CKW – gute Tarifentwicklung für Strom-Bezieher

26.08.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
CKW – gute Tarifentwicklung für Strom-Bezieher
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Erfreuliche Nachricht für die Geschäftskunden der CKW – Centralschweizerische Kraftwerke AG: Im nächsten Jahr können sie im Schnitt von 5 Prozent günstigeren Energiepreisen profitieren. Wenn Mehrjahresverträge bestehen, sind sogar Einsparungen bis zu 20 Prozent möglich.

Die Tarifsenkungen für Geschäftskunden richtet sich an Unternehmen mit einem Jahresbezug von mehr als 100‘000 kWh/Jahr. Die Preise für Privat- und Gewerbekunden bleiben demgegenüber stabil. Wer die Option Online nutzt, kann aber auch hier seine Stromkosten leicht senken.

Weiterlesen

Synthetische Biologie: Uni Bern entwickelt chemischen Schalter

10.08.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News, Wissenschaft  | 
Synthetische Biologie: Uni Bern entwickelt chemischen Schalter
Jetzt bewerten!

Die synthetische Biologie gehört zu den aufstrebenden und sich dynamisch entwickelnden Forschungsgebieten im Ingenieurwesen. Es ist ein stark interdisziplinäres Forschungsfeld, das Biologie, Chemie und Physik mit Ingenieurwissenschaften verbindet. Im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunkts „Molecular Systems Engineering“ haben Berner Forscher einen chemischen Schalter in eine molekulare „Nanomaschine“ eingebaut. Damit können u.a. synthetische Zellen mit Energie versorgt werden.

Ziel der synthetischen Biologie ist es, sogenannte molekulare Fabriken und synthetische Zellen mit neuen Eigenschaften und Funktionen zu entwickeln, die im Gesundheitswesen, in der Industrie oder in der biologischen und medizinischen Forschung eingesetzt werden sollen. Solche künstlichen Systeme im Nanometerbereich werden zusammengesetzt, indem bereits existierende oder synthetische „Bausteine“ – zum Beispiel Proteine – kombiniert werden.

Weiterlesen

Neue Solaranlage für Schulhaus in Schüpfheim

04.08.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Neue Solaranlage für Schulhaus in Schüpfheim
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Nachdem das erste Projekt in Willisau erfolgreich läuft, wird die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) eine weitere öffentliche Solaranlage in Betrieb nehmen. Die Anlage soll auf dem Dach des Schulhauses Moosmättili in Schüpfheim (Entlebuch) installiert werden. Das Interesse der Bevölkerung an Anteilen war sehr gross. Dementsprechend waren die mehr als 400 Viertelpanels in kürzester Zeit ausverkauft.

Voraussichtlich ab dem 9. August wird die 28 kWp-Anlage installiert. Kurz darauf sollte sie bereits Solarstrom ins Netz einspeisen. CKW vergütet den rund hundert Personen, die sich einen Anteil sicherten, pro Viertelpanel mindestens 50 kWh Solarstrom pro Jahr, und zwar über die gesamte Lebensdauer der Anlage, also zwanzig Jahre lang.

Weiterlesen

Wie Sonnenwärme zu Sprit wird

08.07.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News, Wissenschaft  | 
Wie Sonnenwärme zu Sprit wird
Jetzt bewerten!

Die Sonne erscheint uns als praktisch unerschöpfliche Energiequelle. Schade, dass so viel von der Sonnenwärme „nutzlos“ verpufft. Wie sinnvoll wäre es, wenn man sie unmittelbar speichern und bei Bedarf abrufen könnte. Forscher des Paul Scherrer Instituts (PSI) haben jetzt einen chemischen Prozess vorgestellt, mit dem die Speicherung gelingt und sich hochenergetische Treibstoffe herstellen lassen.

Der neue Ansatz funktioniere nach einem ganz ähnlichen Prinzip wie das der Solarkraftwerke, so Ivo Alxneit, Chemiker am Labor für Solartechnik des PSI. „Damit lässt sich die Sonnenenergie in Form chemischer Bindungen speichern. Das ist einfacher als Strom zu speichern.“ Alxneit und seine Kollegen setzen Wärme ein, um bestimmte chemische Prozesse anzuregen, die erst bei sehr hohen Temperaturen von über 1.000 Grad Celsius ablaufen. Für die benötigte Hitze kann eines Tages die Sonnenenergie genutzt werden.

