uberall – neues Facebook API-Feature für Engage-Tool

18.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

uberall ist ein führender Tool-Anbieter für Local Online Marketing und Data Management. Jetzt setzt das Unternehmen als einer der weltweit ersten Nutzer das neue API-Feature von Facebook bei seinem Engage-Tool ein.

Engage ermöglicht es uberall-Kunden, die zum Teil hunderte Standorte verwalten, direkt aus dem Tool heraus aktuelle Angebote und Aktionen gezielt auf den jeweils gewünschten Location Pages in Facebook zu posten.

Einer der ersten Nutzer des Facebook API-Features

Die zunehmende Digitalisierung führt dazu, dass auch für lokale Unternehmen die digitale Kommunikation mit Kunden oder Interessenten immer wichtiger wird. Der Kunde recherchiert auch vor einem Einkauf im stationären Geschäft online, liest Bewertungen und kommentiert sein Einkaufserlebnis. Engage von uberall greift in diesen Schlüsselmomenten des Vertriebszyklus ein und ermöglicht es so, die Kaufentscheidung der Ladenbesucher gezielt zu beeinflussen. So können Unternehmen die Kundenbindung stärken und den Umsatz an den Unternehmensstandorten steigern.

Engage ermöglicht es Unternehmen, Interaktionen mit ihrer Marke wie beispielsweise eine Bewertung plattformübergreifend zu beobachten, auf dieses Feedback individuell zu reagieren und so auch vor und nach dem eigentlichen Ladenbesuch den Kunden zu begleiten. Neu ist die Möglichkeit, Angebote und Aktionen auf den Facebook Location Pages aktiv und standortspezifisch zu kommunizieren.

uberall ist damit eines der ersten Unternehmen weltweit, das das erst vor ein paar Wochen vorgestellte Offer-Feature der Facebook API nutzt und in Form von Postings seinen Kunden zur Verfügung stellt. „Wir hatten ein Feature wie dieses schon länger im Sinn und haben uns riesig gefreut, als Facebook ankündigte, es über die API zur Verfügung zu stellen. So konnten wir es unmittelbar nach dem Release in unserer eigenen Entwicklung berücksichtigen und darauf ein Feature anbieten.“ sagt Florian Hübner, Gründer und Geschäftsführer von uberall.

Neues Büro in San Francisco

Darüber hinaus hat sich uberall entschieden, die Expansion in Richtung USA weiter voranzutreiben und ein Büro in San Francisco zu eröffnen. Es ist die erste Niederlassung des Berliner Unternehmens und soll das Geschäft und das Wachstum jenseits des Atlantiks fördern. David Federhen, Gründer und Geschäftsführer, dazu: „Die Nähe zu unseren US-amerikanischen Kunden und den wichtigen Technologiepartnern wie Facebook, Google, Apple und Microsoft lag uns sehr am Herzen. Wir haben lange überlegt, uns aber letztlich aufgrund der idealen Lage für San Francisco entschieden.“

Der Unternehmensstandort im Silicon Valley soll ebenso wie die Berliner Zentrale wachsen. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen rund 70 Mitarbeiter und ist stolz auf sein interkulturelles junges Team.

 

Artikel von: uberall GmbH
Artikelbild: © 1000 Words – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

uberall – neues Facebook API-Feature für Engage-Tool

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.