Gesundheitsbranche im Höhenflug – Beruf Gesundheitscoach beliebt wie nie

25.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Rund 330 Milliarden Euro setzt die deutsche Gesundheitsbranche derzeit pro Jahr um. Damit befindet sie sich im Höhenflug. Oder anders ausgedrückt: Gesundheit ist trendy. Für viele Menschen wird eine gute Gesundheitspflege gegen vorzeitiges Altern und als Altersvorsorge immer wichtiger.

Das Münchner Ferninstitut von Nicole Falk-Lübers bietet ein Ausbildungskonzept zum Gesundheitscoach – auch für Quer- und Neueinsteiger.

Ferninstitut Falk bietet individuelles Ausbildungskonzept

Leiterin dieses Fernlehrinstituts ist Nicole Falk-Lübeck. Sie hat ihren Studenten ein Lernkonzept mit Spassfaktor auf den Leib geschneidert, das perfekt der Lebenssituation des jeweiligen Studenten angepasst werden kann:

„Wir haben immer wieder werdende Mütter, die in der Zeit des Mutterschutzes eine Weiterbildung machen wollen, oder Menschen, die einen Berufswechsel anstreben und neben dem Job unsere weiterführende Ausbildung machen. Genau da setze ich mit meinem staatlich qualifizierten Ausbildungskonzept und vor allem dem bequemen Fernlehrkonzept an. Das individuelle Lernen von zu Hause, nimmt auch ein wenig die Angst vor schwierigen Lerninhalten, denn man kann die Lektionen in der persönlich dafür benötigten Zeit erarbeiten. Die Reaktion meiner Studenten ist durchwegs sehr gut. Die Abschlussquote im Ferninstitut Falk ist daher auch dementsprechend hoch.“

Wie mache ich mich erfolgreich selbstständig?

Ein Gesundheitscoach ist vergleichbar mit einem Personal Trainer, der sich meist jedoch nur um den Bewegungsbereich kümmert. Gesundheitscoaches arbeiten ganzheitlicher – und die Beratung beinhaltet die Bereiche Ernährung, Bewegung, Stressmanagement und Wellness.

Das Ferninstitut Falk bietet seit vielen Jahren eine qualifizierte Ausbildung auch im BereicheTourismus an. Alle Infos zur ein bis zwei Jahre dauernden Ausbildung und Fernstudium zum Gesundheitsberater bzw. Gesundheitscoach als auch zum Fernstudium zur Tourismusfachkraft sind zu finden auf der Homepage des Instituts (www.gesundheits-ausbildung.de).

 

Artikel von: Der Pressetherapeut
Artikelbild: © nd3000 – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Gesundheitsbranche im Höhenflug – Beruf Gesundheitscoach beliebt wie nie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.