WWF 2017: Bundesrat Johann Schneider-Ammann ehrt Vater des World Wide Web

24.01.2017 |  Von  |  Digitalisierung, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das WORLDWEBFORUM ist die grösste Schweizer Konferenz für Business Transformation und Thought-Leadership, die sich mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung befasst. Die Konferenz heisst in diesem Jahr mehr als 2000 Personen willkommen, doppelt so viele wie im Vorjahr.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann überreicht dem Erfinder des World Wide Web (WWW), Tim Berners-Lee, den „WORLDWEBFORUM Lifetime Achievement Award“.

„Digitalisierung ist für viele Firmen noch ein Schlagwort“, sagt WORLDWEBFORUM-Gründer Fabian Hediger. Deshalb ist die Konferenz 2012 gegründet worden, um den Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik aufzuzeigen, was digitale Transformation für Geschäftsmodelle und Führung bedeutet. Dieses Jahr verzeichnet das WORLDWEBFORUM mit 2‘000 Besucherinnen und Besuchern einen Teilnahmerekord und ist die grösste Veranstaltung zur Digitalisierung in der Schweiz.

Am WORLDWEBFORUM 2017 treten ebenso unterschiedliche wie inspirierende Persönlichkeiten auf: Ed Catmull, der amerikanische Informatiker, Mitbegründer der Pixar Animation Studios und Oscar-Preisträger, die Kubanerin Herminia Ibarra, Professorin für Leadership an der renommierten Hochschule Insead, oder Sir Tim Berners-Lee. Der britische Physiker und Informatiker erfand am europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf die HTML (Hypertext Markup Language) und ist damit Begründer des World Wide Web.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann zeichnet Berners-Lee mit dem „WORLDWEBFORUM Lifetime Achievement Award“ für sein Lebenswerk aus. „Dass das Internet in der Schweiz erfunden wurde, sollte uns Leuchtturm und Challenge zugleich sein für die kommenden Jahre: Die Digitalisierung ist eine riesige Chance für uns – wir haben die beste Ausgangslage. Wir müssen Sie nutzen. Für Innovationskraft, Wettbewerbsfähigkeit, Jobs und Wohlstand“, sagt Schneider-Ammann in einer Rede.

Damit die Schweiz in der digitalen Transformation weltweit eine führende Rolle spielt, haben 50 digitale Vordenker zusammen mit der Standortinitiative digitalswitzerland ein Digitales Manifest verfasst. Marcel Dobler, designierter ICTswitzerland-Präsident, Digital Shaper und Nationalrat, sowie Marc Walder, Initiant von digitalswitzerland und CEO von Ringier, übergeben Schneider-Ammann das Digitale Manifest.

 

Quelle: WORLDWEBFORUM
Artikelbild: WORLDWEBFORUM

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

WWF 2017: Bundesrat Johann Schneider-Ammann ehrt Vater des World Wide Web

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.