Dossier über die Entwicklung der Gesundheitskosten

07.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Trotz 20 Jahren KVG haben sich die Gesundheitskosten und mit ihnen die Prämien verdoppelt. Dies geschah, obwohl das Gesetz seit seinem Inkrafttreten über 130-mal angepasst wurde.

Können wir es deshalb als gescheitert ansehen?

In einem Dossier von Groupe Mutuel wird erneut auf die Ursachen dieses Kostenanstiegs eingegangen. Wie gewohnt ist die Antwort vielschichtig: Es ist festzustellen, dass unter anderem die Leistungen, die kontinuierlich vielseitiger und qualitativ besser werden, die Heilungschancen von Kranken deutlich vergrössern. Des Weiteren ist es schwierig, die Ausweitung der Leistungsmenge, die den Anstieg der Kosten stark beeinflusst, zu kontrollieren.

Trotz dieser Situation zeigen Umfragen jedes Jahr aufs Neue, dass die Schweizer Versicherten grösstenteils mit dem Versicherungssystem zufrieden sind. Zwischen 65 % der Befragten in der Romandie und 77 % in der Deutschschweiz bewerten ihren Krankenversicherer als gut bis sehr gut.

Dossier

 

Artikel von: Groupe Mutuel
Artikelbild: © Valeri Potapova – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Dossier über die Entwicklung der Gesundheitskosten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.