Chinesen tauschen Sigg-Chef Stefan Ludewig aus

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Chinesen tauschen Sigg-Chef Stefan Ludewig aus
Jetzt bewerten!

Ein Jahr nach der Übernahme tauschen die neuen Sigg-Eigentümer den Chef aus. Stefan Ludewig ist nicht mehr im Amt. Der chinesische Mutterkonzern Haers hat den Chef des Thurgauer Traditionsbetriebes Knall auf Fall entlassen, wie Recherchen der „Handelszeitung“ zeigen.

Der Hersteller von Aluminiumflaschen bestätigt den Abgang.

Über die Hintergründe schweigt sich die Firma aus. Unternehmensnahe Kreise sagen aber, dass es Auseinandersetzungen über die strategische Ausrichtung gab. Offenbar forderten die neuen Eigentümer zweistellige Wachstumsraten und eine offensivere Gangart. Sie wollten den Umsatz von heute knapp 50 Millionen Franken innert wenigen Jahren auf über 100 Millionen Franken steigern. Ludewig soll sich quergestellt, die Expansionslust gebremst haben.

Der neue starke Mann heisst Antonio Villacampa. Der Spanier ist die rechte Hand des Haers-Chefs. Er führt Sigg ad interim – ein Nachfolger für Ludewig ist noch nicht bestimmt. Die letzten zehn Jahre arbeitete Villacampa in Schanghai. Auf seinem Linkedin-Profil schreibt er über sich selbst: „Der Weg zu grossen Leistungen führt über harte Arbeit.“

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: Symbolbild © Jirsak – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Chinesen tauschen Sigg-Chef Stefan Ludewig aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.