Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Business24.ch!

Umsetzung der Rentenreform: Helvetia-Chef Gmür kritisiert SVP und FDP

22.03.2017 |  Von  |  News, Recht, Steuern  | 
Jetzt bewerten!

Helvetia-Chef Philipp Gmür kritisiert die vom Parlament beschlossene Altersreform. Die Versicherungsbranche sei „im Regen stehen gelassen“ worden, sagt er in einem Interview mit der „Handelszeitung“.

Insgesamt herrsche bei ihm eine „relative Unzufriedenheit“. Zwar sei erfreulich, dass das Rentenalter für Frauen auf 65 angeglichen und dass der Umwandlungssatz auf 6,0 Prozent gesenkt werde. Hingegen sei es unschön, dass die Einbussen bei den Pensionen in der AHV kompensiert werden und nicht in der zweiten Säule.

Weiterlesen

Kosten für freiwillige Aus- und Weiterbildung absetzen?

20.03.2017 |  Von  |  Finanzen, News, Steuern  | 
Jetzt bewerten!

Der Bundesrat hat die steuerliche Behandlung berufsorientierter Aus- und Weiterbildung im Hinblick auf das Steuerjahr 2016 vereinheitlicht und damit erheblich vereinfacht. Bisher war Weiterbildung abzugsfähig, Ausbildung hingegen nicht.

Allerdings galt dies nur, wenn die Weiterbildung direkt mit der aktuellen beru ichen Tätigkeit, dem Wiedereinstieg oder einer zwingend notwendigen Umschulung zusammenhing.

Weiterlesen

„Rechnung ist aufgegangen“: Alternative Bank Schweiz zieht positive Bilanz

20.03.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Die Alternative Bank Schweiz AG erzielte 2016 ein gutes Ergebnis. Erfreulich ist dank einem Plus von 13,5 Prozent die überdurchschnittlich positive Entwicklung im Kreditgeschäft. Die Anfang 2016 eingeführten Negativzinsen haben die gewünschte lenkende Wirkung auf die Kundengelder erzielt.

Die Alternative Bank Schweiz (ABS) soll gemäss ihren Statuten mit ihrer Geschäftstätigkeit einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Gewinnorientierung steht dabei nicht im Vordergrund – die Bank will jedoch so viel Geld verdienen, dass sich das Unternehmen im Sinn des Leitbilds gesund weiterentwickeln kann.

Weiterlesen

Entsorgung: Helvetia Environnement wird zum grössten privaten Akteur der Schweiz

20.03.2017 |  Von  |  News  | 
Jetzt bewerten!

Der führende Müllentsorger der Romandie, Helvetia Environnement, wird zum grössten privaten Abfallentsorger der Schweiz. Das Unternehmen schliesst sich mit dem Konkurrenten Swiss Recycling Services (SRS) zusammen. Dies berichtet die „Handelszeitung“.

Die neue Gruppe kommt auf ein jährliches Umsatzvolumen von 120 Millionen Franken mit der Sammlung, Trennung und Verwertung von Müll für Gemeinden, Industrieunternehmen und Privathaushalte.

Weiterlesen

Credit Suisse erteilt Grossauftrag an Post-Tochter Swiss Post Solutions

20.03.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Die Credit Suisse lagert Teile des Back-Office an die Post aus. Die Post-Tochter Swiss Post Solutions betreibt seit Februar die Schweizer Scancenter des Geldhauses. „Im Fokus steht die von extern eintreffende Briefpost“, sagt Credit-Suisse-Sprecher Andreas Kern gegenüber der „Handelszeitung“.

Zwischen dem Zeitpunkt, zu dem etwa ein Antrag für die Eröffnung eines Mietkautionskontos bei der Credit Suisse eintrifft, und der effektiven Kontoeröffnung liegen heute bis zu vier Tage. „Künftig wird dieser Prozess noch einen halben Tag dauern“, so der Sprecher der Grossbank.

Weiterlesen

Comparis-Rechner zeigt den Rentenverlust durch Umverteilung

08.03.2017 |  Von  |  News  | 
Comparis-Rechner zeigt den Rentenverlust durch Umverteilung
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Bei Schweizer Pensionskassen findet eine massive Umverteilung statt: Aufgrund der historisch tiefen Zinsen und der gestiegenen Lebenserwartung sind die gesetzlich garantierten Renten unrealistisch hoch. Die daraus entstehende Lücke stopfen die Pensionskassen mit Geld von den aktiven Versicherten.

