BERNINA Nähcenter Zug AG

12. Berufsmesse Zürich – Chancen durch berufliche Bildung

22.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die zwölfte Berufsmesse Zürich ist eröffnet. Pünktlich zum Start fanden sich am Dienstagmorgen hunderte von Schulklassen in den Zürcher Messehallen ein. Noch bis zum Samstag, 26. November zeigen 130 Berufsverbände, Firmen und Schulen ihres insgesamt 540 beruflichen Grundbildungs- und Weiterbildungsangebote.

Bei der Eröffnungsfeier sprach Ständerat Ruedi Noser über seinen eigenen Werdegang vom Maschinenmechaniker zum Unternehmer. Nicht nur Tausende Oberstufenschülerinnen und -schülern zog es zum Start der Berufsmesse Zürich. Bildungsdirektorin Silvia Steiner freute sich über die zahlreichen Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Der Wert der beruflichen Bildung

„Das zeigt, wie wichtig Ihnen die Berufslehre ist“, sagte die Regierungsrätin in ihrer Ansprache an der Eröffnungsfeier. Die berufliche Bildung sorge für Stabilität. Sie setze sich unermüdlich für die Durchlässigkeit der Berufslehre ein, versicherte Steiner. Gastreferent Ruedi Noser kam unter Zeitdruck zur Eröffnungsfeier. Kein Problem für den Zürcher Ständerat.

„Mit Stress umzugehen, das habe ich schon in der Lehre gelernt“, erklärte Noser. Und nur in der Ausbildung lerne man auch, mit Menschen aus den unterschiedlichsten Bildungsniveaus zusammenzuarbeiten. Der Bildungspolitiker, der sich nach der Lehre als Maschinenmechaniker zum Elektroingenieur weiterbildete und heute 500 Mitarbeitende beschäftigt, rief dazu auf, in der Berufsbildung wieder mehr Mut zur Praxis zu haben.

Fünf Tage rund um Berufswahl-, findung und –bildung

Fünf Tage lang ist die Berufsmesse Zürich Drehscheibe für die Themen Berufswahl, Berufsfindung, Grund- und Weiterbildung und richtet sich an Jugendliche, deren Eltern und Lehrpersonen, aber auch Weiterbildungsinteressierte. Mit dem Slogan „Mach eine Lehre, werde Profi!“ möchte die Berufsmesse Zürich aufzeigen, dass eine Berufslehre auch der Anfang einer grossen Karriere sein kann. Einer der Schwerpunkte der grössten Schweizer Berufsschau ist die Berufsmaturität. Im Fokus liegt zudem die berufliche Integration von Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf.

Bild oben: Berufsmesse Zürich 2016, Eröffnungsfeier: Ruedi Noser, Ständerat

 

Artikel von: Berufsmesse Zürich / MCH Group
Artikelbild: © obs/Berufsmesse Zürich / MCH Group/Sara Barth

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

12. Berufsmesse Zürich – Chancen durch berufliche Bildung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.