Lukas Brosi kümmert sich ab Februar 2017 um die Finanzen der Zürich Flughafen AG

08.11.2016 |  Von  |  Finanzen, News

Geschätzte Lesezeit: 2 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Nachfolge von Daniel Schmucki als Finanzchef der Flughafen AG Zürich ist geregelt. Sein bisheriger Stellvertreter Lukas Brosi übernimmt das Amt des Chief Financial Officer (CFO) ab 1. Februar 2017.

Anfangs Oktober 2016 wurde der Rücktritt des langjährigen Finanzchefs Daniel Schmucki bekannt gegeben. Die Suche nach einem Nachfolger wurde umgehend gestartet. Die Flughafen Zürich AG freut sich, mit der Ernennung des 37-jährigen Lukas Brosi einen internen Nachfolger präsentieren zu können. Er tritt die Stelle als CFO per 1. Februar 2017 an.

Daniel Schmucki verlässt die Unternehmung deshalb per Ende Januar 2017. Lukas Brosi gehört bereits seit 2009 zum kompetenten Finanzteam der Flughafenbetreiberin. Seit 2013 ist er Head Financial Services und Stellvertreter von Daniel Schmucki.

Lukas Brosi trat 2009 als Group Treasurer in die Flughafen Zürich AG ein. Ein Jahr später wurde er zum Head Treasury & Risk Management ernannt. Diese Funktion übte er knapp drei Jahre aus. 2013 übernahm Brosi die Position des Head Financial Services und die Stellvertretung des CFO.

Vor seinem Eintritt in die Flughafen Zürich AG arbeitete Lukas Brosi bei der UBS AG Basel und Opfikon. Lukas Brosi ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

 

Artikel von: Zürich Flughafen AG
Artikelbild: © Fedor Selivanov – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Lukas Brosi kümmert sich ab Februar 2017 um die Finanzen der Zürich Flughafen AG

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.