Markenverband Promarca soll in Frauenhand

11.05.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Beim Markenartikelverband Promarca steht ein Wechsel an. Der ehemalige Nestlé-Mann Joe Müller wird das Präsidium im Juni abgeben.

Als Nachfolgerin vorgeschlagen ist Monique Bourquin, wie die 50-Jährige gegenüber der „Handelszeitung“ bestätigt.

„Ich finde die Konsumgüterwelt generell faszinierend“, erklärt Bourquin ihr Engagement. Der Markt sei „schnelllebig, transparent, kompetitiv, innovativ und im starken Wandel“.

Bourquin ist die erste Frau im Präsidium des Markenverbands. Derzeit sitzen elf Männer im Vorstand der Organisation – unter ihnen die Chefs von Nestlé Schweiz, Mondelez Schweiz, Unilever Schweiz, Ricola, Emmi, Rivella und Kambly.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: Symbolbild © hxdbzxy – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Markenverband Promarca soll in Frauenhand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.