PhRMA: Schweizer Konzern Vifor Pharma ist aus dem US-Verband ausgeschlossen

11.05.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Pharma-Sparte des Schweizer Gesundheitskonzerns ist aus dem mächtigen US-Pharmaverband PhRMA ausgeschlossen worden. Vifor Pharma erfüllt die Kriterien für Mitglieder nicht mehr. Dies berichtet die „Handelszeitung“.

In den letzten Monaten sind diverse US-Unternehmen wegen ihrer Preispraktiken öffentlich unter Beschuss gekommen. Diese Vorgänge haben PhRMA, einer der mächtigsten Lobbyverbände in den USA, zu einem Umdenken veranlasst. Die Organisation hat die Kriterien für eine Mitgliedschaft überarbeitet. Mit Folgen für insgesamt 22 Unternehmen – darunter auch Vifor Pharma als einzigem Schweizer Unternehmen. Es wird von einer Mitgliedschaft ausgeschlossen.

Neu müssen PhRMA-Mitglieder mehr als 10 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung stecken. Zudem muss das Forschungsbudget 200 Millionen Dollar oder mehr betragen – pro Jahr. Vifor Pharma erfüllt diese neuen Kriterien knapp nicht, wie Firmensprecherin Beatrix Benz bestätigt.

Fifa wusste nichts vom Wegzug der Fifa-Gala Heute morgen hat der Weltfussballverband Fifa vermeldet, man werde die alljährliche Fussball-Gala nicht mehr in Zürich veranstalten. Dieser Entscheid fiel gestern Abend am Fifa-Council-Meeting in Bahrain. Die nächste Vergabe des Fifa-Football-Awards wird in London stattfinden, und zwar bereits am 23. Oktober.

Anschliessend soll die offizielle Preisverleihung „The Best Fifa Football Awards“ in verschiedenen Fussball-Metropolen rund um den Globus abgehalten werden. Das Aus für den langjährigen Gala-Standort Zürich sorgt in der Stadtregierung zumindest für Erstaunen.

Denn die Stadtregierung, insbesondere der für Sportbelange zuständige Stadtrat Gerold Lauber, war gemäss „Handelszeitung Online“ von der Fifa nicht über den Council-Entscheid in Bahrain vorinformiert worden, wie Lauber-Sprecher Ralph Kreuzer bestätigt. Allerdings sollen im Herbst Gespräche zwischen Lauber und der Fifa stattgefunden haben, an denen auch die Gala ein Thema war.

Die Stadt Zürich soll allerdings in Sachen Fussball-Events nicht leer ausgehen. So soll 2018 ein Turnier mit Fussball-Legenden und ein Jugendfussball-Festival in der Limmatstadt abgehalten werden.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: © thansak253700 – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

PhRMA: Schweizer Konzern Vifor Pharma ist aus dem US-Verband ausgeschlossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.