Orascom Development Holding (OHD) – Ergebnisse zum 3. Quartal 2016

16.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Orascom Development Holding (ODH) ist ein Projektentwickler mit Tourismusschwerpunkt, der sich vor allem auf den Nahen Osten, aber auch Marokko, die Schweiz, Montenegro und Grossbritannien ausrichtet. In den ersten drei Quartalen 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von CHF 169.9 Millionen und einen operativen Gewinn (adjustierter EBITDA) von CHF 13.9 Millionen.

Die Resultate von Orascom Development Holding (ODH) wurden dabei weiterhin durch die politischen und ökonomischen Unsicherheiten in Ägypten beeinträchtigt. Demgegenüber steht die positive Entwicklung der Destinationen im Oman und in Montenegro, deren Anteil am Gruppenumsatz zunimmt.

Deutlicher Umsatzrückgang

Der Umsatz reduzierte sich insgesamt um 30.9% auf CHF 169.9 Millionen im Vergleich zu CHF 246.0 Millionen in den ersten neun Monaten 2015. Der Rückgang kam primär durch die strategische Entscheidung zur Reduktion der Landverkäufe, welche in der Vergleichsperiode 2015 noch CHF 42.8 Millionen betrugen, zustande. Werden die Resultate in beiden Perioden um die Landverkäufe bereinigt, hätte sich der Verlust ohne Minderheitsanteile von CHF 48.3 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 48.4 Millionen in der Berichtsperiode verringert.

Die Resultate wurden zudem durch Währungsverluste in Höhe von CHF 13.2 Millionen beeinträchtigt. Der Bruttogewinn betrug CHF 9.2 Millionen und der Nettoverlust ohne Minderheitsanteile lag bei CHF 60.7 Millionen, nachdem in der Vorjahrsperiode noch ein Gewinn von CHF 3.9 Millionen resultierte. Erfreulich ist, dass der adjustierte EBITDA in den ersten neun Monaten mit CHF 13.9 Millionen positiv blieb.

Im November 2016 unterzeichnete das grösste Tochterunternehmen der Gruppe in Ägypten, Orascom Hotels and Development (OHD), eine Refinanzierungsvereinbarung. Diese erlaubt es dem Unternehmen, in den kommenden drei Jahren keine Rückzahlungen leisten zu müssen und die Zinszahlungen für 2016 hinauszuzögern sowie die Zinszahlungen für 2017 optional ebenfalls aufzuschieben. Damit wird die Bilanz des Unternehmens gestärkt und mehr Flexibilität in der Umsetzung der verschiedenen Projekte erreicht.

Starkes Geschäft in Oman und den VAE

Die unter neuer Leitung stehenden Hotels in Oman erzielten eine substanzielle Resultatverbesserung. Die Belegungsrate stieg um 39% von 44% auf 61% und der Bruttogewinn erhöhte sich um 128% von CHF 2.5 Millionen auf CHF 5.9 Millionen in den ersten neun Monaten 2016. Der Umsatz erhöhte sich um 55.9% von CHF 14.5 Millionen auf CHF 22.6 Millionen. Ähnlich positiv entwickelte sich The Cove Rotana in den VAE. Der Umsatz stieg um 11.2% von 17.5 Millionen auf CHF 19.4 Millionen und die Belegungsrate erhöhte sich von 67% im Vorjahr auf 78% in der Berichtsperiode.

Die Hotels in Ägypten sind weiterhin von den rückläufigen Tourismusaktivitäten betroffen. Im September ging die Anzahl Touristen im Jahresvergleich um 41% zurück. Insgesamt reduzierten sich die Tourismuseinkünfte in Ägypten um 48% von USD 7.4 Milliarden (GJ 14/15) auf noch USD 3.8 Milliarden (GJ 15/16).

Dank verstärkten Marketingaktivitäten in Zusammenarbeit mit führenden Reiseveranstaltern erhöhten sich die lokale Präsenz sowie die Anzahl Direktbuchungen. Deshalb gelang es, die Marktposition von El Gouna zu stärken und eine Belegungsrate von 55% im Vergleich zu 66% im Vorjahr sowie einen um 8.2% verbesserten durchschnittlichen Zimmerpreis von CHF 53 im Vergleich zu CHF 49 in der Vorjahresperiode zu erzielen.

In Taba Heights zahlte sich die Marketingkampagne in Jordanien und lokalen ägyptischen Märkten aus und die Nachfrage nahm seit Ende Juni zu. Dies erlaubte die Wiedereröffnung von 276 der 503 Zimmer im Strand Beach & Golf Resort. Zurzeit sind in Taba Heights 718 der 2’365 verfügbaren Zimmer in Betrieb. Die Belegungsrate der verfügbaren Zimmer stieg von 19% im Vorjahr auf 33% in der Berichtsperiode.

In Makadi sind aufgrund der Reisbeschränkungen aus Russland weiterhin nur zwei von vier Hotels, entsprechend 62% der verfügbaren Zimmer, in Betrieb. Als Gegenmassnahme wurde eine dreijährige Leasing-Vereinbarung mit der FTI Group unterzeichnet, welche drei der Hotels in Makadi für einen Betrag von jährlich EUR 3.3 Millionen, mit einer jährlichen Zunahme von 5%, übernimmt. Die drei betroffenen Hotels wiesen in den ersten neuen Monaten einen Bruttoverlust von EUR 0.69 Millionen sowie in den Geschäftsjahren 2015 und 2014 einen kleinen Bruttogewinn von EUR 2.5 Millionen bzw. EUR 1.1 Millionen aus.

Vorläufige Bilanz des Geschäftsjahres 2016

Corporate

Mit der strategischen Ausrichtung auf die Kerndestinationen in Ägypten, Oman und Montenegro plant die Gruppe, die nicht-strategischen Beteiligungen zu veräussern. Die ägyptische Zentralbank hat kürzlich entscheiden, das ägyptische Pfund frei zu geben und die Zinsen für lokale Einlagen um rund 3.0% zu erhöhen. Der Wert von Guthaben und Verbindlichkeiten könnte sich in künftigen Perioden deshalb ändern und die Erfolgsrechnung tangieren. Der konkrete Einfluss wird momentan evaluiert.

Immobilien

In Ägypten und im Oman profitiert man von den neuen Projekten Tawila in El Gouna (im Oktober lanciert) und Golf Lake Residence in Sifah (Lancierung im November). Es sind weiterhin Produkteinführungen in Fayoum/Ägypten mit einem Wert von USD 3.4 Millionen im Q1 2017 geplant. In Salalah/Oman ist der Bau eines Wasserparks im letzten Quartal 2016 vorgesehen. In Montenegro nimmt die Bautätigkeit Fahrt auf. Daneben werden weitere Aktivitäten im Erst- und Zweitwohnungsmarkt in Ägypten geprüft.

Hotels

In Montenegro ist die Aufnahme der Bautätigkeit für das erste Hotel in Lustica Bay, welches durch die Luxushotelmarke The Chedi Group geleitet wird, in 2016 geplant. Im Oman nähert sich der Ausbau des Al Fanar Hotels (84 Zimmer) seinem Ende zu und damit erhöht sich die Anzahl verfügbarer Zimmer um 302 bis im Dezember 2016. In den VAE ist der Ausbau des Cove Rotana bald abgeschlossen, womit 145 neue Zimmer das Angebot bis im ersten Quartal 2017 erweitern werden.

 

Artikel von: Orascom Development Holding AG / Dynamics Group AG
Artikelbild: © Pressmaster – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Orascom Development Holding (OHD) – Ergebnisse zum 3. Quartal 2016

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.