Einzelhandel – sich mit digitaler Transformation behaupten

05.10.2016 |  Von  |  Digitalisierung, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Einzelhandel – sich mit digitaler Transformation behaupten
Jetzt bewerten!

Der Einzelhandel ist in einer grossen Umbruch-Situation. Mit dem Aufkommen des Internets und der Verbreitung von E-Commerce hat der stationäre Handel eine ernstzunehmende Konkurrenz erhalten. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sich zu behaupten.

Konsumenten kaufen verstärkt sowohl online als auch im stationären Handel ein. Für Einzelhändler wird damit ein reibungsloser Omni-Channel-Ansatz entscheidend für den Erfolg und die Existenz.

Wie das Handelsblatt berichtet, hat eine aktuelle Studie – durchgeführt von Statista und dem EHI Retail Institute – ergeben, dass die drei grössten Onlinehändler mittlerweile schon fast die Hälfte des deutschen E-Commerce-Marktes unter sich aufteilen. Mit der wachsenden Beliebtheit von Online-Shops brauchen Unternehmen im Einzelhandel eine digitale Strategie, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Ganz auf Kundenpräferenzen und –daten ausgerichtet

Einzelhändler sind sich bewusst, dass die digitale Transformation für sie von höchster Wichtigkeit ist, trotzdem stehen viele vor der Herausforderung, ihre Backendsysteme zu modernisieren, um die neusten digitalen Technologien einführen zu können. Um Konsumenten mit den besten Apps, Tools und Gadgets anzuziehen, holen sich viele Einzelhändler Technologiepartner ins Boot. Die sollen die existierenden Systeme analysieren und modernisieren, ohne dabei das operative Tagesgeschäft zu beeinträchtigen.

Die Einzelhandelsbranche muss sich den Präferenzen der Kunden anpassen, die jederzeit, an jedem Ort und mit jedem Gerät ein hervorragendes Einkaufserlebnis erwarten. Ausserdem brauchen Einzelhändler Systeme, die fähig sind, die Kundendaten von einer Vielzahl an Kanälen zu erfassen, um wiederum Verkaufszahlen und den Markenwert erhöhen zu können.

Die technisch führenden Einzelhändler sind fähig, Daten vom stationären Handel, Onlineportalen, sowie mobilen und sozialen Medien zusammenzuführen und für die Optimierung ihrer Prozesse im Einkauf, den Lieferketten und im Marketing zu verwenden. Allerdings braucht diese Art der Integration eine durchgehend agile technologische Basis, um ein nahtloses Kundenerlebnis über verschiedene Kanäle zu bieten.

Es schlummern grosse Potentiale

Nitin Rakesh, Geschäftsführer und Vorsitzender des IT-Lösungsanbieters Syntel, sagt: „Einzelhändler benötigen Back-Office-Prozesse, welche unternehmenskritische Aktivitäten nahtlos verbinden und automatisieren können. Wie in jedem anderen Sektor sind viele Unternehmen im Einzelhandel jedoch mit Altsystemen belastet, welche die Effizienz des Betriebs beeinträchtigen.“

„Unsere Tätigkeit im Einzelhandel hat gezeigt, dass mit den richtigen Verfahren und intelligenten Automationsstrategien die IT-Kosten um 35 Prozent reduziert und die Onlineverkäufe um 54 Prozent erhöht werden können. Im Endeffekt müssen Einzelhändler eine Lösung finden, die ihre Kunden im Blick hat, um digital nicht abzuhängen.“

Und weiter: „Gerade erleben wir nicht nur, dass Kunden beim Einkauf auf Komfort Wert legen, sondern auch auf ein komplett personalisiertes Erlebnis, das auf sie zugeschnitten ist“, sagt Rakesh. „Mit dem Reichtum an verfügbaren Daten haben Einzelhändler die Möglichkeit ihre Kunden einzubinden, indem sie die erlangten Einsichten zu einem Grad nutzen, wie es nie zuvor möglich war.“

 

Artikel von: Syntel / Flame Public Relations
Artikelbild: © Monkey Business Images – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Einzelhandel – sich mit digitaler Transformation behaupten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.