Vin Caraher ab 2017 nicht mehr CEO von Clarivate Analytics

22.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Vin Caraher hat bekannt gegeben, dass er seinen CEO-Posten bei Clarivate Analytics zum 1. Januar 2017 abgeben wird. Er hat nach einer langen und erfolgreichen Karriere an der Spitze von Clarivate Analytics und dessen Vorläuferorganisationen die Berufung als Mitglied ohne Geschäftsbereich des Board of Directors von Clarivate Analytics angenommen. Sein Nachfolger als CEO wird Jay Nadler.

Caraher verbrachte fast 30 Jahre seiner beruflichen Laufbahn mit Tätigkeiten in unterschiedlichen Geschäftsabteilungen von Thomson Reuters, wobei er 20 Jahre im Geschäftsbereich geistiges Eigentum und Wissenschaft tätig war.

„Ich hatte die Gelegenheit, mit unglaublich fähigen Menschen aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, und ich durfte dabei sein, als das Unternehmen sich zu dem Marktführer entwickelte, der es heute ist“, sagte Caraher. „Ich bin stolz, dass wir unsere Aufgabe erfüllt haben, und freue mich darauf, dem Geschäftsbetrieb im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit mit Rat und Tat zu Seite stehen kann.“

Nadler verfügt über 30 Jahre an Erfahrung in der Branche für Informationsdienstleistungen und kehrt jetzt in den Sektor für geistiges Eigentum und Wissenschaft zurück. Nadler war in einer Reihe von Unternehmen mit Bezug zu Daten- und Informationsdiensten, darunter bei Interactive Data, Information Holdings und MLM Information Services, in leitender Funktion tätig. Er hatte den Posten als Chief Operating Officer von Interactive Data von 2010 bis 2016 inne und leitete den Umwandlungsprozess des Unternehmens, indem er für Investitionen in das Produktangebot des Unternehmens, für ein schnelleres Umsatzwachstum und für eine höhere Kundenzufriedenheit sorgte.

Von 2000 bis 2005 war Nadler als leitende Führungskraft bei Information Holdings tätig, bei dem es sich um eine Anbieter von Informationen für die Bereiche geistiges Eigentum und Wissenschaft handelt, der 2004 von Caraher und Thomson Reuters gekauft worden war.

„Ich bin wirklich gespannt darauf, in die Branche für geistiges Eigentum und Wissenschaft zurückzukehren, und ich fühle mich geehrt, wieder in dem Unternehmen zu sein, das jetzt als Clarivate Analytics bekannt ist. Das Unternehmen ist im Hinblick darauf, seine führenden Marken zur Befriedigung der wichtigen Kundenanforderungen über den gesamten Lebenszyklus bei Innovationen hinweg einzusetzen, sehr gut aufgestellt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unseren Kunden, mit den fähigen Mitarbeitern bei Clarivate Analytics und mit Vin Caraher“, sagte Nadler.

„Wir danken Vin Caraher für sein unglaubliches Engagement, das er für das Geschäft während seiner gesamten Berufslaufbahn an den Tag gelegt hat“, sagte Kosty Gilis, Geschäftsführer der Onex Corporation.

„Wir sind sehr dankbar, dass er einen Sitz im Vorstand übernimmt und damit bei Clarivate Analytics für Kontinuität sorgt und für das Unternehmen die Übersicht bewahrt, und das zu einem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen sich selbstständig auf den Weg macht. Wir und unsere Partner bei Baring Asia sind sehr froh darüber, Jay Nadler auf dem Posten des CEO begrüssen zu dürfen, und wir freuen uns darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten, um Clarivate Analytics gemeinsam grösser werden zu lassen.“

Onex Corporation und Baring Private Equity Asia haben vor Kurzem die Übernahme von Clarivate Analytics von Thomson Reuters abgeschlossen.

 

Artikel von: Clarivate Analytics
Artikelbild: © Gajus – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Vin Caraher ab 2017 nicht mehr CEO von Clarivate Analytics

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.