SWISS – mit CHF 194 Mio. Gewinn im 3. Quartal

03.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
SWISS – mit CHF 194 Mio. Gewinn im 3. Quartal
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Schweizer Fluggesellschaft SWISS International Air Lines (SWISS) kann auf ein erfolgreiches drittes Quartal 2016 zurückblicken. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 4.0% auf CHF 194 Mio.

Betrachtet man die ersten neun Monate 2016, ergibt sich allerdings ein Ergebnisrückgang um 13.2% auf CHF 348 Mio.. Grund sind vor allem Einmaleffekte, die im letzten Jahr zu einem überdurchschnittliche positiven Ergebnis geführt hatten. Die neuen Gesamtarbeitsverträge in Cockpit und Kabine sowie ein höheres Währungssicherungsergebnis waren dafür verantwortlich.

Anhaltender Preisdruck

SWISS verzeichnete in den ersten neun Monaten 2016 einen Rückgang des Betriebsertrags um 2.6% auf CHF 3‘571 Mio. (1. – 3. Quartal 2015: CHF 3‘666 Mio.). Im dritten Quartal sank er um 1.3% auf CHF 1‘293 Mio. (3. Quartal 2015: CHF 1‘310 Mio.). Grund für die rückläufige Entwicklung der Erträge ist vor allem die Frankenstärke. Sie eröffnet den Wettbewerbern Preissenkungsmöglichkeiten und verschärft so den Druck auf die Erlöse von SWISS.

Dazu SWISS CEO Thomas Klühr: „Das Jahr 2016 war und ist für uns ein Jahr der Umsetzung. Mit der Einführung der Boeing 777-300ER auf der Langstrecke, der Inbetriebnahme der ersten Bombardier C Series auf der Kurz- und Mittelstrecke und der Migration auf ein neues zentrales Reservations- und Abfertigungssystem hatten wir uns viel vorgenommen. Ich freue mich, dass wir bereits einen Grossteil dessen erfolgreich bewältigt haben. Dennoch belastet die Stärke des Schweizer Franken unsere Ertragslage erheblich.“

Ausblick – starker Franken belastet weiter

SWISS wird die Modernisierung ihrer Flotte planmässig weiter vorantreiben. Damit wird SWISS über eine der jüngsten Flotten in Europa verfügen. Allein die Einführung der zehn Boeing 777 Flugzeuge ist mit der Schaffung von 400 neuen Stellen beim Kabinenpersonal verbunden.

Darüber hinaus wird SWISS die insgesamt fünf in der Flotte verbleibenden Flugzeuge des Typs Airbus A340-300 mit einem vollständig neuen Kabinenprodukt ausstatten. Gleichzeitig wird SWISS auf dem Airbus A340 ein neues Bordunterhaltungssystem und Internet an Bord einführen. Bis Ende 2018 wird somit die gesamte SWISS Langstreckenflotte in allen drei Reiseklassen über drahtloses Internet verfügen.

Der anhaltend starke Franken und die damit verbundenen Wettbewerbsnachteile werden die Erträge weiterhin belasten. Vor allem aufgrund der Einmaleffekte im Jahr 2015 rechnet SWISS für das Gesamtjahr 2016 mit einem EBIT unter Vorjahresniveau.

Mehr Passagiere in den SWISS-Maschinen

In den ersten neun Monaten 2016 beförderte SWISS insgesamt 12.495 Millionen Passagiere. Dies entspricht einem Anstieg von 0.2% gegenüber der Vorjahresperiode. Gleichzeitig stieg die Anzahl der durchgeführten Flüge um 1.0% auf 111‘116 Flüge (2015: 110‘027 Flüge). Der Sitzladefaktor (SLF) auf dem gesamten Streckennetz betrug in den ersten neun Monaten 81.3%. Damit waren die Flugzeuge im Vergleich zur Vorjahresperiode weniger stark ausgelastet (2015: 83.9%).

Die Frachttonnenkilometer legten in den ersten neun Monaten 2016 um 4.0% zu, der volumenmässige Frachtladefaktor sank um 1.5 Prozentpunkte auf 73.7% (2015: 75.2%).

Neue Angebote und neuer Markenauftritt

SWISS hat die Umsetzung ihre Strategie „Next Generation Airline of Switzerland“ konsequent weitergetrieben. So hat sie sechs Boeing 777-300ER in ihre Flotte integriert sowie weltweit die erste Bombardier C Series erfolgreich in Betrieb genommen. Mit der Boeing 777-300ER bietet SWISS ihren Passagieren erstmals Telefonie und Internet an Bord.

Um ihrer ausgeprägten Kundenorientierung noch stärker Ausdruck zu verleihen, hat SWISS einen neuen Markenauftritt mit dem Claim „Made of Switzerland“ und dem Kreativkonzept „The little big differences“ lanciert. Der neue Claim umfasst die wichtigsten Charakteristika, die SWISS als Marke ausmachen: Swissness, Emotionalität und eine starke Kundenorientierung.

 

Artikel von: Swiss International Air Lines Ltd.
Artikelbild: © Senohrabek – Shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

SWISS – mit CHF 194 Mio. Gewinn im 3. Quartal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.