Bain & Company: Jede vierte Bank kämpft ums Überleben

20.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Bain & Company: Jede vierte Bank kämpft ums Überleben
Jetzt bewerten!

Kapitalerhöhungen, Teilverkäufe, Abbau von Risiken und Personal: Die europäischen Banken haben in den vergangenen zehn Jahren viele Register gezogen, um die Finanzkrise hinter sich zu lassen. Doch nur 38 Prozent der grösseren Institute in Europa stehen gut da.

Dagegen ist der Zustand von mehr als einem Viertel äusserst besorgniserregend. Das zeigt die Studie „Battle of the Banks: The Fight for Profitable Business Models in Europe“ der internationalen Managementberatung Bain & Company, für die insgesamt 111 Kreditinstitute analysiert wurden.

Weiterlesen

Europäische Toys“R“Us bleiben von Restrukturierungverfahren unberührt

19.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Europäische Toys“R“Us bleiben von Restrukturierungverfahren unberührt
Jetzt bewerten!

Die Toys“R“Us Landesgesellschaften in den USA und Kanada haben proaktiv und freiwillig Restrukturierungsverfahren nach „Chapter 11“ in den USA bzw. nach dem „CCAA“ (Companies‘ Creditors Arrangement Act) in Kanada eingeleitet.

Dieser wohlüberlegte und entscheidende Schritt wurde zum Zweck der Rückkehr auf eine nachhaltige Erfolgsspur für das Unternehmen Toys“R“Us getroffen.

Weiterlesen

Negativzinsen der SNB: Das sind die negativen Folgen

19.09.2017 |  Von  |  Finanzen  | 
Negativzinsen der SNB: Das sind die negativen Folgen
Jetzt bewerten!

Die Schweizerische Nationalbank erhebt seit Dezember 2014 einen Negativzins auf das Guthaben bei der SNB. Diese Massnahme wurde mit Aufgabe des Mindestkurses von CHF 1.20 zum Euro eingeführt, dies um die Währung CHF unattraktiv für ausländische Anleger zu machen und damit ein weiteres Ansteigen der Währung CHF  zu vermeiden, welches sonst die schweizerische Wirtschaft noch mehr belasten würde.

Die Umsetzung der Negativzinsen erfolgt in der Wirtschaft nur teilweise. Die Obligationen des Bundes tendieren gegen null. Von Unternehmen ausgegebene Obligationen mit Negativzinsen sind die Ausnahme. Die meisten Bankkonti werden leicht verzinst oder sind zinslos, Negativzinsen werden nicht erhoben. Ausnahme sind grössere Einlagen von Privatpersonen und Firmen ab einer gewissen Grösse. Keine Bank setzt konsequent gegenüber ihren Kunden die Negativzinsen um.

Weiterlesen

Das Ende des „billigen Geldes“ rückt näher – jedoch nur in den USA

18.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Das Ende des „billigen Geldes“ rückt näher – jedoch nur in den USA
Jetzt bewerten!

Am Mittwoch wird die Fed wahrscheinlich bekanntgeben, dass sie ab Oktober beginnen wird, ihre Bilanzsumme zu reduzieren. Sie wird auslaufende US- Staatsanleihen und Mortgage Backed Securities in ihrem Portfolio nicht mehr vollständig ersetzen.

Es wird erwartet, dass sie den Betrag, der nicht mehr ersetzt wird, mit der Zeit auf 50 Mrd. Dollar pro Monat erhöht. Das sind 50 Mrd. Dollar Liquidität, die sie so dem US-Wirtschafts- und Finanzkreislauf entzieht. Liquidität, die in den Augen vieler Marktteilnehmer der Treibstoff für den aktuellen Höhenflug der Aktienmärkten ist.

Weiterlesen

Dieser Kickstarter für eine Bank brachte 10 Mio. USD in nur 24 Stunden auf

18.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News, Technologie  | 
Dieser Kickstarter für eine Bank brachte 10 Mio. USD in nur 24 Stunden auf
Jetzt bewerten!