Schätzungen zufolge werden dadurch jährlich rund 3 Mrd. Franken von den Aktiven zu den Rentnern umverteilt. Diese Umverteilung wird durch die Altersreform 2020 lediglich vermindert, egal ob sich der Nationalrat oder Ständerat durchsetzt. Was dies für den einzelnen Bürger bedeutet, lässt sich mit dem neuen Umverteilungsrechner von comparis.ch und Prof. Dr. Lukas Müller von der Universität St. Gallen erstmalig in der Schweiz berechnen.

Weiterlesen

Millioneneinsparpotential: KMU zahlen viel zu viel für Telefoneinträge

06.03.2017 |  Von  |  Kommunikation, Marketing, News  | 
Jetzt bewerten!

ZIP.ch revolutioniert den Schweizer Markt für Telefonverzeichnisse und ermöglicht den KMU, Millionen an unnötigen Kosten einzusparen. Das Telefonverzeichnis ZIP.ch, das über die gleichen Angaben wie die Telefonverzeichnisse von Swisscom Directories verfügt, bringt einen neuen kostenlosen Onlinedienst auf den Markt, der weit mehr bietet als vergleichbare kostenpflichtige Dienste.

Ohne Zusatzkosten können KMU bei ZIP.ch neben den üblichen Telefon- und Adressdaten auch ihre Internetseite, soziale Netzwerke, ihr Logo und andere nützliche Informationen einfach und unkompliziert hinzufügen und damit einen besseren Zugang zu ihrer Kundschaft schaffen. Bei der Konkurrenz müssen die KMU für diese Zusatzleistungen hohe Kosten zahlen.

Weiterlesen

Physische und physische Gesundheit: Online zu besserem Arbeitsklima?

03.03.2017 |  Von  |  Arbeitsmarkt, News  | 
Jetzt bewerten!

Voll motiviert oder eher Null-Bock-Stimmung? Was tun Verantwortliche von Kleinunternehmen für die physische und psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden?

Der Online-Gesundheits-Check für Kleinunternehmen vom Verein Artisana gibt schnell und unkompliziert Klarheit: Anhand einfacher Fragen können Betriebsverantwortliche innert kürzester Zeit eruieren, wie es um die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) in ihrem Betrieb steht und welche Möglichkeiten sie haben, diese zu verbessern.

Weiterlesen

Geschäftsjahr 2017: Lidl Schweiz erhöht die Löhne um 0.6 Prozent

02.03.2017 |  Von  |  Arbeitsmarkt, News, Personalleitung  | 
Jetzt bewerten!

Lidl Schweiz erhöht im Rahmen des Gesamtarbeitsvertrages mit der Gewerkschaft Syna und dem Kaufmännischen Verband Schweiz die Gesamtlohnsumme im Geschäftsjahr 2017 um 0.6 Prozent.

Die Arbeitnehmervertretungen Syna und Kaufmännischer Verband Schweiz haben zusammen mit Lidl Schweiz im Rahmen der jährlichen Gespräche eine Erhöhung der Lohnsumme von gesamthaft 0.6 Prozent für das Geschäftsjahr 2017 festgelegt. Die Verteilung erfolgt individuell gemäss Lohnsystem.

Zusätzlich zur Lohnsummenerhöhung stellt Lidl Schweiz Mittel für Beförderungen und Treueprämien zur Verfügung.

Weiterlesen

go – take the lead: Neues Magazin für Führungskräfte

02.03.2017 |  Von  |  Neue Medien, News, Organisation  | 
Jetzt bewerten!

Am 3. März erscheint „go – take the lead“, die neue Zeitschrift, die sich viermal pro Jahr an Führungskräfte im deutschsprachigen Raum richtet. Sie geht wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Fragen auf den Grund, die für Entscheidungsträger relevant sind.

Mit langen Lesestücken und einer hochwertigen Bildsprache will das gomagazin einen Kontrapunkt zum Kurzfutter der digitalen Medien setzen.

Weiterlesen