Neues Online-Angebot der UBS in Grossbritannien

21.10.2016 |  Von  |  Dienstleistungen, Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Das neue Digital-Angebot „Smart Wealth“, das die UBS vor einer Woche für Grossbritannien angekündigt hat, soll auch in anderen Regionen starten. Das sagt UBS-Manager Dirk Klee gegenüber der „Handelszeitung“.

„Wenn das Produkt in Grossbritannien läuft, wollen wir es auch in anderen Ländern einführen.“ Auch Asien sei ein interessanter Markt. „Dort gibt es viele Menschen, die es zu neuem Wohlstand geschafft haben.“ Smart Wealth ist ein Online-Angebot für mittelgrosse Vermögen. Der Kunde kommuniziert mit seiner Bank ausschliesslich über eine digitale Plattform.

Weiterlesen

US-Botschafterin beschwert sich in einem Brief über Schweizer Banken

21.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

US-Botschafterin Suzan LeVine beklagt, dass Schweizer Banken US-Bürger hierzulande – obwohl langjährige Kunden – vor die Türe gesetzt hätten. „Viele US-Bürger haben mir gegenüber ihre Sorgen ausgedrückt, dass ihnen der Zugang zu Bankdienstleistungen in der Schweiz fehle“, schreibt LeVine in einem Brief, welcher der „Handelszeitung“ vorliegt.

Das Schreiben ging an zahlreiche Finanzinstitute, darunter Retailer wie die Migros Bank und mindestens ein Geldhaus, das noch auf eine Steuerbusse aus Washington wartet.

Weiterlesen

EZB-Anleihekäufe: Kommt bald das Tapering?

20.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Im kommenden März soll das Anleihe-Aufkaufprogramm der EZB auslaufen. Derzeit erwirbt die Zentralbank im Rahmen des Programms jeden Monat Papiere im Wert von 80 Mrd. Euro vom Markt. Obwohl es bis zum März noch einige Monate hin sind, stellen sich viele Marktakteure schon heute die Frage, wie es weitergeht.

Wird das Programm verlängert? Wird es langsam reduziert oder gar gestoppt? Das Stichwort „Tapering“ geistert an den Finanzmärkten herum. Damit wird eine allmähliche Reduktion expansiver Geldpolitik bezeichnet. Dazu im Folgenden Dr. Thomas Stucki, CIO der St. Galler Kantonalbank.

Weiterlesen

Wohin gehen die Zinsen für Festhypotheken?

17.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Der Abwärtstrend der Zinsen für Festhypotheken scheint noch nicht zum Stillstand zu kommen. Zwar haben sie im dritten Quartal einen historischen Tiefststand erreicht. Zeigte sich im Sommer eine Abschwächung des Abwärtstrends, hat er sich jetzt doch nicht unbedingt fortgesetzt.

Die Zinsen für Festhypotheken sind im dritten Quartal 2016 erneut leicht gesunken. Im Vergleich zum Vorquartal werden zehnjährige Laufzeiten zu 0,06 Prozentpunkten weniger verzinst, also nur noch zu 1,45 Prozent. Entsprechend hat die Nachfrage nach langen Laufzeiten weiter zugelegt. Kurze und mittlere Laufzeiten sind hingegen bei Festhypotheken immer weniger gefragt. Dies geht aus dem aktuellen Hypotheken-Barometer von comparis.ch hervor.

Weiterlesen

UBS-Quartalsergebnis im Audio-Webcast

17.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
UBS-Quartalsergebnis im Audio-Webcast
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Präsentation des Ergebnisses für das dritte Quartal 2016 erfolgt am Freitag, 28. Oktober 2016, durch Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer, Kirt Gardner, Group Chief Financial Officer, Martin Osinga, Global Head of Investor Relations ad interim, und Hubertus Kuelps, Group Head of Communications & Branding.

