MELANI-Halbjahresbericht – Cyber-Erpressung im Fokus

31.10.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Cyber-Angriffe haben in der letzten Zeit häufiger für Schlagzeilen gesorgt. Erst kürzlich legte eine umfassende Attacke grosse Netzanbieter in den USA zeitweise lahm. Auch in der Schweiz nehmen die Angriffe zu. Das geht aus dem aktuell veröffentlichten 23. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) hervor.

Er zeigt die wichtigsten Cyber-Vorfälle der ersten Jahreshälfte 2016 national und international auf. Der Bericht befasst sich schwerpunktmässig mit den vermehrten Angriffen durch Cyber-Erpressung. Ausserdem werden verschiedene Fälle von unerwünschten Datenabflüssen behandelt.

Deutliche Zunahme an Cyber-Attacken

Seit Januar 2016 stellt MELANI eine markante Zunahme von Cyber-Angriffen fest, die von erpresserischen Forderungen begleitet sind. Ziel dieser Angriffe ist, die Daten für die Opfer unbrauchbar zu machen. Dies geschieht meist durch das Verschlüsseln der Daten mittels Trojaner oder durch Überlastung des Servers durch mutwillige Angriffe, sogenannte DDoS-Angriffe. Anschliessend wird vom Opfer die Bezahlung eines Lösegeldes gefordert.

Im Visier der Angreifer stehen diejenigen Daten oder Systeme, die für eine Privatperson oder ein Unternehmen einen Wert haben und wichtig genug sind, dass die Opfer bereit sind zu bezahlen. Im Halbjahresbericht wird die Strategie aufgezeigt, die hinter diesen Angriffen steht, wie man sich – falls betroffen – verhalten soll und wie Vorbeugung möglich ist.

Im ersten Halbjahr 2016 wurden MELANI 6000 gehackte E-Mail- und Passwortkombinationen zugespielt. Diese Konten hätten für illegale Zwecke. beispielsweise Betrügereien oder Erpressung – missbraucht werden können, falls das Passwort vom Inhaber nicht umgehend geändert wurde. Um Opfer der Attacken zu unterstützen, publizierte MELANI ein Online-Tool, mit dem überprüft werden konnte, ob die eigene E-Mail-Adresse betroffen war.

23. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung

 

Artikel von: Informatiksteuerungsorgan des Bundes / Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
Artikelbild: © deepadesigns – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

MELANI-Halbjahresbericht – Cyber-Erpressung im Fokus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.