IBM schafft kostenlosen Zugang zur Watson IoT-Plattform

24.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die IBM bietet für Unternehmen, Startups und Entwickler eine Reihe neuer Funktionalitäten und Services, die diesen dabei hilft, die digitale Transformation mit Hilfe des Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) voranzutreiben.

Die IBM will damit, das IoT für viele Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugänglich machen. Das Unternehmen bringt dazu mehr als 1.500 Industrieexperten in einer neu geschaffenen IoT Consulting Solutions Practice zusammen und schafft einen offenen und freien Zugang zur Watson IoT-Plattform.

In ihrer aktuellen Analyse „The Forrester WaveTM: IoT Software Platforms, Q4 2016“ hat das Analystenhaus Forrester Research elf Anbieter von IoT-Software-Plattformen genauer unter die Lupe genommen und IBM zum Marktführer gekürt.

Wichtig für die Analysten war dabei die Erweiterung der Watson IoT-Plattform um neue Fähigkeiten wie Augmented Reality, Blockchain, kognitive Funktionalitäten, Natural Language Processing oder Edge Computing. Zudem sei IBM mit ihrem Bekenntnis zu Open-Source-Standards und einem robusten weltweiten Partner-Ökosystem als Marktführer gut aufgestellt.

Mit der neu gegründeten globalen IBM Watson IoT Consulting Solution Practice bietet IBM ihren Kunden darüber hinaus erstmals laufende Unterstützung und Beratung bei der Implementierung von IoT-Lösungen.

Die Practice besteht aus 1.500 Experten, die im IBM IoT-Headquarter in München sowie in acht weiteren IBM IoT-Zentren in Asien, Europa und Amerika arbeiten werden. Durch die Integration wichtiger Technologien wie Cognitive, Analytics, Mobile, Security und Cloud Computing in Kombination mit umfassenden Beratungsleistungen und Services können Unternehmen damit die Vorteile des IoT nutzen, ohne dabei die Risiken und die Komplexität eines Multi-Vendor-Modells in Kauf nehmen zu müssen.

Die IBM Watson IoT Consulting Solution Practice setzt sich zusammen aus einem globalen Netzwerk an Beratern, Datenwissenschaftlern, Design- und Sicherheitsexperten. Ihre Aufgabe ist es, Unternehmen aus allen Branchen im Umgang mit dem IoT fit zu machen – egal ob Automotive, Telekommunikation oder Einzelhandel.

Zudem sind ab sofort weitere industriespezifische Funktionalitäten auf der Watson IoT-Plattform verfügbar. Dazu gehören IBM Watson IoT for Manufacturing, Asset Health Insight, IBM Watson IoT for Automotive, IBM Watson IoT for Electronics und IBM Watson IoT for Insurance.

Die IBM Watson IoT-Plattform für Entwickler und Startups

IBM arbeitet bereits mit über 50.000 Entwicklern rund um den Globus zusammen, um ihnen bei der Erschliessung und Nutzung der Plattform zu helfen. Dazu bietet IBM:

  • Freien Zugriff auf die IoT-Plattform: Für Unternehmen, die gerade erst mit IoT beginnen, und Entwickler, die IoT-Innovationen erst erproben, bietet IBM einen offenen und freien Zugang zu den Entwickler-Tools auf der Plattform.
  • IoT-Schulungskurse: Um technische Innovatoren bei der Entwicklung von IoT-Anwendungen zu unterstützen, bietet IBM zudem Kurse in Zusammenarbeit mit Coursera sowie Lerntutorials der Watson IoT Academy an. Diese Tutorials mit IBM Experten bieten Einführungskurse unter anderem in die Programmierung von Raspberry Pi sowie in die Verwendung von Natural Language Processing und Node-RED.

IBM arbeitet gegenwärtig weltweit mit mehr als 6.000 Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, die Potenziale des IoT zu nutzen.

 

Artikel von: IBM Switzerland Ltd
Artikelbild: © Profit_Image – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

IBM schafft kostenlosen Zugang zur Watson IoT-Plattform

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.