Hinterlistige App für iMessage

30.09.2016 |  Von  |  Apps, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Apples neues Betriebssystem iOS 10 wurde im September veröffentlicht. Der verbesserte Messenger macht nun möglich, was bei Facebook schon lange Standard ist: das Herunterladen von verschiedenen Stickers – gratis oder für einige Cent.

Man kann sich z. B. für Super Mario, Star Wars oder Donald Duck entscheiden.

Phoneys sorgt für Verwirrung

Aber nicht nur das: In iMessage können diese Sticker auch über Sprechblasen, Fotos oder andere Sticker gelegt werden. Dieses Feature macht sich Phoneys zunutze: Die Sticker innerhalb dieser App sehen genauso aus, wie die iMessage-Sprechblasen – passenderweise wie jene des Gegenübers. Wenn der Chat-Partner also eine Nachricht schickt, können die Nutzer von Phoneys einfach einen Sticker mit einem neuen Text „drüberkleben“.

Die Sticker kommen beispielsweise in den Ausführungen „Du bist so klug“, „Du bist mein Held“, „Wie konnte ich nur je so falsch liegen?“, „Meine politischen Ansichten sind total falsch“ oder „Ich habe einen schrecklichen Musikgeschmack“. Für das Gegenüber sieht es dank der blauen Hinterlegung des Textes dann so aus, als hätten es selbst diese Worte getippt. Die iMessage-App, die für 99 Cent zu haben ist, wird daher noch einiges an Verwirrung stiften.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © hocus-focus – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Hinterlistige App für iMessage

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.