Breed Reply: IoT-Portfolio wächst weiter

12.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Breed Reply, Replys IoT-Investor, der Start-ups im Bereich Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) finanziert und fördert, gibt bekannt, dass vier weitere Vereinbarungen mit Callsign, Iotic Labs, Razorsecure und Senseye unterzeichnet wurden. Damit besteht das Portfolio aus insgesamt fünfzehn Unternehmen.

„Wir freuen uns, das Wachstum und die weitere Diversifizierung unseres IoT-Portfolios bekanntzugeben“, so Emanuele Angelidis, CEO von Breed Reply.

Mit Razorsecure und Callsign untermauert Breed Reply seine Präsenz im Bereich Sicherheit, während das Unternehmen mit Senseye im rasch wachsenden industriellen IoT das Gebiet „Prognose als Service“ abdeckt. Mit der vierten Investition Iotic Labs, einem Framework für die Interaktion der Dinge, setzt sich Breed Reply an die Spitze des Marktes für vernetzte Geräte.

Callsign hat die umfassendste Authentifizierungsplattform für Unternehmen, Finanzinstitute und Internetfirmen mit Kundenkontakt konzipiert. Der auf einer verbindlichen Crypto Engine auf militärischem Niveau aufgebaute mehrschichtige Sicherheitsansatz von Callsign bietet eine ganze Palette von Services, die aktuell auf dem Markt einzigartig sind.

Iotic Labs hat den Iotic Space konzipiert, eine geschützte Umgebung, in der alles mit allem interagieren kann. Daten können sicher geteilt oder ausgetauscht werden und es entstehen Communities von nicht miteinander verbundenen Dingen. Die Communities transformieren Services und ermöglichen Massnahmen sowie Verbesserungen, die früher nicht vorstellbar gewesen wären.

Die aktive Überwachungssoftware von RazorSecure überwacht Systeme fortlaufend und schlägt Alarm, sobald eine Datensicherheitsverletzung eintritt. In Kombination mit einem automatisierten Verteidigungssystem und einem kostengünstigen, wartungsarmen Ansatz ist RazorSecure die ideale Lösung für schwer zu verwaltende kleine/IoT-Systeme in rauen Umgebungen.

Senseyes PROGNOSYS unterstützt Hersteller bei der Vermeidung von Ausfallzeiten und spart Geld. Es überwacht automatisch den Zustand der Maschinen und prognostiziert künftige Ausfälle, ist skalierbar, bedienerfreundlich und kann mit jeder Ausstattung betrieben werden.

Emanuele Angelidis ergänzt: „Erneut hat uns das Best in Breed-Programm ermöglicht, äusserst innovative Unternehmen zu finden und in diese zu investieren. Ich freue mich bereits auf die Ergebnisse von Best in Breed 5, das ab heute verfügbar ist.“

Bewerbungen für Best in Breed 5 können bis zum 26. Oktober eingereicht werden.

 

Artikel von: Breed Reply
Artikelbild: © NicoElNino – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Breed Reply: IoT-Portfolio wächst weiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.