Niedrige Zinsen – von Steuervorteilen bei der Säule 3a profitieren

04.10.2016 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die extrem niedrigen Zinsen machen es besonders rentierlich, jetzt in die Säule 3a bei der Altersvorsorge einzuzahlen. Denn die Rendite ist hier nur zum geringeren Teil vom jeweiligen Zinsniveau abhängig. Entscheidender ist sind die vom Fiskus gewährten Steuervorteile.

Deren Höhe fällt allerdings sehr unterschiedlich aus. Sie sind neben dem Einkommen vom Zivilstand und vom Wohnort abhängig. Bei einem Einkommen von 80‘000 Franken schwankt der Betrag zwischen 320 und 2280 Franken. Vom schweizweit grössten Steuerrabatt auf diesem Lohnniveau profitieren alleinstehende Personen mit Wohnort in Genf.

Die Rangliste der Steuervorteile für Singles von Migros Bank AG zeigt, dass man auch in Neuenburg, Liestal oder St. Gallen deutlich über 2000 Franken einspart, während ein Bewohner von Zug auf lediglich 1110 Franken kommt.


Bei den niedrigen Zinsen machen sich die Steuervorteile bei der Säule 3a besonders positiv bemerkbar. (Grafik: © Migros Bank AG)

Bei den niedrigen Zinsen machen sich die Steuervorteile bei der Säule 3a besonders positiv bemerkbar. (Grafik: © Migros Bank AG)


Nebst dem Wohnort hat aber auch der Zivilstand einen grossen Einfluss. Nimmt man das Beispiel von Genf: Handelt es sich um eine verheiratete Familie mit zwei Kindern anstelle einer alleinstehenden Person, dann sinkt der Steuervorteil von 2280 auf nur noch 1280 Franken. Und in Zug kann die Familie statt 1110 gerade mal 320 Franken sparen, obwohl sie dieselbe Summe in die dritte Säule einzahlt (vgl. Grafik).

Singles profitieren mehr als Familien

Was auffällt: Singles profitieren von der dritten Säule deutlich mehr als Familien. Diese Diskrepanz vergrössert sich zusätzlich, weil Haushalte mit Kindern in der Regel höhere Ausgaben haben. Oft reicht ihr Budget deshalb nicht, um den Maximalbetrag einzuzahlen.

Deutlich lukrativer ist die dritte Säule dagegen für Doppelverdiener-Paare ohne Kinder. Weil diese gleich zweimal einzahlen können. Bei einem gemeinsamen Einkommen von 140000 Franken beispielsweise steigen die Steuerabzüge in Genf auf ansehnliche 4730 Franken. Auch in den meisten anderen Wohnorten liegen die Einsparungen über 3000 Franken.

Die detaillierten Steuervorteile für Familien und Doppelverdiener in sämtlichen Kantonen finden sich im Internet unter blog.migrosbank.ch. Dort gibt es ausserdem nützliche Tipps, wie sich der Profit in der dritten Säule steigern lässt. Im konkreten Beispiel kommt man dabei auf eine ansehnliche Rendite von 3.8 Prozent.

 

Artikel von: Migros Bank AG
Artikelbild: © borzaya – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Niedrige Zinsen – von Steuervorteilen bei der Säule 3a profitieren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.