Deadlines in Unternehmen – nicht immer produktiv

28.09.2016 |  Von  |  News, Organisation
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Deadlines in Unternehmen – nicht immer produktiv
Jetzt bewerten!

Deadlines gehören zum beruflichen Alltag – niemand mag sie, doch ohne sie scheint es auch nicht zu gehen. Sonst neigt mancher zu immer weiterer „Aufschieberitis“. Doch nicht jede Deadline erfüllt tatsächlich ihren Zweck, oft wirken die Terminsetzungen sogar kontraproduktiv.

Das zeigt eine betriebswirtschaftliche Studie der Syracuse University in Kooperation mit der Drexel University und der University of Michigan. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass Deadlines in vielen Fällen dazu führen, dass Arbeitskräfte ihre Aufgaben erst auf den letzten Drücker erfüllen und dabei oft qualitativ schlechtere Ergebnisse abliefern.

Arbeit termingerecht, aber nicht gut erledigt

Die Forscher haben Patentanträge aus mehreren Jahrzehnten analysiert. Dabei zeigte sich, dass diese gehäuft gerade noch am Monatsende eingereicht wurden. Eben diese Patentanträge, die offenbar gerade noch vor einer Deadline fertig wurden, waren im Schnitt vergleichsweise kompliziert, aber eigentlich von relativ schlechter Qualität.

„Unsere Studie ist von Wert, da sie Workflows, Aufgabenkomplexität und Qualität der Arbeit in tausenden Firmen über mehrere Jahrzehnte abbildet“, meint Natarajan Balasubramanian von der Syracuse University. Die Analyse deute darauf hin, dass Deadlines zwar helfen, dass Arbeit termingerecht fertig wird – doch das habe einen Preis. „Wir haben quantifizierbar negative Effekte nachgewiesen, die Deadlines auf die Arbeitsqualität haben können.“

Deadline darf Qualität nicht zu sehr belasten

„Deadlines sind in allen Arten von Unternehmen allgegenwärtig, um Zeitressourcen zu managen und quer über verschiedene Aufgaben zu koordinieren“, so Balasubramanian. Dementsprechend fallen Negativ-Effekte potenziell stark ins Gewicht. „Unsere Ergebnisse legen nahe, dass Manager wachsam sein sollten, was negative Auswirkungen von Deadlines auf die Arbeitsqualität betrifft.“

Er rät, solche Effekte mit dem potenziellen Nutzen durch schnellere Arbeit abzuwägen, um sicher zu sein, dass die qualitätsbereinigte Produktivität durch die Deadline-Setzung auch tatsächlich steigt.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © MihaPater – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Deadlines in Unternehmen – nicht immer produktiv

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.