MP Objects – 10 Millionen Dollar-Beteiligung von Updata Partners

06.09.2016 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

MP Objects BV – kurz MPO – ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Customer Chain Control Software-as-a-Service („SaaS“). Das Unternehmen gab jetzt bekannt, dass sich der Wachstumsfinanziere Updata Partners mit einer 10-Millionen-Dollar-Tranche an MPO beteiligt. Damit wird die finanzielle Basis für die weitere Expansion des Unternehmens geschaffen. Updata General Partner James Socas wird gleichzeitig Mitglied des Vorstands von MPO.

MPO hat in den letzten Jahren einen starkes Wachstum verzeichnet und wird die neue Investition dazu nutzen, um in die Vereinigten Staaten zu expandieren und seine Marketing- und Verkaufsabteilungen auszubauen.

Optimierung von „Kundenketten“

Die cloudbasierte SaaS von MPO ermöglicht es Nutzern – zum Beispiel international führenden

Logistik- und Blue-Chip-Unternehmen wie CEVA, DSV, eBay, Geodis, IBM, Johnson & Johnson, Patagonia oder Unilever -, individuelle Kundenbestellungen über die heute zunehmend komplexen und weltweite Lieferketten zu verwalten und zu optimieren.

„Wir freuen uns darüber, dass Updata uns dabei unterstützt, unsere Cloudsoftware für Customer Chain Control noch umfassender bereitzustellen“, erklärte Martin Verwijmeren, MPOs Chief Executive Officer. „Heutzutage ist die Frage, wie das Produkt in die Hände der Kunden kommt, fast genauso wichtig wie das Produkt selbst, und wir glauben, dass der Markt sich zunehmend auf die Optimierung der Bestellungen als wichtige strategische Aufgabe konzentrieren wird.“

Laut Unternehmensberatung McKinsey werden bis zum Jahr 2020 80% der Güter nicht in dem Land hergestellt, in dem sie konsumiert werden. Gleichzeitig nehmen die Erwartungen der Kunden an einen schnellen und personalisierten Service zu, da Marktinnovatoren wie Amazon logistische Fähigkeiten zur Gewinnung neuer Geschäfte konsequent nutzen.

Optimale Beschaffungs- und Lieferwege

MPO ermöglicht Unternehmen und deren Kunden einen optimalen Beschaffungs- und Lieferweg für jede Bestellung basierend auf Faktoren wie Lagerverfügbarkeit, Preisniveau, Durchlaufzeiten und Routenoptionen, womit eine einzigartige Lieferkette erstellt wird – MPO nennt diese eine „Kundenkette“ („Customer Chain“) – für jede Bestellung. MPO verwaltet dann die Lieferkettenschritte (z.B. Verpackung, Anweisungen, Versendernachverfolgung etc.) über jeden Teilnehmer im System (Anbieter, Versender, Spediteur, letzte Meile etc.).

Das Unternehmen bietet eine einzige SaaS-Plattform für die Bestellplanung und -durchführung, die auf bestehenden Unternehmenssystemen aufbaut (Warenwirtschaft, Lagerverwaltungssysteme, Transportmanagementsysteme etc.). Mit MPO können Unternehmen höhere Umsätze erreichen, da sie eine bessere Kundenzufriedenheit und niedrigere Kosten erzielen, indem Details der Lieferkette für jede Bestellung erfasst werden, die vorher nicht verwaltet wurden.

Grosse Erwartungen

„Viele Unternehmen erkennen, dass Kundenerwartungen für eine schnelle und massgeschneiderte Lieferung entscheidend sind, doch ihre bestehenden Systeme sind nicht darauf ausgelegt, diesen Bedarf zu decken“, erklärte James Socas, Updata General Partner. „MPO hat aus eigener Kraft eine beeindruckende Antwort geschaffen, die vom Markt bestätigt wurde. Wir erwarten grossartige Dinge von MPO.“

 

 

Artikel von: MP Objects
Artikelbild: © Monkik – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

MP Objects – 10 Millionen Dollar-Beteiligung von Updata Partners

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.