Weiterlesen

Weitere Öffnung des Strommarktes verschoben

05.05.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Weitere Öffnung des Strommarktes verschoben
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE hat die Absicht des Bundesrates, die vollständige Öffnung des Strommarktes zu verschieben, zur Kenntnis genommen.

Der Schritt ist nachvollziehbar und kommt nicht überraschend. Denn Bundesrätin Doris Leuthard hatte bereits Anfang Jahr am Schweizerischen Stromkongress in Bern durchblicken lassen, im Moment bestehe keine Notwendigkeit, den zweiten Schritt der Marktöffnung zu forcieren – nicht zuletzt auch aufgrund des blockierten bilateralen Stromabkommens mit der EU.

Weiterlesen

Importverbot für schmutzigen Strom aus Deutschland

14.04.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Importverbot für schmutzigen Strom aus Deutschland
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Deutschschweizer Bevölkerung fordert, dass der Bund einen Verkauf schweizerischer Wasserkraftwerke ins Ausland verhindern soll – obwohl sie die Schuld, dass es den Schweizer Stromkonzernen schlecht geht, zu einem beträchtlichen Teil bei deren Management sieht.

Ausserdem soll die Regierung in Bern den Import von schmutzigem Strom aus deutschen Braunkohlekraftwerken verbieten. Eine staatliche Auffanggesellschaft für AKW lehnen die Befragten hingegen ab. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Zürcher Online-Markt- und Meinungsforschungsinstitutes Marketagent.com Schweiz AG.

Weiterlesen

Alte Abnahmeverträge: 300 Mio. Verlust pro Jahr für Stromkonzerne

22.03.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Alte Abnahmeverträge: 300 Mio. Verlust pro Jahr für Stromkonzerne
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Jährlich beziehen die Stromversorger der Schweiz ein Stromvolumen von vier bis fünf Atomkraftwerken der Ausführung Mühleberg aus Frankreich. Grund dafür sind geschlossene Abnahmeverträge aus dem letzten Millennium.

Allerdings ist dieser Strom inzwischen um ein Vielfaches teurer als der an den Börsen gehandelte Strom.

Weiterlesen

Sonnenenergie lädt Wärmeboiler: EKZ starten Pilotprojekt

18.02.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News, Studien  | 
Sonnenenergie lädt Wärmeboiler: EKZ starten Pilotprojekt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die zunehmende Integration erneuerbarer Energien ins Stromnetz ist ein Schlüsselfaktor der Energiezukunft. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), die ETH Zürich und Landis+Gyr gehen diese Herausforderung in einem neuen Pilotprojekt gemeinsam an. In Rickenbach-Sulz erproben sie, wie man Solarenergie in Wärmeboilern speichern kann.

Die unregelmässig produzierte Solarenergie stellt das Stromnetz vor Herausforderungen. Speichermöglichkeiten in einem intelligenten Stromnetz sind deshalb ein Schlüsselfaktor der Energiezukunft. Sonnenenergie sollte vorwiegend dort, wo sie lokal produziert wird, verbraucht respektive gespeichert werden – zum Beispiel in Wärmepumpen, Ladestationen von Elektroautos, Batterien oder Wärmeboilern.

Weiterlesen

WEF-Studie: Schwellenländer müssen mehr in Energie investieren

20.01.2016 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
WEF-Studie: Schwellenländer müssen mehr in Energie investieren
Jetzt bewerten!

Die Schwellenländer mit schnell wachsenden Volkswirtschaften müssen ihre Energieinvestitionen in den nächsten 25 Jahren verdoppeln, sonst können sie ihren Energiehunger nicht stillen.

Nach Berechnungen der internationalen Managementberatung Bain & Company und dem Weltwirtschaftsforum (WEF) werden diese Investitionen das Doppelte derjenigen in den OECD-Staaten erreichen.

Weiterlesen

Bestseller für Baukompetenz: Schweizer Energiefachbuch 2016

08.12.2015 |  Von  |  Energieversorgung, News  | 
Bestseller für Baukompetenz: Schweizer Energiefachbuch 2016
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Was zeichnet zukunftsfähige Gebäudekomplexe aus? Womit meistert die Bauwirtschaft den steigenden Termin-, Qualitäts- und Kostendruck? Wie wird die Architektur noch umweltgerechter? Diese und viele weitere Fragen behandeln die Autoren im Schweizer Energiefachbuch 2016.

Der jährliche Bestseller für Baukompetenz erscheint bereits zum 33. Mal. Dennoch gibt es eine Premiere zu feiern – mit der ersten Ausgabe, die auch als App publiziert wird.

Weiterlesen