Microsoft und Adobe gehen eine strategische Allianz zur Kundenbindung ein

27.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Cloud-Dienste von Adobe werden auf Microsoft Azur bereitgestellt, im Gegenzug wird Adobe bevorzugter Marketing-Dienst für Dynamics 365 Enterprise von Microsoft.

Auf der Microsoft Ignite gaben Adobe und Microsoft Corp. am Montag Pläne für eine strategische Partnerschaft bekannt, um Unternehmen die digitale Transformation zu erleichtern und in jeder Phase ihrer Kundenbeziehungen verlockende, personalisierte Erlebnisse zu bieten. Mit Lösungen wie Microsoft Azure, Adobe Marketing Cloud und Microsoft Dynamics 365 ermöglichen Microsoft und Adobe Unternehmen eine dramatische Stärkung ihrer Marken.

„Eine zentrale Frage von führenden Unternehmen in allen Branchen ist, wie sie Transaktionen mit digitalen Kunden unabhängig vom Ort verbessern können“, sagte Satya Nadella, CEO von Microsoft. „Zusammen bieten Adobe und Microsoft die fortschrittlichsten Marketing-Funktionen in der leistungsstärksten und intelligentesten Cloud, um Unternehmen mit neuen Möglichkeiten bei der digitalen Transformation und Kundenbindung zu helfen.“

„Kunden erwarten heute bei jeder Interaktion mit einer Marke ein gut durchdachtes, personalisiertes und konsistentes Erlebnis“, äusserte Shantanu Narayen, Präsident und CEO von Adobe. „Adobe und Microsoft werden die Stärke der Cloud und die End-to-End-Funktionen verschmelzen, die Marken für Design und Umsetzung herausragender digitaler Erlebnisse benötigen.“

Mit dieser Partnerschaft besiegelt Adobe Microsoft Azure als seine bevorzugte Cloud-Plattform für die Adobe Marketing Cloud, Adobe Creative Cloud und Adobe Document Cloud. Azure bietet Adobe eine bewährte, globale Cloud und eine leistungsstarke Datenplattform für intelligente Dienste, einschliesslich umfassender Machine-Learning-Funktionen und kognitiver Fähigkeiten in der Microsoft Cortana Intelligence Suite und SQL Server.


Die Adobe Zentrale

Die Adobe Zentrale (Bild: © Jason Doiy / iStock)


Microsoft wird die Adobe Marketing Cloud als seinen bevorzugten Marketing-Dienst für die Dynamics 365 Enterprise-Edition anbieten und Kunden somit einen leistungsstarken, umfassenden Marketing-Dienst für die nächste Generation an intelligenten Unternehmensanwendungen von Microsoft an die Hand geben.

Die beiden Unternehmen arbeiten bei Datenintegrationen zusammen, sodass sich Kunden auf ein problemloses Arbeiten mit allen Geschäftsanwendungen in der gesamten Adobe Marketing Cloud und Dynamics 365 unter Nutzung von Artificial Intelligence, Machine Learning und fortschrittlichen Analysen verlassen können.

Kunden werden diese Integrationen für alle Lösungen von Adobe und Microsoft verwenden können, um neue datengesteuerte Verkaufs- und Marketingfunktionen zu erstellen. Die zugrunde liegenden Datenmodelle werden auf Enterprise-Kunden sowie Drittentwickler und Partner erweiterbar sein, wodurch Innovationen und Entwicklungen in einem gemeinsamen Ökosystem gefördert werden.

Adobe und Microsoft werden mit führenden Unternehmen gemeinsam an der Umsetzung und Implementierung der integrierten Lösungen arbeiten. Dies ermöglicht gemeinsamen Kunden der beiden Unternehmen, ihre Daten für kritische Einblicke und Prognosen zu nutzen, Kunden-Touchpoints im gesamten Unternehmen zu vernetzen, Beziehungen zu stärken und Markentreue sowie Wachstum zu fördern.

 

Artikel von: Microsoft Corp.
Artikelbild: © jejim / iStock

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Microsoft und Adobe gehen eine strategische Allianz zur Kundenbindung ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.