H-Hotels AG: Positive Halbjahresbilanz

16.08.2016 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
H-Hotels AG: Positive Halbjahresbilanz
Jetzt bewerten!

Nach den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 zieht die die H-Hotels AG aus dem hessischen Bad Arolsen eine positive Bilanz. Das familiengeführte Unternehmen erzielte in diesem Zeitraum einen Umsatz von 189,3 Millionen Euro und konnte damit den Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode abermals toppen. Nicht nur die Durchschnittsrate erhöhte sich um 11,9 Prozent. Auch der RevPar konnte um 13,1 Prozent erhöht werden; ebenso erhöhte sich die Belegung um 5,4 Prozent.

Nach den überaus erfolgreichen Jahren 2014 und 2015 setzt sich das Wachstum der hessischen Hotelgruppe somit weiterhin positiv fort. „Für uns sind die Zahlen ein Beleg, dass wir mit den in 2013 begonnenen Umstrukturierungen und Investitionen den richtigen Kurs genommen haben“, erklärt Alexander Fitz, Vorstandsvorsitzender der H-Hotels AG.

Das Unternehmen hat ein Investitions- und Modernisierungsprogramm in Höhe von 60 Millionen Euro aus eigenen Mitteln angelegt und es für die Infrastruktur der Betriebe und Servicegesellschaften des Unternehmens genutzt. Alle Maßnahmen wie die Modernisierungen der Bestandsbetriebe, die Einführung von Highspeed-Internet in allen Häusern sowie die Erhöhung der Energieeffizienz tragen zum weit über den Erwartungen liegenden Ergebnis bei. Entgegen der ursprünglichen Planungen wird das umfassende Modernisierungsprogramm bereits ein Jahr vorher – im ersten Halbjahr 2017 – abgeschlossen sein.

Die erfolgreiche Markteinführung der Eigenmarken H4 Hotels, H2 Hotels und H+ Hotels wurde auch 2016 weiterhin erfolgreich umgesetzt. Alle Häuser, die unter den Eigenmarken der H-Hotels AG geführt werden, liegen sowohl in der Belegung als auch im RevPar deutlich über dem Durchschnitt der Hotelgruppe. Besonders der Bereich MICE und Events hat neben einem etwas besseren Messekalender als im Vorjahr und der weiteren Optimierung des Businessmixes zu diesem Rekordumsatz beigetragen.

Einen hohen einstelligen Millionenbetrag trug der Ende 2015 ins Leben gerufene Cateringbereich „Gaumenfreund Catering & Events“ bereits im ersten Jahr nach Gründung bei.

Wie zu Jahresbeginn angekündigt, wird aktuell für die Eigenmarken der H-Hotels AG an einem eigenen Kundenbindungs- und Innovationsprogramm gearbeitet. Das mit einem einstelligen Millionenbetrag budgetierte Loyalty-Programm wird im ersten Quartal 2017 an den Start gehen und dabei sehr differenziert auf die unterschiedlichen Marken und Standorte der Hotelgruppe eingehen.

Außerdem treibt die Hotelgesellschaft den Ausbau der eigenen Plattform h-hotels.com weiter voran: Ziel ist es, die bereits hohen Umsätze durch den Eigenvertrieb in den nächsten drei Jahren zu verdreifachen. Die Grundlagen sind bereits geschaffen: Die in diesem Jahr relaunchte Website h-hotels.com wurde jüngst mit Gold beim internationalen Neos CMS Award ausgezeichnet. Der Award prämiert exzellente Webprojekte, die auf der Basis des Content Management Systems Neos erstellt wurden. Der Webauftritt h-hotels.com ist eine der weltweit komplexesten Installationen des hochinnovativen Content Management Systems (CMS).

Auf Expansionskurs

Fünf große Neuprojekte an exzellenten Standorten stehen derzeit in der Entwicklung: Dazu zählen zwei Projekte in München (Eröffnung in 2018, RAMADA und H2 Hotel), ein Doublebrand aus RAMADA und H2 Hotel in Leipzig (Eröffnung in 2018) sowie ein H2 Hotel in Düsseldorf (Eröffnung Anfang 2019). „Parallel dazu arbeiten wir an weiteren Projekten. Der Immobilienmarkt ist turbulent, es gilt jetzt die besten Standorte zu entwickeln,“ so Fitz.

Aktuell stehen Standorte wie Frankfurt, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Leipzig und Köln im Fokus. Außerdem arbeitet das Familienunternehmen an einer weiteren neuen Eigenmarke. Die neue Marke soll sich im Budget- und Hostelbereich ansiedeln. „Die Nachfrage in diesem Bereich ist sehr groß und nach wie vor boomt der Markt für Budgethotels. Investoren und Partner bieten uns hier viele interessante Objekte an. Diesen Gegebenheiten des Marktes wollen und müssen wir uns flexibel anpassen. Wir arbeiten derzeit intensiv an der Markteinführung. Ziel ist es, unsere neue Eigenmarke bereits 2017 zu launchen“ ergänzt Alexander Fitz.

Dank der guten Umsätze plant das Unternehmen, auch durch Zukäufe sowohl im In- als auch im Ausland, weiter zu expandieren. Dafür werden in den nächsten Monaten alle zentralen Abteilungen sowohl aus eigenen Reihen, als auch durch hochkarätige Neueinstellungen erweitert.

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Entgegen des allgemeinen Branchentrends und dank des hoch-effizienten Recruitings ist die Anzahl der freien Stellen überschaubar geblieben. Um dieses auch zukünftig sicherstellen zu können, wird 2017 ein zentrales Schulungszentrum in der Nähe Bad Arolsens entstehen. Im ehemaligen Grafenschloss in Landau sollen vor allem ungelernte Kräfte und Quereinsteiger die Möglichkeit bekommen, eine Karriere in der Hotellerie zu starten.

In zwei- bis dreimonatigen Intensivkursen werden die Grundlagen der jeweiligen Fachbereiche vermittelt. Schon seit 2010 fördert und fordert die H-Hotels AG mit ihrer eigenen Academy die persönliche und berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im April 2016 fand erstmals die interne Karrieremesse „GenversitY presents Jobstars“ statt. Hier werden in regelmäßigen Treffen aktuelle und wichtige Unternehmensthemen aus Sicht der Generation Y diskutiert.

„GenversitY bietet den jungen Kollegen eine Möglichkeit der Mitgestaltung. Auf der anderen Seite kann die Unternehmensführung von vielen guten Impulsen profitieren,“ erklärt Sarah Sigloch, Vice President Human Resources.

Förderung und Entwicklung vom ersten Tag an, ist das Credo der HR-Abteilung von H-Hotels: Als neue Maßnahme wurde hierzu für die rund 100 neuen Auszubildenden ein mehrtätiges Camp initiiert, das den neuen H-Hotels-Kollegen erste Grundlagen sowie den Einstieg ins Berufsleben und in die jeweiligen Abteilungen erleichtert. Das Camp findet an den ersten Tagen der Ausbildung statt.

Erwartungen 2016

Der Ausblick für das Gesamtjahr ist sehr erfreulich:  Die H-Hotels AG geht davon aus, dass das Vorsteuerergebnis bei einem erstmalig deutlich über 400 Mio Euro erwartenden Umsatz um rund 350 Prozent höher ausfallen wird als im Vorjahr. Für 2017 wird eine weitere Steigerung sowohl in Belegung, als auch beim RevPar und im Ergebnis erwartet.

 

Artikel von: H-Hotels AG
Artikelbild: © Sashkin – shutterstock.com



Bestseller Nr. 3
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 46 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

H-Hotels AG: Positive Halbjahresbilanz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche