes auf Facebook zu einem Posting noch lange nicht als Schwarmintelligenz bezeichnet werden.

Weiterlesen

Wissen ist Macht – weshalb eine Informationskultur im Unternehmen wichtig ist

21.07.2014 |  Von  |  Kommunikation, Wissenschaft  | 
Jetzt bewerten!
Das Sprichwort „Wissen ist Macht“ ist Ihnen sicherlich bekannt. Und es gilt nicht nur im privaten Bereich, sondern auch für Unternehmen. Denn Wissen ist einer der wichtigsten Faktoren für einen Produktionsbetrieb und wird gerade in Unternehmen benötigt. Damit dieses Wissen aber auch ganz gezielt zur Verfügung steht, gibt es eine Grundvoraussetzung: Die richtigen Informationen müssen auch zur richtigen Zeit vorliegen – und genau da liegt oft eine Schwachstelle.

Fehlende Information kann fatale Folgen haben

Steht eine wichtige Information einem Mitarbeiter nicht zur Verfügung, kann das schwerwiegende Konsequenzen für Ihr Unternehmen haben. Denn möglicherweise werden in der Folge falsche Entscheidungen getroffen oder Probleme nicht als solche wahrgenommen. Meist werden damit auch Aufgaben nicht zufriedenstellend erledigt, womit Leistungspotenziale ungenützt oder unausgeschöpft bleiben. In letzter Konsequenz leidet die Identifikation Ihrer Angestellten mit dem Unternehmen darunter und unnötige Kosten entstehen.

Weiterlesen

5’625 Tweets pro Sekunde: per Echtzeit-Infografik dem Internet beim Wachsen zuschauen

29.05.2014 |  Von  |  Neue Medien, Web, Wissenschaft  | 
Jetzt bewerten!

Dass im Internet unglaubliche Datenmengen vorhanden sind und täglich dazukommen, ist kein Geheimnis. Wie viel es tatsächlich ist, macht jetzt eine interaktive Infografik deutlich. Die Ergebnisse sind beeindruckend und aufschlussreich, nicht zuletzt auch aus geschäftlicher Sicht.

Die Infografik von Penny Stocks Lab zeigt nicht nur, wie viele Videostunden jede Sekunde auf YouTube hochgeladen oder wie viele Blogposts mit WordPress kreiert werden. Auch die Umsätze von Google und Amazon sieht man im Echtzeit-Counter wachsen.

Weiterlesen

Die Schweiz – das wettbewerbsfähigste Land Europas

27.05.2014 |  Von  |  Allgemein, Wissenschaft  | 
Jetzt bewerten!
Die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz ist sowohl im europäischen Raum als auch weltweit kaum zu überbieten. Im Europa belegen die Eidgenossen in dieser Hinsicht einen unangefochtenen ersten Platz, im globalen Massstab ranken nur die USA noch etwas besser. Der starke Franken sowie die Rechtsunsicherheit nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative stellen diesen Erfolg jedoch langfristig infrage.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des International Institute for Management Development (IMD) Lausanne. Die Researcher der privaten Business School untersuchen für ihr globales Ranking der Wettbewerbsfähigkeit in jedem Jahr die Wirtschaftsdaten von insgesamt 60 Ländern. Im globalen Vergleich konnte die Schweiz ihren im Vorjahr erreichten zweiten Platz auch in der aktuellen Studie halten.

Weiterlesen