Mehr Geld für Bildung, Forschung und Innovation

18.09.2016 |  Von  |  Bildung, Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mehr Geld für Bildung, Forschung und Innovation
Jetzt bewerten!

Im Zusammenhang mit der Finanzierung der Bildung, Forschung und Innovation 2017-2020 ist der Nationalrat dem Ständerat gefolgt: Travail.Suisse, die unabhängige Dachorganisation der Arbeitnehmenden, nimmt dies mit Befriedigung zur Kenntnis.

Somit werden dem BFI-Bereich für die nächsten Jahre 395 Millionen Franken mehr zugesprochen, als der Bundesrat in seiner Botschaft verlangt hat.

Alle diese Erhöhungen sind gut begründet und notwendig. Besonders freut Travail.Suisse, dass durch die Erhöhung der Beiträge für die Berufsbildung die Kantone weniger unter Druck geraten, insbesondere was die Finanzierung der beruflichen Grundbildung und die Finanzierung von Projekten betrifft, welche den Berufsabschluss für Erwachsene und die Berufs- und Laufbahnberatung fördern.

Es ist zu hoffen, dass National- und Ständerat bei der Beratung des Stabilisierungsprogramms ihre jetzt gewählte Linie durchhalten und die Bildung nicht überdurchschnittlich belasten, sondern sich mit den Sparmassnahmen begnügen, die auch in diesem Vorschlag noch enthaltenen sind.

 

Artikel von: Travail.Suisse
Artikelbild: © venimo – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mehr Geld für Bildung, Forschung und Innovation

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.