Der Bauch als Einstellungsratgeber

14.10.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Auch der Bauch entscheidet bei Neueinstellungen. Und das bei jedem dritten Unternehmen, wie eine gemeinsame Studie des indischen HR-Unternehmens SHRM und dem Assessment-Center MeritTrac ermittelte.

58 Prozent der 130 befragten Unternehmen verlassen sich bei der Einstellung neuer Mitarbeiter auf ein Beurteilungswerkzeug.

Intuition als Entscheidungshilfe

„Wir Menschen versuchen, für unsere bewussten Entscheidungen soviel Daten wie möglich zu sammeln, und dadurch bekommen wir ein Gefühl von Sicherheit. Es war allerdings noch nie so einfach, in kürzester Zeit soviel Informationen zu beschaffen wie heute“, erklärt Trainer und Speaker Christian Oberleiter vom Institut für Angewandte Kreativität gegenüber pressetext. Dies erkläre unter anderem, warum es vielen immer schwerer fällt, Entscheidungen zu treffen.

„Auch in Recruiting-Prozessen möchten Unternehmen möglichst viele Fakten über Bewerber generieren, um einen möglichst idealen Kandidaten zu finden. Aber tief im Inneren unseres Gehirns befindet sich das limbische System, welches Emotionen verarbeitet. Und genau dieses ist unsere letzte ,Instanz‘ und ,überstimmt‘ unser rationales Denken, wenn es um Entscheidungen geht.“

In Bewerbungsprozessen würden Bewerber oft nach einem Kriterienkatalog selektiert. „Selbst dabei spielt das Emotionale bereits eine grosse Rolle. Kommt es dann zur finalen Runde im Auswahlprozess, ist es schlussendlich das ,Bauchgefühl‘, welches den Ausschlag für oder gegen den Kandidaten gibt“, so Oberleiter.

Kaum regelmässige Prüfungen

Die Erhebung hat gezeigt, dass sich ein grosser Teil der Unternehmen nicht auf Testinstrumente verlässt, sondern der Intuition folgt. 42 Prozent haben gänzlich auf Beurteilungswerkzeuge verzichtet.

Ebenfalls 42 Prozent messen den Einfluss ihrer Beurteilungsinstrumente auf die Personaleinstellung mittels Datenerhebung. Ein Viertel beurteilt den Einfluss der Messinstrumente nicht. Nur sechs Prozent der Umfrageteilnehmer prüfen das Daten-Assessment jährlich und ziehen dazu entsprechende Metriken heran.

 

Artikel von: pressetext
Artikelbild: © BrianAJackson – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Der Bauch als Einstellungsratgeber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.