Unternehmen nutzen zunehmend Messenger-Dienste

27.08.2016 |  Von  |  Apps, Marketing, News, Werbung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Online-Kommunikation von sozialen Netzwerken verlagert sich weiter in populäre Messenger wie WhatsApp oder Facebook Messenger. Gründe dafür sind zum einen neue Technologien, zum anderen verändertes Nutzerverhalten. Um an dieser Entwicklung teilzuhaben und ihre Zielgruppe zu erreichen, gehen auch Unternehmen neue Wege.

Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Messenger-Services. Der führende deutsche Dienstleister WhatsBroadcast unterstützt bereits heute rund 500 Kunden mit über 700 Kanälen, über die jeden Tag 1,5 Millionen Nutzer erreicht werden. Seit 2015 hat das Unternehmen mehr als eine Milliarde Nachrichten versandt. Anlass für die Münchner, einen Relaunch der Website www.whatsbroadcast.com und einen deutschsprachigen Blog zu den Trendthemen Messenger-Services und Bots zu präsentieren.

Laut WhatsBroadcast werden Messenger-Dienste künftig stärker als bisher in die Markenkommunikation involviert sein. Massgeblicher Grund dafür ist Kosteneffizienz, etwa im Bereich CRM. „Wir stehen hier am Anfang einer rasanten Entwicklung. Die technologischen Möglichkeiten von Messenger-Services und den damit eng verknüpften Bots werden das Kommunikationsverhalten von Unternehmen nachhaltig verändern“, betont Franz Buchenberger, Geschäftsführer von WhatsBroadcast.

Bots übernehmen vielfältige Aufgaben in der automatisierten 1:1-Kommunikation zwischen Unternehmen und Nutzern. WhatsBroadcast bietet ein führendes System, das die Versorgung von verschiedenen Messenger ebenso unterstützt wie die Integration der Datenpools von Unternehmen. Durch die Automatisierung eines Kauf- oder Beratungsprozesses wird die Abwicklung beschleunigt, die Kundenorientierung verbessert und die Kundenbindung gestärkt.

Partnerprogramm für Agenturen und Reseller

Um diese Entwicklung zu stärken startet WhatsBroadcast ein Partnerprogramm für Agenturen und Reseller, die ihren Kunden Mehrwertleistungen für Messenger-Plattformen anbieten wollen. Unter den ersten Partnern befindet sich BURDADirect mit der Einheit LEADDirect, dem Experten im Bereich Leadmanagement.

„Messenger-Marketing ist ein spannendes neues Thema, das für viele unserer Kunden ganz neue Möglichkeiten öffnet“, sagt Rouven Riexinger, Geschäftsleiter von LEADDirect. „Mit WhatsBroadcast haben wir einen erfahrenen Partner, der uns die Technologie für die führenden Messenger-Plattformen in integrierter Form bereitstellt.“

Mit an Bord ist auch WhatsNow, ein früherer Wettbewerber von WhatsBroadcast. „Unsere Stärken liegen in der Kundenkommunkation und -betreuung“, so Tobias Müller, Geschäftsführer der WhatsNow, die in der Schweiz tätig ist. „Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass Messenger-Dienste und -Bots ein technologisch sehr anspruchsvolles und dynamisches Thema sind. Daher haben wir uns für eine Kooperation mit WhatsBroadcast entschieden und unterstützen nun den Schweizer Markt mit den führenden Lösungen unseres Partners.“

WhatsBroadcast bietet drei Varianten von Partnermodellen an: Ein Reseller kümmert sich um Beratung der Kunden und den Verkauf, wobei WhatsBroadcast der Vertragspartner des Kunden ist. Ein Value Added Reseller betreut den Kunden auch nach dem Kauf und bietet die WhatsBroadcast-Leistung unter eigenem Namen an. Der Integrationspartner nutzt WhatsBroadcast integriert als Teil seines eigenen Produktes. Die Partner erhalten Provisionen und werden von WhatsBroadcast bei allen Fragen unterstützt. Jedem Partner steht ein Partnerportal zur Verfügung, über das er alle seine Kunden verwalten und unterstützen kann.

WhatsBroadcast expandiert international und hat mittlerweile Kunden in mehr als 20 Ländern. Dabei kooperiert das Unternehmen mit lokalen Partnern, die ihre Märkte gut kennen und so eine optimale Kundenbetreuung gewährleisten können.

 

Artikel von WhatsBroadcast / PIABO PR
Artikelbild: © 2kawaiiiness – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Unternehmen nutzen zunehmend Messenger-Dienste

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.