Taskhunters jagen nach Aufgaben

21.07.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Apps sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und bei der Erfindung neuer Anwendungen sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Eine innovative Idee, die vielbeschäftigte Berufstätige entlastet, kommt aktuell aus Italien. Über die App „Taskhunters“ lassen sich dort kleinere Aktivitäten im Haushalt an Studenten delegieren.

„Nicht selten kommt es vor, dass Leute mit einem besonders anstrengenden oder langen Berufsalltag zur Erledigung selbst kleinerer Tätigkeiten keine Zeit haben“, erklärt Firmenmitgründer Lorenzo Teodori seine Geschäftsidee. Das übernehmen dann die „Aufgaben-Jäger“, so die Übersetzung von „Taskhunters“.

Grosse Potentiale

Konkret handelt es bei dem Dienst um eine Schnittstelle zur Beauftragung von Dingen wie beispielsweise der Abholung der Wäsche aus der Reinigung, dem Montieren eines Selbstbaumöbelstücks oder dem Ausführen von Haustieren. Zur Erledigung solch einfacher Aufgaben steht in Universitätsstädten ein Heer von Studenten bereit, die dadurch ihr Taschengeld aufbessern.

In Mailand wird mithilfe der App im Rahmen eines Pilotprojektes schon der Kontakt zwischen Nutzern und Studenten hergestellt. Die Potentiale sind riesig: 2.5 Millionen möglichen Nutzern stehen 650‘000 Studenten gegenüber. Im Anschluss an eine Vorauswahl werden die jungen Leute durch ein spezielles Team ausgebildet. Den Grad ihrer Zufriedenheit können beide Seiten auf dem virtuellen Marktplatz zum Ausdruck bringen.


Die App „Taskhunters“ bietet einen Auftragsservice an Studenten zur Erledigung von Aufgaben. (Bild: © Antonio Guillem - shutterstock.com)

Die App „Taskhunters“ bietet einen Auftragsservice an Studenten zur Erledigung von Aufgaben. (Bild: © Antonio Guillem – shutterstock.com)


Expansion europaweit

Gefunden wird der „richtige“ Student über sein Profil und die Geolokalisierung. Die App steht für die Smartphone-Betriebssysteme Android und iOS bereit. Abgerechnet werden die erbrachten Dienstleistungen über die Bezahlplattform Stripe. „Bis zum Jahresende wird unser Vermittlungsdienst in allen italienischen Grossstädten zur Verfügung stehen“, freut sich Teodori.

Danach ist eine weitere Ausdehnung in ganz Europa mit den Schwerpunkten Paris, London, Lissabon, Madrid und Berlin vorgesehen. Die finanzielle Umsetzung der Expansionsvorhaben soll mithilfe von Business Angels und Investmentfonds erfolgen. Taskhunters wurde erst vor kurzem vom Firmenninkubator Speed Mi Up als förderungswürdig eingestuft.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © kurhan – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Taskhunters jagen nach Aufgaben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.