Arbeitnehmer lehnen Stellen ohne flexible Bedingungen ab

20.07.2016 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Eine neue Studie zeigt, dass den Arbeitnehmern ein flexibles Arbeitsmodell zunehmend wichtig ist. Die Studie wurde von Regus durchgeführt, dem führenden Anbieter vielfältiger Arbeitsraumlösungen.

69 Prozent der Befragten gaben sogar an, dass sie eine Stelle ohne flexible Arbeitsmöglichkeiten ablehnen würden. Und mehr als ein Drittel wäre länger in einem früheren Job geblieben, wenn die Stelle ein flexibles Arbeitsmodell geboten hätte. Diese Zahlen belegen den hohen Stellenwert, den flexibles Arbeiten inzwischen unter den Arbeitnehmern einnimmt.

Die Studie mit weltweit rund 40’000 Teilnehmern ergab, dass flexibles Arbeiten eine überraschend breite Palette an Vorteilen bietet. Eine besondere Bedeutung kommt der kürzeren Entfernung zwischen Arbeits- und Wohnort zu: Wenn Beschäftigte weniger pendeln müssen und stattdessen zu Fuss oder mit dem Velo zur Arbeit gelangen können, fühlen sie sich ausgeruhter und sind gesünder. Vielleicht noch wichtiger ist die Tatsache, dass die Beschäftigten durch kürzere Arbeitswege mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen können.


Mehr als zwei Drittel der Arbeitnehmer würden eine Stelle ohne flexibles Arbeitsmodell ablehnen. (Bild: © Rawpixel.com)

Mehr als zwei Drittel der Arbeitnehmer würden eine Stelle ohne flexibles Arbeitsmodell ablehnen. (Bild: © Rawpixel.com)


Zentrale Ergebnisse der Studie

  • Flexible Arbeitskräfte haben nach Ansicht von 73 Prozent der Befragten mehr Freizeit, da sie Arbeitsort und Arbeitsumfang wählen können;
  • Vier von fünf Befragten geben an, dass flexible Arbeitskräfte Berufs- und Privatleben besser in Einklang bringen können;
  • 63 Prozent geben an, dass flexible Arbeitskräfte mehr auf ihr Wohlbefinden achten;
  • Unternehmer sind der Ansicht, dass flexible Arbeitskräfte dank kürzeren Pendelwegen ausgeruhter (58 Prozent) und gesünder (67 Prozent) sind und darüber hinaus mehr Möglichkeiten haben, Sport zu treiben (76 Prozent);
  • Wesentlichster Vorteil von flexiblem Arbeiten ist nach Ansicht der Befragten jedoch, dass Arbeitskräfte mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen können (94 Prozent); daher verwundert es nicht, dass sich 98 Prozent im Zweifel für eine Stelle mit flexiblem Arbeitsmodell entscheiden würden;
  • 69 Prozent geben sogar an, dass sie eine Stelle ablehnen würden, die kein flexibles Arbeiten ermöglicht.

Garry Gürtler, Country Manager der Schweiz bei Regus: „Flexibilität und die Möglichkeit, näher am Wohnort zu arbeiten, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Den Arbeitskräften von heute ist ein Gleichgewicht zwischen ihrem hektischen Berufsleben und ihren körperlichen und mentalen Bedürfnissen immer wichtiger. Unternehmen, die wertvolle, hochqualifizierte Arbeitskräfte für sich gewinnen und an sich binden möchten, dürfen die Bedeutung einer guten Work-Life-Balance nicht mehr ausser Acht lassen.“

„Überraschend ist, wie viele verschiedene Vorteile die Befragten darin sehen, näher an der Wohnstätte zu arbeiten: Neben der Möglichkeit, mit dem Velo zur Arbeit zu fahren und länger schlafen zu können, werden vor allem grössere Achtsamkeit und bessere Gesundheit sowie mehr Zeit für Freunde, Familie und Hobbys genannt.“

 

Artikel von: Regus Schweiz
Artikelbild: © Rawpixel.com – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Arbeitnehmer lehnen Stellen ohne flexible Bedingungen ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.