bonus.ch: fast 2/3 der Schweizer befürworten eine Krankenkasse pro Kanton

17.10.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
bonus.ch: fast 2/3 der Schweizer befürworten eine Krankenkasse pro Kanton
Jetzt bewerten!

Fast zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung stehen dem Vorschlag für eine Einheitskrankenkasse pro Kanton positiv gegenüber.

Für dieses Thema, das seit mehreren Monaten in der Westschweiz diskutiert wird, interessieren sich 64.4% der Schweizer.

Da bonus.ch eine starke Erhöhung der Krankenkassenprämien für 2018 erwartete, wollte man im Rahmen der letzten Kundenzufriedenheitsumfrage zum Thema Krankenkasse auch die Meinung der Versicherungsnehmer zur Einführung einer Einheitskrankenkasse pro Kanton erfahren.

Die befragten Personen konnten ihre Meinung bezüglich der folgenden Skala abgeben: Sehr gut, Gut, Befriedigend, Ungenügend, Mittelmässig, Nicht akzeptierbar und Keine Meinung.

Ausserdem verleiht die vor kurzem lancierte Initiative der Regierungsräte Mauro Poggia und Pierre-Yves Maillard der Frage eine zusätzliche Berechtigung.

Regionale Unterschiede

Mit 71.4% und 65.4% Zustimmung („gut“ bis „sehr gut“) sehen die Westschweizer und Tessiner den Vorschlag einer Einheitskrankenkasse pro Kanton am positivsten.

In der Deutschschweiz ist die Zustimmung mit 51.5% ein wenig schwächer. Die Umfrage zeigt auch, dass ein Teil der Bevölkerung keine Meinung zu diesem Thema hat. 11.7% der Tessiner, 9.2% der Westschweizer und 8.8% der Deutschschweizer sind unentschlossen (Antwort „Keine Meinung“).

Kantonale Unterschiede

Wenn man die Beurteilung „sehr gut“ näher untersucht, kann man feststellen, dass es die Versicherungsnehmer des Kantons Jura sind, welche zu 56.5% die Einführung einer Einheitskrankenkasse am positivsten sehen, gefolgt von den Kantonen Genf (53.6%), Waadt (52.6%) und Freiburg (46%).

Dagegen findet man die tiefsten Werte in den Deutschschweizer Kantonen wie Zürich (15.9%), St. Gallen (30%) und Bern (36.1%).

Unterschiede gemäss dem Geschlecht

Die Meinungen von Frauen und Männern zum Vorschlag einer Einheitskrankenkasse pro Kanton gehen etwas auseinander. Frauen äussern sich mit 60.3% Zustimmung („gut“ bis „sehr gut“) etwas zurückhaltender als Männer, die zu 66.7% den Vorschlag befürworten.

Unterschiede gemäss dem Alter

Die Studie zeigt, dass das Alter kein entscheidender Faktor bei den Stellungnahmen der befragten Personen war. 71.4% der Personen unter 25 Jahren standen dem Vorschlag positiv gegenüber, bei den über 25-Jährigen waren es 66.7%.

Obwohl die befragten Personen in der Deutschschweiz den Vorschlag der Einführung einer Einheitskrankenkasse pro Kanton eher zurückhaltend beurteilten, kann man zusammenfassend sagen, dass fast 2 von 3 Schweizern sich positiv zu dieser Möglichkeit geäussert haben.

Dieser neue, abgeänderte Vorschlag einer Einheitskrankenkasse pro Kanton enthält auch diesmal keine Antwort auf die Frage, wie die Gesundheitskosten kontrolliert werden könnten. In der Zukunft wird es wohl unumgänglich sein, eine Reduzierung des Leistungskatalogs anzusprechen.

 

Quelle: bonus.ch
Artikelbild: © Billion Photos – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

bonus.ch: fast 2/3 der Schweizer befürworten eine Krankenkasse pro Kanton

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.