Während Kickstarter-Kampagnen in der breiten Bevölkerung sehr bekannt geworden sind, kann man den Erstverkauf von Token durch Start-ups zur Kapitalbeschaffung für anspruchsvollere Plattformen/Apps als einen wachsenden Trend beobachten.

Change, das Start-up für Kryptowährung, hat kürzlich mehr als 10 Millionen USD über einen Crowdsale mit Kryptowährung, auch als Token-Erstverkauf/-Sale bekannt, beschafft. Das Unternehmen hat sich auf den Weg gemacht, um eine Bank des neuen Zeitalters aufzubauen, die von ihnen eher als ein „App-Store für Finanzdienstleistungen“ beschrieben wird.

Weiterlesen

Mobile Payment: Globales Pilotprojekt startet in Bad Tölz

14.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Mobile Payment: Globales Pilotprojekt startet in Bad Tölz
Jetzt bewerten!

Ende Mai 2017 präsentierten die weeConomy AG, der EC Bad Tölz und alle relevanten kommunalen Entscheider gemeinsam die langfristige Strategie einer einzigartigen Partnerschaft: Die Region Bad Tölz wird von den Schweizer Cashback- und E-Commerce-Spezialisten zu einer ausgewiesenen Pilotregion entwickelt.

Im Zentrum aller Aktivitäten steht das innovative Cashback-System „wee“. Die Zielausrichtung des ehrgeizigen Projektes: Zunächst nachhaltige Einbindung von 60 lokalen Einzelhändlern, dann Vernetzung des Einzelhandels mit dem Hauptsponsorship beim führenden regionalen Sportklub.

Weiterlesen

Die Online-Trading Plattform der Cornèr Bank lanciert Bitcoin-Tracker Zertifikate

13.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  |  1 Kommentar
Die Online-Trading Plattform der Cornèr Bank lanciert Bitcoin-Tracker Zertifikate
Jetzt bewerten!

CornèrTrader, die Online-Trading Plattform der Cornèr Bank, lanciert zwei Bitcoin basierte Produkte – den Bitcoin Tracker One und den Bitcoin Tracker EURO.

Mit dem Bitcoin Tracker One und Bitcoin Tracker EURO handelt es sich um börsengehandelte Tracker Zertifikate (ETNs – Exchange Traded Notes), welche die Entwicklung des Bitcoin gegenüber dem US-Dollar verfolgen. Beide werden an der Nasdaq OMX Börse in Stockholm gehandelt.

Weiterlesen

Global Family Office Report 2017: Die Suche nach Rendite zahlt sich aus

12.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Global Family Office Report 2017: Die Suche nach Rendite zahlt sich aus
Jetzt bewerten!

Der Global Family Office Report 2017: Die weltweit führende Studie zum Thema Family Office liefert Erkenntnisse zur Performance, zu den Anlagen und zu strukturellen Problemen

 

Campden Wealth Research präsentierte heute in Zusammenarbeit mit UBS seine jährlich veröffentlichte Family Office-Studie. Der Global Family Office Report 2017, die umfassendste Analyse dieser Art, befragte weltweit Inhaber und Führungskräfte von 262 Family Offices mit verwalteten Vermögen in Höhe von durchschnittlich 921 Millionen US-Dollar.

Weiterlesen

94% der Kunden sind mit der Schwyzer Kantonalbank (sehr) zufrieden

12.09.2017 |  Von  |  Finanzen, News  | 
94% der Kunden sind mit der Schwyzer Kantonalbank (sehr) zufrieden
Jetzt bewerten!

Die Kundinnen und Kunden der Schwyzer Kantonalbank (SZKB) stellen ihrer Bank ein sehr gutes Zeugnis aus. 94% der Kunden sind mit ihrer Bank zufrieden oder sogar sehr zufrieden.

Für die SZKB ist es wichtig, dass die überwiegende Mehrheit ihrer Kunden mit den Beratungs- und Servicedienstleistungen zufrieden sind. Deshalb lässt die SZKB die Kundenzufriedenheit periodisch analysieren.

Weiterlesen

Cyber Monday Woche