Die Präsentation und die Fragerunde für Analysten werden via Audio-Webcast mit synchronisierter Folienpräsentation (ohne Publikum vor Ort) übertragen. Die Präsentation und Analystenfragerunde können auch via Telefonkonferenz mitverfolgt werden (siehe Details weiter unten).

Weiterlesen

Luzerner Gemeinden freuen sich über Hoch bei den Finanzen

17.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Für die Luzerner Gemeinden war das Rechnungsjahr erfreulich. Viele Gemeinden erzielten hohe Ertragsüberschüsse. Zudem haben sich die Finanzkennzahlen verbessert. Es wurde kräftig investiert, trotzdem sank die Verschuldung im kantonsweiten Mittel auf einen neuen Tiefstwert. Dies teilt LUSTAT Statistik Luzern mit.

Die Finanzkennzahlen der Luzerner Gemeinden haben sich 2015 weiter verbessert: Die Nettoschuld pro Kopf sank im Kantonsmittel auf einen neuen Tiefststand und der Selbstfinanzierungsanteil erreichte mit 12,3 Prozent einen ausserordentlich hohen Wert im langjährigen Vergleich. Die Kennzahlen zu Zins- und Kapitaldienst verharrten auf tiefem Niveau.

Weiterlesen

Geringer Anstieg des Produzenten- und Importpreisindex im September

14.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

99,7 Punkte (Basis Dezember 2015 = 100) sind der Stand, den der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise im September 2016 erreichte. Das sind 0,3 Prozent mehr als im Vormonat. Vor allem die höheren Preise für Mineralölprodukte sind dafür verantwortlich.

Aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) geht weiterhin hervor, dass das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten im Vergleich zum September 2015 um 0,1 Prozent zurückging.

Weiterlesen

Milliardäre sind etwas ärmer geworden

14.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

„Are billionaires feeling the pressure?“ lautet der Titel des aktuellen Billionaires Reports (www.ubs.com/billionaires), der von UBS Group AG und PwC in regelmässígem Turnus herausgegeben wird. Der Bericht befasst sich mit der Situation und den Herausforderungen, denen sich Milliardäre gegenübersehen – es handelt sich um echte „Luxus-Probleme“.

Der jetzt vorgelegte Report analysiert die Vermögensbildung bei Milliardären im Jahr 2015. Der Anstieg des Gesamtvermögens hat sich 2015 nicht fortgesetzt, vielmehr sank es um USD 300 Milliarden auf USD 5.1 Billionen. Der Bericht zeigt ausserdem auf, dass in diesem exklusiven Club in den nächsten 20 Jahren Vermögen in Höhe von USD 2.1 Billionen übertragen werden.

Weiterlesen

Bei Samsung brennt nicht nur der Akku

14.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Katerstimmung bei Samsung. In der Bilanz zeigt sich deutlich die Brandspur des explodierenden Galaxy Note 7. Beim operativen Gewinn von Juli bis September wird ein Fehlbetrag von knapp 2,1 Mrd. Euro erwartet. Mit einem Umsatzrückgang ist zu rechnen, und um 30 Prozent wird das Ergebnis binnen Jahresfrist einbrechen.

Keine guten Signale für Investoren.

Weiterlesen

Missbrauch des Konkursrechts soll erschwert werden

14.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Jetzt bewerten!

Der Bundesrat hat das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) beauftragt, eine Botschaft auszuarbeiten. Nach Bekanntwerden der Ergebnisse der Vernehmlassung soll der Missbrauch des Konkursrechts durch punktuelle Anpassungen im Schuldbetreibungs- und Konkursgesetz (SchKG) erschwert werden.

Der auf die Motion Hess (11.3925) zurückzuführende Vorentwurf will primär faktische und rechtliche Hürden beseitigen, auf die geschädigte Gläubiger bei der Rechtsdurchsetzung gegen den Schuldner treffen. Damit soll der Missbrauch des Konkursrechts unterbunden werden, ohne die unternehmerische Initiative zu erschweren oder das unternehmerische Scheitern zu kriminalisieren.

Weiterlesen