Die besten Lehrmeister der Lebensmittelbranche nominiert

20.05.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die besten Lehrmeister der Lebensmittelbranche nominiert
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Mit der Auszeichnung „Zukunftsträger 2016 – Lehrmeister des Jahres“ ehren GastroJournal und Bischofszell Nahrungsmittel AG jedes Jahr die besten Lehrmeister in der Lebensmittelbranche. Aus zahlreichen Anmeldungen wurden nun die Nominierten für den Titel bestimmt.

Verliehen wird der mit jeweils 10‘000 CHF dotierte Preis in den Kategorien Koch, Restaurationsfachmann/-frau, Bäcker-Konditor-Confiseur sowie Fleischfachmann/-frau. Gewürdigt wird besonderes Engagement in der Berufsbildung.

Mit dem Preis „Zukunftsträger – Lehrmeister des Jahres“ erhalten engagierte Lehrmeisterinnen und Lehrmeister in der handwerklichen Berufsbildung eine verdiente Anerkennung ihrer Leistung. Ausbildnerinnen und Ausbildner schaffen das Fundament für den Berufsnachwuchs und leisten somit viel für die Wirtschaft und die Gesellschaft.


2016 wurden nominiert:

Kategorie Koch

René Kaufmann, Restaurant Rössli Illnau, 8308 Illnau

Anja Bühler, Kongress Hotel Seepark Thun, 3602 Thun

Thierry Fischer, Schloss Binningen, 4102 Binningen

Kategorie Restaurationsfachmann/-frau

Miriam de Melo, Gasthof zum Goldenen Sternen, 4052 Basel

Martina Pfister, Opernhaus Gastronomie, 8008 Zürich

Manuel Baur, Romantik Seehotel Sonne, 8700 Küsnacht

Kategorie Bäcker-Konditor-Confiseur

Urs Köppel, Confiserie Köppel AG, 8590 Romanshorn

Isabella Frey, Gnädinger am Schauffhauserplatz, 8057 Zürich

Hermann Woodtli, Brioche, 3422 Kirchberg

Kategorie Fleischfachmann/-frau

Urs Kern, Kern Metzgerei & Spezialitäten, 8755 Ennenda

Christoph Jenzer, Jenzer Fleisch und Feinkost AG, 4144 Arlesheim

Philip Fässler, Metzgerei Fässler, 9050 Appenzell/Steinegg


Die Nominierten werden in den nächsten Wochen von den Mitgliedern der Jury besucht und beurteilt. Die Gewinner werden bei der feierlichen Preisverleihung am Montag, 19. September 2016, im Zürcher Kaufleuten ausgezeichnet. Zur Preisverleihung, die von Mona Vetsch moderiert wird, werden über 450 Gäste erwartet.

Der Preis „Zukunftsträger – Lehrmeister des Jahres“

Seit 2011 verleihen das GastroJournal und Bischofszell Nahrungsmittel AG den Titel „Zukunftsträger“. Hinter dem Preis steht die Idee, das Engagement für die handwerkliche Berufsbildung zu fördern. Die Lehrmeister, welche unermüdlich und mit grossem Einsatz Lernende ausbilden und fördern, bilden die Grundlage der Qualität des Schweizer Handwerks. Mit dem Preis erhalten sie eine verdiente Anerkennung für ihre Leistung.



Ausgezeichnet werden das besondere Engagement beim Vermitteln von Grundlagen, Handwerk, Fachkompetenz und Wissen, aber auch die soziale Integration, die Förderung der Lernenden und ihrer Persönlichkeit sowie das Hochhalten des Berufsstolzes.

Für den Preis angemeldet werden die Lehrmeister von ihren Lernenden. Eine unabhängige Fach-Jury bewertet die Kandidaten. Pro Kategorie werden drei Lehrmeister nominiert, die von der Jury persönlich besucht und beurteilt werden. Einer davon wird zum Lehrmeister des Jahres bestimmt. Mit diesem Verfahren wird dem Anspruch an Glaubwürdigkeit, Unabhängigkeit und Transparenz bei Nominierung und Juryentscheidung Rechnung getragen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation hat dem Preis dafür das Prädikat „100 Prozent Qualität“ verliehen.

Mehr erfahren Sie unter zukunftstraeger.ch.

 

Artikel von: GastroSuisse
Artikelbild: Symbolbild © Kzenon – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Die besten Lehrmeister der Lebensmittelbranche nominiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.