1 Million Nutzer: SecureSafe wächst weiter

24.07.2017 |  Von  |  News  | 
1 Million Nutzer: SecureSafe wächst weiter
Jetzt bewerten!

Der Schweizer Cloud-Speicher „SecureSafe“ freut sich über ein kontinuierliches Wachstum. Dank zahlreichen neuen Funktionen und neuen Apps hat der Dienst im Juli 2017 die Grenze von einer Million Nutzern durchbrochen.

Immer mehr Menschen vertrauen bei der Sicherung ihrer Passwörter und wichtigen Dokumente auf den Schweizer Cloud-Speicher SecureSafe. Im Juli 2017 nutzten erstmals mehr als eine Million Personen den Datensafe.

Weiterlesen

Luxusparfüm-Anbieter Fragrance Du Bois expandiert weiter

21.07.2017 |  Von  |  News  | 
Luxusparfüm-Anbieter Fragrance Du Bois expandiert weiter
Jetzt bewerten!

Fragrance Du Bois, französischer Anbieter von Luxusparfüm, hat die nächste Phase in seiner weltweiten Expansionsstrategie verkündet. Dazu wurde ein Liefervertrag mit dem neuen Hersteller von Hautpflegeprodukten und Zubehör Oud Essentials(TM) unterzeichnet.

In den kommenden drei Jahren wird Fragrance Du Bois reines Oud-Öl im Wert von ungefähr 50 Mio. USD sowie Angi-Aging- und Wellnessprodukte an einen andere individuelle und innovative Marke liefern, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Hautpflegeindustrie zu revolutionieren.

Weiterlesen

Stellensuchende: Deutschschweizer sind zuversichtlicher als Romands

20.07.2017 |  Von  |  Arbeitsmarkt, News  | 
Stellensuchende: Deutschschweizer sind zuversichtlicher als Romands
Jetzt bewerten!

Gemäss dem PageGroup Confidence Index (zweites Quartal 2017) beurteilen Stellensuchende in der Deutschschweiz ihre Karriereaussichten und den Schweizer Arbeitsmarkt wesentlich zuversichtlicher als Stellensuchende in der Romandie.

Vor allem während der vergangenen zwölf Monate haben sich diese Unterschiede ausgeweitet. Stellensuchende in der Deutschschweiz stehen dem Arbeitsmarkt fast doppelt so optimistisch gegenüber, wie Kandidaten in der Romandie.

Weiterlesen

Weltweites Lieferembargo: Swatch verliert vor dem Berner Handelsgericht

19.07.2017 |  Von  |  News, Produkte, Recht  | 
Weltweites Lieferembargo: Swatch verliert vor dem Berner Handelsgericht
Jetzt bewerten!

Im Streit um einen weltweiten Lieferstopp muss Swatch vor dem Berner Handelsgericht eine Niederlage einstecken. Das schreibt die „Handelszeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Als Sieger geht die britische Grosshandelsfirma Cousins vom Feld.

Swatch hat im Januar 2015 ein Lieferembargo für Wiederverkäufer eingeführt. Seither liefert der Uhrenkonzern keine Uhren oder Ersatzteile mehr an unabhängige Händler oder Reparaturfirmen. Der britische 40-Mann-Betrieb Cousins will das Embargo juristisch durchbrechen.

Weiterlesen

Fusionen und Übernahmen – Banken in der Schweiz auf Rekordkurs

19.07.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Fusionen und Übernahmen – Banken in der Schweiz auf Rekordkurs
Jetzt bewerten!

Das Geschäft mit Fusionen und Übernahmen boomt so stark wie nie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Gemäss Recherchen der „Handelszeitung“ wurden im ersten Halbjahr 2017 in der Schweiz Firmen-Transaktionen im Gesamtwert von umgerechnet 54 Milliarden Dollar angekündigt.

Grösster Brocken: Der Verkauf des Baselbieter Biotech-Unternehmens Actelion an den US-Konzern Johnson & Johnson. Zusätzlich zur Kaufwelle bescherte den Investment-Banken eine Reihe von Börsengängen steigende Umsätze.

Weiterlesen

Roger Federer: Neuer Markenbotschafter bei Barilla

19.07.2017 |  Von  |  Marketing, News  | 
Roger Federer: Neuer Markenbotschafter bei Barilla
Jetzt bewerten!

