Coop-Nachwuchs – Rekordleistung 2016

03.08.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das Ausbildungsjahr schliesst bei Coop 2016 mit einem Rekord-Ergebnis – 979 Jugendliche oder 99 Prozent der Lernenden beenden ihren Ausbildungsweg erfolgreich. So hoch war die Quote noch nie. Coop ist der zweitgrösste Lehrstellenanbieter der Schweiz. Ein arbeitsmarkt-orientiertes Ausbildungsprogramm und engagierte Berufsbildner und Lernendenbetreuer bereiten dabei professionell auf den „Ernst des Lebens“ vor.

Die Coop-Gruppe beschäftigt insgesamt 3’410 Lernende im In- und Ausland, davon 570 im internationalen Grosshandel. Jedes Jahr nehmen über 1’000 Jugendliche ihre Lehre bei Coop in Angriff. Ihre Erfolgsquote beim Lehrabschluss lag 2016 bei ausgezeichneten 99 Prozent. Die Bestleistung liefert Lauris Auch von Coop Vitality. Sie beendet ihre Ausbildung zur Pharma-Assistentin mit der Abschlussnote 6.0.

Mehr als 67 Prozent der Lernenden erhalten eine Festanstellung und setzen ihren Berufsweg bei Coop fort. Dazu gehört auch Eren Gökalp, der seine Ausbildung zum Logistiker EFZ bei Coop erfolgreich abgeschlossen hat: „Ich bleibe weiterhin bei Coop und zwar als Disponent im Leitstand der Verteilzentrale Frenkendorf. Später möchte ich mal eine Weiterbildung zum Logistikfachmann beginnen.“

Erfahrung und Verantwortung in der Ausbildung

„In diesen drei Jahren konnte ich viel Erfahrung sammeln. Auch die Verantwortung, welche mir während dieser Zeit übertragen wurde, ist ein Zeichen für das Vertrauen in uns Lernende.“ Vera Cavin hat gerade ihre Lehre zur Kauffrau EFZ bei Coop abgeschlossen und weiss, wovon sie spricht und was die 1’171 Jugendlichen erwartet, die heute ihre Grundbildung bei Coop in der ganzen Schweiz beginnen.

Die Lernenden starten in 31 verschiedenen Lehrberufen, die vom Verkauf über Logistik, Verwaltung, Systemgastronomie und Produktion bis zum Transportwesen reichen. In diesem Jahr wurde zudem der neue Beruf Strassentransportpraktiker bei Coop@home in das Lehrstellenangebot aufgenommen.

Ausgezeichnete Karrierechancen

„Die Lehrzeit ist letztlich nur ein Abschnitt und der Anfang von etwas anderem. Ich möchte bei Coop Karriere machen und mich nach und nach auf der Leiter nach oben bewegen“, sagt Grégory Faye, der gerade seine Ausbildung zum Detailhandelsfachmann abgeschlossen hat. Seine Karrierechancen stehen gut. Denn Coop fördert junge Talente in den eigenen Reihen und besetzt so über 75% der Kaderstellen intern. Für den Lehrbeginn im August 2017 sind bereits wieder über 1’000 neue Lehrstellen geplant.

 

Artikel von: Coop Genossenschaft
Artikelbild: © obs/Coop Genossenschaft

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Coop-Nachwuchs – Rekordleistung 2016

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.