Der weltweit grösste Pastahersteller spannt Roger Federer als Markenbotschafter ein. Statt eines italienischen Aushängeschildes habe man sich für den Schweizer Tennis-Star entschieden, weil er „ein Spitzenathlet und eine weltweite Marke“ sei.

Das sagt Barilla-Vizepräsident Paolo Barilla im Gespräch mit der „Handelszeitung“. Roger Federers Persönlichkeit soll auch gegen innen Wirkung entfalten, sagt Barilla: „Es zahlt sich aus, freundlich zu sein. In unserem Fall im Umgang mit Lieferanten, Bauern und Kunden.“

Weiterlesen

Aldi Suisse lanciert „Fair Milk“-Label – Wie reagieren die Bauern?

19.07.2017 |  Von  |  Marketing, News, Produkte, Werbung  | 
Aldi Suisse lanciert „Fair Milk“-Label – Wie reagieren die Bauern?
Jetzt bewerten!

Der Discounter Aldi Suisse prescht im Milchstreit vor. Bereits Ende Juli soll erstmals Milch mit dem Label „Fair Milk“ in den Verkauf gelangen, wie die „Handelszeitung“ berichtet.

Vorgesehen ist, dass der Discounter den Milchbauern einen Preis von 70 Rappen pro Kilogramm Milch garantiert – 5 Rappen mehr als der Richtpreis für Molkereimilch vorsieht. Im Gegenzug verlangt Aldi von den Bauern einen Mehrwert: So muss die Milch aus speziell tiergerechter Haltung stammen, welche die gesetzlichen Vorschriften übertrifft.

Weiterlesen

Hunderte Millionen Franken mehr: Axpo-Klimamodell würde Atomstrom verteuern

19.07.2017 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Hunderte Millionen Franken mehr: Axpo-Klimamodell würde Atomstrom verteuern
Jetzt bewerten!

Axpo und Alpiq fordern seit einiger Zeit eine Strommarktreform in Form ihres „Versorgungs- und Klimamarkt-Modells“. Dieses würde ausländischen Strom ausbremsen und die CO2-freie Schweizer Produktion stützen, wenn es von der Politik umgesetzt würde.

Zahlen der Axpo zeigen nun, wie stark die Branche von einer solchen Marktreform profitieren würde: Die grossen Atom- und Wasserkraftwerke würden 1,2 Rappen mehr an einer Kilowattstunde Strom verdienen, wie aus einer Axpo-Präsentation hervor geht. Gemessen am aktuellen Marktpreis von 3 bis 4 Rappen ist das ein massiver Mehrertrag.

Weiterlesen

Migros Bank erzielt Gewinnplus von 3% im ersten Halbjahr

14.07.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Migros Bank erzielt Gewinnplus von 3% im ersten Halbjahr
Jetzt bewerten!

Die Migros Bank ist im ersten Semester 2017 weiter gewachsen. Besonders erfreulich verlief das Anlagegeschäft: Der Erfolg aus dem Kommissionsgeschäft stieg um 6,9%, die Zahl der Vermögensverwaltungsmandate legte gar um 15,0% zu.

Zudem wurde Mitte Jahr die Fondspalette deutlich erweitert. Der Halbjahresgewinn konnte im anspruchsvollen Zins- und Konkurrenzumfeld um 3,0% auf CHF 112 Mio. gesteigert werden.

Weiterlesen

Männer leisten mehr unbezahlte Arbeit – Frauen mehr bezahlte Arbeit

11.07.2017 |  Von  |  News  | 
Männer leisten mehr unbezahlte Arbeit – Frauen mehr bezahlte Arbeit
Jetzt bewerten!

Frauen wenden am meisten Zeit für Haus- und Familienarbeit auf (28,1 Std. pro Woche), für bezahlte Arbeit sind es 16,6 Stunden pro Woche und für Freiwilligenarbeit 2,0 Stunden. Männer investieren am meisten Zeit in bezahlte Arbeit (27,3 Std. pro Woche), für Haus- und Familienarbeit setzen sie 17,9 Stunden pro Woche ein und für Freiwilligenarbeit 1,6 Stunden.

Verglichen mit 2010 leisten Frauen 1,0 Stunden pro Woche mehr bezahlte Arbeit, Männer 1,7 Stunden mehr Haus- und Familienarbeit. Dies zeigen die aktuellen Zahlen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung 2016 des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Weiterlesen